Bildnachweis: Fotolia     Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

Presseinformation IQWIG


DMP Brustkrebs: Aktuelle Leitlinien zeigen Änderungsbedarf auf

IQWiG publiziert Abschlussbericht zu Update-Recherche / Aspekt
Antikörpertherapie stärker berücksichtigen
 
Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen
(IQWiG), 


Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen
(IQWiG) hat am 25. November 2008 die Ergebnisse einer Update-Recherche
evidenzbasierter Leitlinien zu Brustkrebs vorgelegt. Ziel des Berichts
ist es, aus aktuellen, methodisch hochwertigen Leitlinien diejenigen
Kernempfehlungen zu identifizieren, die für die geplante Überarbeitung
des Disease-Management-Programms (DMP) Brustkrebs von Bedeutung sein
könnten. Demnach stehen die Aussagen des DMP zwar nicht in Widerspruch
zu aktuellen Leitlinien. Allerdings erscheint das DMP
ergänzungsbedürftig, da einzelne Neuerungen insbesondere bei der
Antikörpertherapie dort noch nicht berücksichtigt sind.

Evidenz ausführlich dokumentiert

Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) haben die
Wissenschaftler systematisch nach neuen Leitlinien gesucht, deren
methodische Qualität bewertet und daraus relevante Empfehlungen
zusammengestellt. Sie umfassen die Aspekte Diagnose, Therapie,
Nachsorge und Rehabilitation ebenso wie psychosoziale Betreuung und
Patientinneninformation. Zudem dokumentiert der Bericht die in den
Leitlinien genannten wissenschaftlichen Belege für diese Empfehlungen.
Überprüft wurde die Evidenz allerdings nicht. Darin unterscheiden sich
die Leitlinienbewertungen von den Nutzenbewertungen des Instituts.

Keine Widersprüche zwischen DMP und aktuellen Empfehlungen

Eingeschlossen wurden insgesamt 23 hochwertige Leitlinien, die
Empfehlungen zur Behandlung von Brustkrebs enthalten. Wie die
Auswertung ergab, stimmen die Empfehlungen mit den Vorgaben des DMP
weitgehend überein. Die Wissenschaftler fanden aber einige Neuerungen,
die es erforderlich machen, über eine Modifikation des DMP zu beraten.
Dies betrifft insbesondere die Empfehlungen zur Antikörpertherapie mit
Trastuzumab als generelle Indikation bei bestimmten Formen des
Mammakarzinoms. Der Wirkstoff war erst nach der letzten Überarbeitung
des DMP Brustkrebs zur adjuvanten Therapie in Deutschland zugelassen
worden.

Zudem behandeln die aktuellen Leitlinien eine ganze Reihe von
Versorgungsaspekten zur Diagnostik, operativen Therapie,
Strahlentherapie, Systemtherapie sowie psychosozialer Betreuung und
Nachsorge detaillierter, als das im DMP der Fall ist. Möglichen
Ergänzungs- und Spezifizierungsbedarf sehen die Wissenschaftlerinnen
und Wissenschaftler beispielsweise im gesamten Bereich der
Systemtherapie. Im Unterschied zum DMP werden in den Leitlinien bei
der endokrinen Therapie und der Chemotherapie einzelne Substanzen und
Therapieregimes benannt.

Einige Leitlinien empfehlen außerdem den Einsatz von "Breast Care
Nurses", also von speziell ausgebildeten Pflegeexpertinnen oder
-experten für Brusterkrankungen.

Zum Ablauf der Berichtserstellung

Die vorläufigen Ergebnisse, den sogenannten Vorbericht, hatte das
IQWiG Ende April 2008 veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Da
die eingegangenen schriftlichen Stellungnahmen keine unklaren Aspekte
enthielten und keine Fragen offen blieben, verzichtete das Institut
auf eine mündliche Erörterung. Nach dem Ende des Anhörungsverfahrens
wurde der Vorbericht überarbeitet und als Abschlussbericht Ende
September 2008 an den Auftraggeber versandt. Eine Dokumentation der
schriftlichen Stellungnahmen wird in einem eigenen Dokument zeitgleich
mit dem Abschlussbericht publiziert.


Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.iqwig.de 

 

 

  [an error occurred while processing this directive]

 

 

Mittelteil News werbefrei
Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier informieren unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer jeweiligen Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete. 09.03.2018



Endlich ohne Schmerzen leben
 
Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung.Das sehr kleine WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier





Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben. Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet zahlreiche Atemgas-Analyse-Geräte an. Schwerpunkte des Specialmed-Produkt-Spektrums sind:
FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management (mit dem NoBreath)
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit (mit dem Gastrolyzer)
CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung (mit dem Smokerlyzer)


  

Für die
Therapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben   zum Teil gefährliche Nebenwirkungen.Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde. Mehr erfahren Sie hier


Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und begleitend zur Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel helfen.

Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen vor.

Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren? Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken
 




Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitamine und Spurenelemente versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch passende, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.

und Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie auch bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen



Vereinsportrait Ärzte gegen Tierversuche e.V. - Im Interesse von Mensch und Tier

»Medizinischer Fortschritt ist wichtig - Tierversuche sind der falsche Weg!« - Unter diesem Motto setzen sich die Ärzte gegen Tierversuche e. V. für eine tierversuchsfreie Medizin ein, bei der Ursachenforschung und Vorbeugung von Krankheiten sowie der Einsatz von modernen Forschungsmethoden, z.B. mit menschlichen Zellkulturen, im Vordergrund stehen.

mehr lesen

Sie sympathisieren zwar mit der vegetarischen Ernährung - können aber nicht auf Wurst und Fleisch verzichten?. Schluß mit dem schlechten Gewissen! Metzgermeister Claus Böbel liefert über seinen online Shop aus dem fränkischen Rittersbach in alle Regionen Deutschlands Fleisch und Wurstwaren in höchster handwerklicher Qualität - und auf Wunsch auch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.
mehr Informationen hier



 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                                   

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

  

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited