Bildnachweis: Fotolia     Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt |


Themen-Websites A-Z
im Info-Netzwerk
Medizin 2000

 

 

 

Quelle: Medline Abstract


Informationen zur unspezifischen Immuntherapie bei Allergien hier


Herzinsuffizienz: Eine unspezifische Immunmodulation mit Eigenblut eignet sich gut für die Behandlung von Patienten mit leichter Herzinsuffizienz, bzw. für Kranke die in der Vergangenheit noch keinen Herzinfarkt durchgemacht haben.

 

Bei Patienten die unter einer Herzinsuffizienz leiden, werden im Blut oft Zeichen einer allgemeinen Entzündung gefunden.  Die bei diesen Patienten beobachtete Aktivierung des Immunsystems geht oft mit erhöhten Werten von entzündungsfördernden Zytokinen im Blut und Gewebe einher. Außerdem treten  bei den Kranken für einige kardiale Antigene spezifische Autoantikörper auf. Experten vermuten, dass einige der nachgewiesenen Moleküle den Herzmuskel schädigen. Dies kann schnell zum Herzversagen führen. Die Anwendung nichtspezifischer Immunmodulationstherapien (IMT) könnten bei Verwendung von aufbereitetem Eigenblut vielen unter einer Herzinsuffizienz leidenden Patienten helfen.  Die so erreichte Veränderung der Immunantwort kann bei Patienten mit Herzinsuffizienz die Zahl erstmaliger stationärer Aufnahmen,  sowie das allgemeine Sterberisiko vermindern.

Eine Arbeitsgruppe um Professor Guillermo Torre-Amione führten in  Houston unter Einschluss  2.426 Patienten eine Doppelblind-Studie durch.  Die Patienten erhielten nach dem Zufallsprinzip eine aus Eigenblut-Injektionen bestehende unspezifische Immuntherapie oder ein Scheinmedikament.  Primäre Endpunkte der Untersuchung waren der Tod (alle Gründe) oder eine  erstmalige stationäre Aufnahme aufgrund von Herz-Kreislauf-Symptomen.

Bei zwei Patientengruppen erwies sich die unspezifische Immuntherapie als überraschend erfolgreich:  Bei Patienten mit NYHA-II-Herzinsuffizienz oder ohne vorherigen Herzinfarkt  reduzierte die Immuntherapie das Risiko für die beiden definierten Endpunkte der Studie um 26%, bzw.  39%.

Aufgrund dieser Daten kamen die Autoren der Studie zu dem Schluss, dass sich die unspezifische Immuntherapie gut für jene herzinsuffizienten Patienten eignet, die in die NYHA-Klass-II eingeordnet werden können, bzw. die in der Vergangenheit noch keinen Herzinfarkt hatten.


Informationen zur unspezifischen Immuntherapie bei Allergien hier

 


 

 

Die vollständige englischsprachige Kurzversion dieser Studie (sog. MEDLINE Abstract) finden Sie hier

 

 

Results of a non-specific immunomodulation therapy in chronic heart failure (ACCLAIM trial): a placebo-controlled randomised trial.

Lancet. 2008 Jan 19;371(9608):228-236.

Torre-Amione G, et al.

Abstract


BACKGROUND: Evidence suggests that inflammatory mediators contribute to development and progression of chronic heart failure. We therefore tested the hypothesis that immunomodulation might counteract this pathophysiological mechanism in patients.

METHODS: We did a double-blind, placebo-controlled study of a device-based non-specific immunomodulation therapy (IMT) in patients with New York Heart Association (NYHA) functional class II-IV chronic heart failure, left ventricular (LV) systolic dysfunction, and hospitalisation for heart failure or intravenous drug therapy in an outpatient setting within the past 12 months.

Patients were randomly assigned to receive IMT (n=1213) or placebo (n=1213) by intragluteal injection on days 1, 2, 14, and every 28 days thereafter. Primary endpoint was the composite of time to death from any cause or first hospitalisation for cardiovascular reasons. The study continued until 828 primary endpoint events had accrued and all study patients had been treated for at least 22 weeks. Analysis was by intention to treat. This study is registered with ClinicalTrials.gov, number NCT00111969.

FINDINGS: During a mean follow-up of 10.2 months, there were 399 primary events in the IMT group and 429 in the placebo group (hazard ratio 0.92; 95% CI 0.80-1.05; p=0.22). In two prespecified subgroups of patients-those with no history of previous myocardial infarction (n=919) and those with NYHA II heart failure (n=689)-IMT was associated with a 26% (0.74; 0.57-0.95; p=0.02) and a 39% (0.61; 95% CI 0.46-0.80; p=0.0003) reduction in the risk of primary endpoint events, respectively.

INTERPRETATION: Non-specific immunomodulation may have a role as a potential treatment for a large segment of the heart failure population, which includes patients without a history of myocardial infarction (irrespective of their functional NYHA class) and patients within NYHA class II.

 

The immune therapy used in the study is called immunomodulation therapy (IMT), and involves removing blood from a patient, subjecting it to controlled levels of stressful chemicals, and then re-administering the blood back into the patients. The overall effect is to alter the immune response by reducing potentially damaging inflammation and enhancing other anti-inflammatory responses.

 

 

 

 

 

  [an error occurred while processing this directive]

 

 

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

| Anthroposophische Medizin | Abstammungsgutachten | ACE-Hemmer | Adipositas Therapie | AIDS/HIV | Allergie Therapie | alternative Krebs Therapie | Antibabypille |
| Arterienverkalkung | Arzt Beruf | Arthrose / Rheuma Therapie | Asthma Therapie | Audio Podcast | Augenheilkunde | Basalinsulin | Bienengift Allergie |
| Betablocker Therapie | Brustkrebs BehandlungCOPD Therapie | Deutsche Ärzte | Diabetes / Zuckerkrankheit | Diagnostica aktuell | DNA Vaterschaftstest |
| Erektile Dysfunktion| Endoprothese | Erkältungen | Evidence based Medicine | Frauenheilkunde | German Leading Hospitals | Gesundheitspolitik | Gräser Impf Tablette |
| Grippe News | Gynäkologie | Haarausfall | Hausarzt | Hausstaubmilben Allergie | Herzkrankheiten | Herzinfarkt Prophylaxe | Herzinfarkt Therapie |
 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |
 | Homöopathie | Homöopunktur | Hörgeräte | Hüftgelenk Endoprothese Hundehaar Allergie | Hunde Vermittlung | Hyperthermie Therapie  |
 | Hypertonie Therapie   | Impotenz Therapie | Impf-Schutz| Insektengift Allergie | Integrative Medizin | Kardiologie aktuell
| Humangenetik |   | Katzenhaar Allergie | Kniegelenks Endoprothese | Komplementärmedizin Onkologie | Krankenhäuser | Krebstherapie News |
 | Latex Allergie | Lebensmittel Allergie | Magenleiden | Medikamente News | Medizintechnik Medizin Recht | Mistel Therapie Krebs  |
 | Naturheilverfahren |  | Naturheilkunde | Natürlich heilen | Nervenkrankheiten | Nierenkrebs Therapie | Notfall Medizin | Onkologie News | online Hausarzt |
  | Orthomolekulare Medizin |Orthopädie | Osteoporose | Pollenallergie News | Pressearchiv | Presseerklärungen / Presseinfos | Reise |
 | Report Medizin | Rheuma | Sanotropika | Science Podcast  | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbsthilfe Gruppen | Spezifische Immuntherapie SIT |
| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |
| Tumorvakzine News | unspezifische Immuntherapie | Video Podcast | Vaterschaftstest | Vitamine und Spurenelemente | Wespengift Allergie | ZNS Erkrankungen |
| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |
  

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited