Logo News Medizin 2000
 
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 24.06.16, Uhrzeit: 23.57

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 


   

 

 

Soziale Netzwerke mit Medizin 2000-Seiten 

        

 

WERBUNG

 

 

Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenbereiche
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen

 

 

 

 

 

Selen als Nahrungsergänzung kann Diabetes-Risiko steigern.
Berlin - Nahrungsergänzungsmittel mit Selen sollten nicht ohne Empfehlung des Arztes eingenommen werden. In einer sieben Jahre dauernden Studie nahmen mehr als 1.200 Gesunde täglich 200 Mikrogramm Selen oder ein wirkstofffreies Placebo ein. Das Risiko, an einem Diabetes Typ 2 zu erkranken, stieg bei Seleneinnahme um 50 Prozent, so die im Jahr 2007 publizierte Studie. Der endgültige Nachweis des Zusammenhangs zwischen Seleneinnahme und Diabetes steht allerdings noch aus. mehr

Quelle: PRESSEMITTEILUNG:  ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände

 

 

 

 


Medizinische Rehabilitation:
Reha-Markt richtet sich neu aus. Die Anzahl stationärer Rehabilitations-Fälle steigt bis 2020 auf jährlich 2,04 Millionen. mehr

Quelle: Pressemitteilung 11. Deutscher IIR REHA-Kongress

 

 

 

Hoher Kaffeekonsum während der Schwangerschaft behindert das Wachstum der Kinder. In einer in Großbritannien an 2.635 Schwangeren (8.-12.Woche) mit einem niedrigen Schwangerschaftsrisiko durchgeführten Beobachtungsstudie  wurde deutlich, dass sich ein hoher  Kaffeekonsum der werdenden Mütter negativ auf das spätere Wachstum ihrer Kinder auswirkt. Vereinfacht gesagt: Je höher der Kaffeekonsum, um so kleiner die Kinder. mehr

Quelle: Pressemitteilung CARE Study Group

 

 


Neuer Wirkstoff gegen metastasierten Brustkrebs in klinischer Studie. Proteinkinasen befinden sich im Fadenkreuz der modernen Krebsforschung. Seit man weiß, dass diese Eiweißmoleküle bei der Tumorentwicklung eine Rolle spielen, konzentriert sich die Forschung darauf, Wirkstoffe zu finden, die überaktive Proteinkinasen hemmen und damit die Krebszellen am Wachstum hindern. Einer dieser Wirkstoffe wird nun im Rahmen einer weltweiten Phase III Studie an der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg geprüft. mehr

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 


DMP Brustkrebs: Aktuelle Leitlinien zeigen Änderungsbedarf auf IQWiG publiziert Abschlussbericht zu Update-Recherche / Aspekt Antikörpertherapie stärker berücksichtigen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat am 25. November 2008 die Ergebnisse einer Update-Recherche evidenzbasierter Leitlinien zu Brustkrebs vorgelegt. Ziel des Berichts ist es, aus aktuellen, methodisch hochwertigen Leitlinien diejenigen Kernempfehlungen zu identifizieren, die für die geplante Überarbeitung des Disease-Management-Programms (DMP) Brustkrebs von Bedeutung sein könnten. mehr

Quelle. Presseinformation IQWIG

 

 


Brustkrebs-Therapie: Weltweit erste erfolgreiche Teilung der gesunden Brust nach operativer Entfernung der erkrankten Brust (totale Mastektomie). In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 15.000 Frauen an Brustkrebs. Bei ca. 30 Prozent der Betroffenen muss eine Brust entfernt werden. Ein solcher Eingriff verändert nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern hat mitunter Auswirkungen auf die gesamte Persönlichkeit. Mit Rücksicht auf die Lebensqualität der Patientin ist eine Brustrekonstruktion daher ein wichtiger Teil der Therapie, in der psychische und ästhetische Gesichtspunkte neben den onkologischen Aspekten angemessen berücksichtigt werden sollten.mehr

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 



Therapie schwerster Verbrennungen: Haut aus dem Automaten.
Ein vollautomatisiertes Verfahren soll die Herstellung von künstlichem Gewebe verbessern: Haut, die im Labor hergestellt wird, können Mediziner für Transplantationen nutzen. An diesem Gewebe lassen sich auch Chemikalien ohne Tierversuche kostengünstig testen. mehr

Quelle:Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 

 

 


Schutzimpfung gegen Gebärmutterhalskrebs: renommierte Experten fragen wie wirksam die Impfung wirklich ist?
Wissenschaftler fordern Neubewertung der Empfehlung für die HPV- Impfung. Die irreführende Kampagne wird scharf kritisiert. mehr

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 

 


Auszeichnung für erfolgreiche Kopfschmerztherapie.
Die Psychologin und Psychotherapeutin Birgit Gunreben-Stempfle aus dem Schmerzzentrum des Universitätsklinikums Erlangen (Direktoren: Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler und Prof. Dr. Stefan Schwab) wurde auf dem Schmerzkongress 2008 in Berlin mit einem so genannten Posterpreis ausgezeichnet. Birgit Gunreben-Stempfle stellte auf dem Kongress mit 2.500 Schmerzexperten aus dem In- und Ausland die Langzeitergebnisse einer multimodalen Kopfschmerztherapie vor.Das Ergebnis: Patienten mit sehr häufigen Kopfschmerzen, bei denen Medikamente alleine nicht wirkten, konnte mit der Erlanger Spezialtherapie dauerhaft geholfen werden. mehr

Quelle:Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 

 

Energy Harvesting:  Werden Hörgeräte bald unabhängig von der Stromversorgung durch teure Batterien?  Lebensrettende Sensoren und Kaugeneratoren fürs Hörgerät mehr
Quelle:Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 


 

 

Forschung zeigt: Die „Pille“ steht zu Unrecht im Ruf, das Körpergewicht zu erhöhen.  IQWiG ermuntert Frauen, informierte Entscheidungen über Verhütungsmittel und Gewichtskontrolle zu treffen / Manche Methoden zum Abnehmen sind
gesundheitsschädlich.
mehr

Quelle: Presseinformation IQWIG

 

 



Genprofiling bei Brustkrebs: Aggressive Formen des Mammakarzinoms gezielter erkennen und behandeln.  Neue Untersuchungsmethoden ermöglichen es dem Pathologen, besonders aggressive und gefährliche Vertreter des Mammakarzinoms
zu erkennen.
mehr
 

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung



IQWIG rät: Erkältungen vorbeugen: Händewaschen schützt mehr als Vitamine.  Vitamin C kann Ansteckung nicht verhindern / Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln wird häufig überschätzt mehr
Quelle: Presseinformation IQWIG



 


Leitlinien bei Brustkrebs anwenden: Prof. Rolf Kreienberg
fordert im Brustkrebsmonat Oktober die Anwendung evidenzbasierter Standards in der Brustkrebsbehandlung und sieht noch erhebliche Defizite bei der Brustkrebsfrüherkennung und Dokumentation
. mehr
Quelle:Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 

 

 

 

Gelenkersatz: sind moderne und schonende OP-Verfahren den seit Jahrzehnten üblichen Totalendoprothesen (TEP) bei den Langzeitergebnissen tatsächlich unterlegen?
Im renommierten British Medical Journal wurde jetzt eine entsprechende Vergleichs-Studie veröffentlicht.
mehr

Quelle: Presse-Information British Medical Journal


 

 
 

Brustkrebs-Therapie und Prophylaxe: möglicherweise kann schon bald eine besonders bösartige Sonderform des Brustkrebs mit Hilfe eines gentechnisch hergestellten, und im Tierexperiment erfolgreich getesteten Impfstoffs behandelt werden. mehr

  Quelle: Presse-Information Fachblatt Cancer Research

 



Therapie Herzinsuffizienz: Der Einsatz der teuren Sartane (Angiotensin-Rezeptorblocker) lohnt sich offenbar nicht. mehr

