NEWS-MEDIZIN 2000
- Ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  






Themenwebsites
Medizin A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
28.02.2019


Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen Medizin,
Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2014  

Schriftgröße einstellen A A A

 

Herzinfarkt Prophylaxe

Nicht jeder hohe Blutdruck ist ein therapiebedürftiger Bluthochdruck (Hypertonie) 

 Spezielle Messungen wie die Pulswellen-Analyse führen auf die richtige Spur  

 

Die üblichen Blutdruckmessungen zeigen immer nur einen kurzen Moment im Blutdruckgeschehen. Vor allem haben sie nicht die Pulswelle im Blick, die vom Herzen ausgehend sich durch die Adern fortsetzt und etwas über die Gefäßwandelastizität aussagt. In manchen Fällen schafft erst eine Pulswellen-Analyse Klarheit, besonders bei jungen Sportlern.  

Der junge Zwei-Meter-Mann ist bestens durchtrainiert. Triathlon heißt sein Ziel und dafür strampelt er sich Tag für Tag ab. Doch kürzlich machte sein Hausarzt eine seltsame Entdeckung: Der Mann hat eine Hypertonie. Immer wieder misst er den Blutdruck und immer wieder sind die Werte zu hoch. Ist das möglich? Er verordnet einen Betablocker. Nichts passiert. Die Werte bleiben hoch. Bevor der Hausarzt die Therapie bei dem Kerngesunden intensiviert, schickt er ihn erst mal zum Fachmann.  

Für Prof. Dr. med. Martin Middeke, München, kein Einzelfall. Und er weiß, was zu tun ist: Sofort den Betablocker absetzen! Denn der Leistungssportler hat keine Hypertonie, sondern hervorragend elastische Blutgefäße. Und die verfälschen den mit der Armmanschette gemessenen Blutdruckwert erheblich. Amplifikation nennt man dieses ganz normale Phänomen und nur mit einer Pulswellenmessung kann man ihr auf die Spur kommen.  

Die Pulswellenmessung unterscheidet sich kaum von der regulären Blutdruckmessung. Doch sind dazu spezielle Apparaturen erforderlich, die nur in wenigen Praxen vorhanden sind. Anhand des Pulswellenverlaufs und der -geschwindigkeit kann man Rückschlüsse auf die Gefäßelastizität und auf den zentralen Druck ziehen – und dann auch erkennen, dass unser Leistungssportler Blutdruckwerte hat, die im Normbereich liegen. „Die normale Blutdruckmessung überschätzt den Blutdruck bei elastischen und unterschätzt ihn bei versteiften Gefäßen“, betont Middeke.

Gerade die isolierte systolische Hypertonie bei älteren Menschen wird daher in der Praxis mitunter erst spät erkannt.   Eine weitere Feinheit im Blutdruckgeschehen ist die nächtlichen Blutdruckabsenkung. Normalerweise liegt der Blutdruck in der Nacht 10 bis 20 mm Hg niedriger als am Tag. Gegen Morgen zu steigt er wieder an, schon vor dem aufstehen. Bei einem Teil der Hypertoniker fällt diese Regulation aus, sie haben auch nachts hohe Werte. Wieder andere Patienten haben nachts zu starke Blutdrucksenkungen. Solche Störungen lassen sich nur mit einer 24-Stunden-Messung aufspüren.   Für die Therapie bedeutet dies: Patienten mit nächtlichen Blutdruckspitzen profitieren eventuell von einer zusätzlichen abendlichen Medikation.

Für Patienten mit nächtlichem Blutdruckabfall kann dies verheerende Konsequenzen haben. Allgemein sollte die blutdrucksenkenden Medikamente – mit 24-Stunden-Wirkung und möglichst als Kombinationspräparat - morgens gleich nach dem Aufstehen eingenommen werden. „Je früher, desto besser, denn beim Aufstehen ist der Blutdruck schon hoch“, so Middeke.   In jedem Fall gilt, dass eine Hypertonie sorgfältig abgeklärt werden muss, bevor mit immer neuen Medikamenten und in immer tolldreisteren Kombinationen eine korrekte Blutdruck-Einstellung ausprobiert wird. In Anbetracht der heute zur Verfügung stehenden Medikamenten-Palette sollte für jeden Hypertoniker das Passende dabei sein. Von einer therapieresistenten Hypertonie will Middeke nichts wissen. Und von der oft lautstark propagierten renalen Denervation schon gar nichts. Äußerst fragliche Wirkung und unabsehbare Risiken bescheinigt er dieser Methode.   Wenn die Patienten sorgfältig diagnostisch untersucht wurden und ihre Medikamente korrekt einnehmen, dann sei praktisch jede Hypertonie gut zu therapieren.  

Dr. med. Ulrike Röper

Quelle: Medizinjournalisten-Stammtisch, München 2014

mehr Informationen zum Thema Blutdruckschwankungen hier

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert



 
Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum
Thema Bluthochdruck
und Herzinfarkt publizierten Text auch
hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert





Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert





Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert  

Mittelteil Werbung
Informieren und werben auf den Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000:   Hier können Kooperationspartner die Mitglieder ihrer Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen, besondere Kompetenzgebiete  sowie innovative Therapie- und Diagnose-Methoden informieren.
1.5.2019





NEUEINFÜHRUNG 
Dystorell

Traurig, müde, antriebslos? Neues Homöopathikum für das seelische Gleichgewicht 

Den Ausgleich liefert jetzt die Natur mit dem neuen Homöopathikum Dystorell. Es kombiniert sieben homöopathische Inhaltsstoffe aus Pflanzen, welche auf das angegriffene Nervensystem ausgleichend und stabilisierend, harmonisierend und beruhigend wirken. In Spritzenform kann das neue Homöopathikum auch im Rahmen der Homöopunktur eingesetzt werden.

mehr lesen

 

Endlich: ohne Schmerzen leben!

Die noch wenig bekannte Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung. Das extrem kleine und leichte WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie .
Das Hightech-Gerät wird erfolgreich angewandt bei Muskel- und Gelenkschmerzen.
Direktbestellung bei WeWoThom hier. Die Nutzer sind begeistert - mehr lesen




Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell, kostengünstig und nebenwirkungsfrei zu erheben. Einige Medizintechnik-Unternehmen haben sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet unterschiedliche Atemgas-Analyse-Geräte an.
Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums sind: der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem -Therapie-Management . Der H2 Atemtest, u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung in Einzel- und Gruppen-Therapie.






 

Für dieTherapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben  zum Teil gefährliche Nebenwirkungen und beeinträchtigen die Lebensqualität. Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden und nebenwirkungsarmen Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde - zum Beispiel aus der Homöopathie.
Mehr erfahren Sie hier





Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und zur begleitenden Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Peptid-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel kompetent helfen.






Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen der Virusgrippe-Erkrankung vor.
Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren?
Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken.






Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch physiologisch dosierte, rezeptfrei in der Apotheke zu beziehende Nahrungsergänzungsmittel der Vital-Plus Kombipackung  auszugleichen.
Über die Versandapotheke Fixmedika  können sich gesundheitsbewusste Verbraucher die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.





auch Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen








Animal Angels vertritt die unschuldigen, versklavten, gewaltsam transportierten Tiere – vor Gericht, auf der Straße, gegenüber Politik und Wirtschaft. Animal Angels hält das Andenken an die Tiere hoch - in der Animal Memorial Gedenkstätte im Animals' Angels-Büro - festgehalten in diesem online eingestellten Film



 


Soziale Netzwerke



     

 

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

Werbung auf den Websites des

Info-Netzwerk Medizin 2000:

Mit der Maus können Sie den
Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die die Website auf.

Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren.   1.5.2019
 
Sobald Sie den Mauszeiger über der Anzeige platzieren, können Sie den dann still stehenden Textblock in Ruhe lesen.


 
Bio-Nutzhanf-Produkte
Das innovative österreichische Unternehmen
Deep Nature Project
stellt Produkte her, die den an Alternativ-Produkten interessierten Verbrauchern  die Chance bieten,  hochwertige und unverfälschte  Inhaltsstoffe  zu nutzen. Die extrem faserreichen Hanf-Pflanzen werden von den kooperierenden Bio-Landwirten ausschließlich aus EU-zertifiziertem Bio-Nutzhanf Saatgut gezogen.
Hier geht es zum Shop.
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur geeignete  FeNO-Atemtest, der sich für die Asthma-Diagnose eignet,
der H2 Atemtest  zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung .
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unbegründet.

Deutsche
Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, so dass die seit vielen Jahren bei Ärzten und Patienten  beliebte  Thymustherapie auch in Zukunft auf dem Wege der Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte durch die Ärzte legal durchgeführt werden kann.  Sanorell Pharma ist im Besitz aller Genehmigungen und unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten bei der Herstellung der Medikamente.