  Quelle: Medline Abstract

 

 

 

Vorsicht Ayurveda:  Die über das Internet verkaufen Ayurveda-Medikamente sind oft mit giftigen Metallen verunreinigt. mehr 
Quelle: Journal of the American Medical Association





Gelenkersatz / Totalendoprothese:  Der operative Knie- und Hüftgelenksersatz gehört seit vielen Jahren auch in Deutschland zu den am häufigsten ausgeführten Operationen. Selbst bei älteren Patienten jenseits des 75. Lebensjahres sind sie mittlerweile üblich.
Die Eingriffe sind meist in der Lage die durch Gelenkverschleiß verursachten Schmerzen dauerhaft zu beseitigen. Allerdings sind die sog. Totalendoprothesen (TEP) des Hüft- und Kniegelenks auch mit spezifischen Risiken verbunden.
mehr

 Quelle: Medline Abstract

 

 


Probiotika senken bei Kindern die Antibiotika erhalten das Durchfallrisiko : In dieser Studie konnte gezeigt werden, dass probiotisch wirkende Milchsäurebakterien tatsächlich die Häufigkeit von Durchfällen reduzieren. mehr

 Quelle: Medline Abstract

 

 


Blasenkrebstherapie mit einem Mistelextrakt: Ein Rückfall kann bei einem oberflächlich wachsenden Blasenkrebs mit einem Mistelextrakt verhindert werden. mehr

  Quelle: Medline Abstract - Werbung

 


Brustkrebstherapie mit einem standardisierten Mistelextrakt (Studie I) :  In einer doppelblind, randomisiert und Placebo kontrollierten Studie konnte bei 272 Brustkrebs-Patientinnen gezeigt werden, dass ein standardisierter Mistelextraklt in der Lage ist die Lebensqualität zu verbessern. mehr 
Quelle: Medline Abstract - Werbung




 

Rauchen und Frauen:  Bei Raucherinnen sind etwa 64% aller Todesfälle direkt auf das Rauchen zurück zu führen. Bei ehemaligen Raucherinnen sind es dagegen nur noch 28%. Dieser drastische Risiko-Rückgang beweist, dass es sich wirklich lohnt mit dem Rauchen aufzuhören. mehr

  Quelle: Medline Abstract

 


Risikoarm und keine Abtreibung: die „Pille danach“  
Das Deutsche Ärzteblatt räumt in seiner aktuellen Ausgabe (Heft 18 vom 2. Mai 2008)  mit einigen hartnäckig verbreiteten Vorurteilen auf, die sich im Zusammenhang mit dem Thema „Notfall-Verhütung“ und der  „Pille danach“  in der Öffentlichkeit halten und die ungerechtfertigter Weise deren empfehlenswerte Anwendung in Deutschland noch immer einschränken. mehr

  Quelle: Deutsches Ärzteblatt

 


Herzinfarkt-Vorbeugung: die empfohlene medikamentöse Senkung erhöhter Homozystein-Blutwerte durch die Einnahme von Folsäure und den Vitaminen B6 und B12 vermindert bei Frauen ein bereits erhöhtes Herzinfarkt-Risiko nicht. mehr 

  Quelle: Medline Abstract

 


Berufsverband der Frauenärzte e.V. warnt vor Sex-Risiko mit Spätfolgen. mehr

 

 

 

Cholesterin-Panik: mäßiger Eierkonsum erhöht das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko offenbar nicht. Bei besonders  gesundheitsbewussten Menschen gelten Eier schon seit langer Zeit als gefährliche "Cholesterin-Schleuder" und werden daher von diesen völlig aus der Diät verbannt. Dabei scheint es sich aber um eine übertriebene Schutz-Maßnahme zu handeln, die möglicherweise nur bei Zuckerkranken Sinn macht. mehr

Quelle: Medline Abstract

 


Berufsverband der Frauenärzte e.V. informiert: Späte Mutterfreuden – Chancen und Risiken. mehr

 

 

 

 

Vitamin D und Brustkrebsrisiko - Eine hohe Vitamin-D-Konzentration im Blut schützt Frauen jenseits der Wechseljahre vor Brustkrebs. Untersuchungen aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum bestätigen diesen Zusammenhang und zeigen darüber hinaus, dass eine bestimmte Genvariante des Vitamin-D-Rezeptors mit einem erhöhten Risiko für Brustkrebs einhergeht, wenn der Tumor Rezeptoren für das weibliche Sexualhormon Östrogen aufweist. mehr

  Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 


 

Bleibelasteter Zahnersatz aus China beunruhigt Patienten in den USA: In einer Krone wurde mit 210 ppm (parts per million) deutlich mehr als die doppelte Menge des US-Grenzwertes entdeckt, meldet das Fachmedium Spectator Dentistry in seiner April-Ausgabe. mehr

Pressemitteilung Spectator Dentistry

 


"Schon gehört?" - Tag gegen Lärm 2008 - UBA fordert regionale Maßnahmen gegen hohe Lärmbelastungen. Lärm belastet die Bevölkerung unvermindert stark. Das ist das Ergebnis einer Erhebung in großen Ballungsräumen und der Umgebung stark befahrener Verkehrswege. Ein ständig hoher Lärmpegel kann nachteilige gesundheitliche Wirkungen auf den menschlichen Organismus haben, wie Schlafstörungen oder Probleme mit dem Herzkreislaufsystem. Das wies das Umweltbundesamt (UBA) in mehreren Studien nach. mehr

  Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 


München, Frankfurt und Heidelberg bei Krankenhauspatienten besonders beliebt - ein Ranking der Gesundheitszentren. In der Wachstumsbranche "Gesundheitswirtschaft" streben viele Regionen danach, sich als führendes überregionales Gesundheitszentrum zupositionieren. mehr

Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung

 


ALLERGOONCOLOGY: JUNGES FORSCHUNGSGEBIET INTERNATIONAL ETABLIERT.   Die Erforschung der Zusammenhänge zwischen Allergie und Tumorentwicklung -und der mögliche Nutzen für zukünftige Krebstherapien - hat sich endgültig als eigenständige Forschungsdisziplin etabliert. mehr

  Presseinformation AllergoOncology Symposium

 



Sex: Ist kürzer besser?  Gängige Vorurteile besagen, dass Geschlechtsverkehr um so befriedigender ist, je länger er dauert. Doch US-Wissenschaftler fanden nun bei einer Befragung von erfahrenen Sex-Experten heraus, dass dies wahrscheinlich
nicht der Fall ist.
mehr

Quelle: Pittsburgh Post-Gazette

 

 

Alternative/additive Krebstherapie:  Krebsexperten sind sich nicht einig wenn es darum geht, ob Antioxidantien im Rahmen einer Krebstherapie eingenommen werden sollen oder lieber nicht.
Antioxidativ wirksame Substanzen kommen  natürlicherweise in der Nahrung (z.B. Traubensaft und Rotwein) und im menschlichen Organismus vor. Ob sie zum Schutz vor Schädigungen von z.B. Zellkernen und –membranen dienen und somit Krankheiten wie Arteriosklerose, Krebs und Grauem Star positiv beeinflussen, ist bisher noch umstritten.
mehr

  Quelle: Medline Abstract

 


 


Kniegelenk Endoprothese-OP:
Nachweislich bessere Ergebnisse durch Mindestmengen bei Kniegelenk-Totalendoprothesen-Operationen - G-BA legt Ergebnisse der Mindestmengen-Begleitforschung vor. mehr

  Quelle: Pressemitteilung Gemeinsamer Bewertungsausschuss GBA

 

 

 

Depressionen: Moderne Antidepressiva sind möglicherweise nicht wirksamer als die in klinischen Studien parallel geprüften Scheinmedikamente (Placebos). mehr

  Quelle: Medline Abstract

 


Rauchen und Impotenz: das Rauchen von Zigaretten erhöht das Risiko für eine erektile Dysfunktion (Impotenz). mehr

  Quelle: Medline Abstract

 


Gebärmutterhals-Krebs: Pap-Test ist noch immer der Goldstandard der Diagnostik: 
das seit vielen Jahrzehnten übliche Diagnoseverfahren zur frühzeitigen Entdeckung des Gebärmutterhals-Krebses - der sog. Pap-Test - hat Konkurrenz bekommen. mehr
 

  Quelle: Medline Abstract

 


 

Erblindungsgefahr nach Augenoperation
Köln – Das bei einigen Operationen ins Auge injizierte Gas kann durch Ausdehnung zur Erblindung führen.
mehr

  Quelle: Deutsches Ärzteblatt

 


Gürtelrose und Nervenschmerzen: 
Die Vorbeugung einer
sog. Herpes-zoster (Gürtelrose)-Neuralgie wäre  sehr wichtig, da es nach dem Abheilen einer Herpes-zoster-Infektion  häufig zu lang anhaltenden und gelegentlich sehr starken Nervenschmerzen kommt . Seit langer Zeit wird unter Experten diskutiert, ob eine  Corticosteroid-Prophylaxe das Auftreten dieser Neuralgien verhindern kann. Nun zeigt sich in einer Metaanalyse der vorhandenen Untersuchungen, dass dies offenbar nicht
möglich ist.  mehr

Quelle: Medline Abstract

  

 


Herzinsuffizienz wird durch Immuntherapie gebessert: Eine unspezifische Immunmodulation mit Eigenblut eignet sich gut für die Behandlung von Patienten mit leichter Herzinsuffizienz, bzw. für Kranke die in der Vergangenheit noch keinen Herzinfarkt durchgemacht haben. mehr 

  Quelle: Medline Abstract

 


Totalendoprothese Hüftgelenk: Die frühzeitige volle Belastung einer nicht-zementierten Endoprothese  - in Kombination mit einer aktiven Rehabilitation - erhöht bei ausgewählten Patienten nicht das Risiko einer frühzeitigen Prothesenlockerung. mehr

  Quelle: Medline Abstract

 


Eierstockkrebs: Pille schützt viele Jahrzehnte lang vor einem Ovarialkarzinom: Die Einnahme der Antibabypille kann jährlich zehntausende von Leben retten. Frauen die in der Vergangenheit die Pille verordnet bekamen, haben ein deutlich geringeres Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken.  Wissenschaftler fordern daher "Weg mit der Rezeptpflicht!", da diese unnötigerweise den Zugang zu einem wichtigen Anti-Krebsmittel  erschwert. mehr

  11. Deutscher IIR REHA-Kongress

 

 

 
 

 

 

  

 

                                                            WERBUNG


Hier könnten auch Sie über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw. Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren...... 


Asthma-Management mit Hilfe des bewährten FeNO-Atemtests: Der FeNO-Test analysiert in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) und damit die Stärke einer Entzündung der Atemwege. Erst mit Hilfe dieses Tests werden Fehldiagnosen vermieden und ein effizientes Management der medikamentösen Asthma Therapie möglich.

Der von der Aerocrine AG entwickelte FeNO-Atemtest schafft  ideale Voraussetzungen für zuverlässige  Asthma-Diagnosen und für die Optimierung der medikamentösen Asthma-Behandlung.
Mit Hilfe des FeNO-Atemtests kann der behandelnde Arzt   in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) schnell und zuverlässig messen und so die Stärke einer Entzündung, den Krankheitsverlauf, bzw. den Erfolg der medikamentösen Asthma-Therapie dokumentieren.  Der FeNO-Atemtest wird mit den innovativen Messgeräten NIOX MINO
®
 und NIOX VERO® durchgeführt, die von der Aerocrine AG entwickelt wurden und die für alle Arztpraxen und alle Kliniken geeignet sind.  Diese Geräte können hier in 
Deutschland  Schweiz  Österreich bestellt werden.

Pharmaökonomie: Schätzungen zufolge belaufen sich  in Europa die medizinischen Gesamtkosten die im Zusammenhang mit der Fehldiagnose Asthma ausgegeben werden, pro Jahr auf  58 Milliarden EURO. Bei der breiten Anwendung des FeNO-Tests  könnten die Fehldiagnosen vermieden und so viel Geld eingespart werden.

 

 

Das Beste am Norden -   Hochzeitsfotos vom Profi

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Sanorell Pharma informiert:

Die seit mehreren Jahrzehnten bewährte Therapie mit Thymus-Extrakten (sog. "Thymus-Therapie") ist in Zusammenarbeit mit  Sanorell Pharma trotz diverser Gesetzesänderungen  weiterhin uneingeschränkt möglich

Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht den Therapeuten die Fortführung der bei vielen Patienten sehr beliebten Immuntherapie.   mehr Informationen hier.


 


 

Gefährliche Virus-Grippe (Influenza):  nach wie vor ein starkes, körpereigenes Immunsystem der beste Schutz  


Mit innovativen Methoden der Alternativmedizin versuchen ganzheitlich orientierte Therapeuten das geschwächte Immunsystem zu stärken.  Wenn die Grippeimpfung wie im Jahr 2014 versagt, muss sich der Körper bei einer Influenza-Infektion selbst helfen. Eine bewährte Möglichkeit der Selbsthilfe sind Nahrungsergänzungsmittel wie VitalPlus von Sanorell Pharma. Vital Plus enthält wertvolle Vitamine und Spurenelemente (in jeder Apotheke zu beziehen). Es ist nur logisch, dass man seinen eigenen Körper dabei unterstützen muss, wenn er die Gesundheit schützen soll:

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

Gut essen:  das Alte Haus im Hannoverschen Wendland

 

Willkommen in Jameln! Willkommen im Alten Haus!

Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre unseres Restaurants, die Kunst an seinen Wänden, die ausgewählten Freuden für Ihren Gaumen aus der Küche und die große Auswahl an Antipasti an unserem Buffet, ergänzt von ausgesuchten Weinen und Spirituosen in den Regalen oder einem frischen König Pilsener vom Fass auf sich wirken.
mehr lesen

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin und Naturheilkunde  - empfiehlt:

vier im Weltbild Verlag erschienene Gesundheitsratgeber

    

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

In unsicheren Zeiten sind kanadische Immobilien ein Ausweg mit Doppel-Nutzen: Sicherheit und Spaß für die ganze Familie

Eine in Nova Scotia, Kanada, gelegene Privatinsel, bzw. ein Farmgrundstück in unmittelbarer Meeresnähe, stellen eine solche sichere Kapitalanlage dar. Fern von Europa. Mehr Informationen hier 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal 

 


Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Plus Diät von Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde und Alternativmedizin


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Test: Vitamine und Spurenelemente vpon Sanorell sind unverzichtbar




  

Die Cochrane Library ist eine elektronische Bibliothek, die man über das Internet benutzen kann. Sie enthält Aussagen über die Wirksamkeit medizinischer Behandlungsverfahren.




hier (deutsch)

hier (englisch)

 

   

 

 



Soziale Netzwerke


 

 

 

zum Seitenanfang

 




 
 

Linkliste Medizin 2000



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
ssi

 

| Asthma Diagnose | Audio Podcast Augenheilkunde | Basalinsulin |Bienengift Allergie | Biologischer Bypass |Brustkrebs BehandlungCOPD Therapie | Deutsche Ärzte |
 | Micronjet-Technologie |      Molekulare-Allergiediagnostik  | Minimal invasive Operationstechniken | Mistel Therapie Krebs | Nagelpilz | Naturheilverfahren |
| Presseerklärungen Pharmaunternehmen | Presseerklärungen Krankenhäuser | Presseerklärungen Krankenkassen | Ragweedallergie | Reha | Reisemedizin |  rheumatische Arthritis |
| Graspollen Allergie2 | Hausstaubmilben Allergie2| Katzenhaar Allergie 2|  Ragweed Allergie 2|  Heiraten |
  


Copyright ©  LaHave Media Services Limited