Logo News Medizin 2000
 
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 27.07.17, Uhrzeit: 10.37

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 


 

Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenkomplexe
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen

 

  2011

 

 

 

 

 

Orthopäden: "Stark wie ein Ochse - aber nur halb so schlau?"
Britische Forscher testen in einer wissenschaftlichen Studie Intelligenz und Stärke von orthopädisch tätigen Chirurgen. Als Vergleichsgruppe wählten sie Narkoseärzte.

Ärzte gelten nicht nur in Deutschland als besonders klug. Doch dies gilt nicht für alle Facharztgruppen gleichermaßen. Der Ruf der überwiegend operativ tätigen Ärzte - insbesondere jener der orthopädischen Chirurgen - ist  in Hinsicht auf deren Geisteskraft nicht der Beste. Generell werden sie als mehr oder weniger geschickte Handwerker angesehen, bei denen eine stark ausgeprägte Intelligenz eher störend wäre. Angebliche auf Erfahrung basierende Lebensweisheiten wie "Internisten wissen alles und können nichts. Chirurgen können alles und wissen nichts. Psychologen wissen nichts und können nichts." werden nicht nur unter  Ärzten gerne zum allgemeinen Amüsement zum Besten gegeben. Auch die Bewertung ihres jeweiligen Lebenswerks mit den Worten "Chirurgen sind wie Maulwürfe. Erdhügel säumen ihren Weg" sind alles andere als schmeichelhaft - es sei denn ein Tierfreund hat eine irrationale Vorliebe für Maulwürfe...

 

Auch auf youTube werden die Orthopäden als schwer von Begriff dargestellt:

 

 

Bei vielen im Gesundheitswesen tätigen Menschen gelten die Chirurgen jedweder Provenienz - vielleicht mit Ausnahme der Neurochirurgen  - als eher schlicht im Gemüt und dafür körperlich außergewöhnlich fit. Also wenig Gehirn - dafür viele Muskeln und starke Hände. Und wie eine wissenschaftliche Studie zeigte, haben Orthopäden  tatsächlich - im Gegensatz zu anderen Chirurgen - besonders große Hände. Was wiederum zu der Vermutung führte, dass Orthopäden als Ausgleich für die Größe der Hände einen niedrigeren Intelligenzquotienten haben als andere Chirurgen. Alle diese Sichtweisen waren bisher unbewiesene Vermutungen und galten als Zeichen eines unterschwellig ausgetragenen Konflikts zwischen Ärzten die sich für intelligent halten und jenen die es tatsächlich sind.
Offenbar ist diese Problematik in Großbritannien besonders ausgeprägt, wo sich die zu einer engen Zusammenarbeit verdammten Narkoseärzte (Anaesthesisten) und die orthopädisch tätige Chirurgen gegenseitig  - wenn es um die Frage der Intelligenz geht - nicht viel zutrauen. Natürlich sind beide Facharztgruppen davon überzeugt, dass sie die Weisheit mit Löffeln gegessen haben....
Und da englische Medizin-Fachzeitungen gelegentlich - im Gegensatz zu ihren durchweg stinklangweiligen deutschen Pendants - auch dem sprichtwörtlichen englisch-schwarzen Humor ein Zuhause bieten, gingen nun englische Forscher der auch für Medizin-Laien nicht ganz unwichtigen Frage nach, ob orthopädisch tätige Chirurgen ihrer Tätigkeit überhaupt intellektuell gewachsen sind.  Zu beachten ist die Tatsache, dass die Autoren der hier vorgestellten Untersuchung selbst Orthopäden sind. 

Gleich zu Beginn ihres Textes zitierten sie erinen Narkosearzt, der Angesichts einer mit einem großen Hammer durchgeführte Reparatur eines OP-Tischs mit Blick auf seine orthopädisch tätigen Kollegen gesagt haben soll "Typisch Orthopäde - stark wie ein Ochse - aber nur halb so intelligent..."

 

Die Autoren der im renommierten "British Medical Journal" publizierten Studie bedauerten natürlich, dass sie für ihre geplante Untersuchung keine teilnahmewilligen Ochsen rekrutieren konnten, die als natürliche Vergleichsgruppe hätten dienen können.   Daher entschieden sie sich ersatzweise für einen Kopf-an-Kopf-Vergleich mit einer Gruppe von  Narkoseärzten.
Für die zu lösenden Probleme nutzten die Autoren für die Messung der Intelligenz der Vertreter beider Arztgruppen den weit verbreiteten Mensa Brain Test Version 1.1.0 (Barnstorm Entertainment Group).  Die Stärke der jeweiligen  Haupt-Arbeitshand wurde mit einem kalibrierten Jamar hydraulic hand dynamometer der Firma Sammons Preston Rolyan, Chicago, IL, USA gemessen. 

An der Studie nahmen 40 männliche Anaesthesisten und 36 männliche Orthopäden teil. Diese Ärzte gingen Ihrer Tätigkeit in Großbritannien an drei allgemeinen Distrikt-Krankenhäusern nach.   


Die Ergebnisse der durchgeführten Tests überraschte  die Autoren der Studie, da sie wohl nach der These "Wo Rauch ist,  ist auch ein Feuer" von der intellektuellen Überlegenheit der Anaesthesisten ausgegangen waren. Sie erwähnten, dass diese eine Leidenschaft für intellektuell anspruchsvolle Kreuzworträtsel und Sudokus haben. Dies führte zu der Vermutung, dass diese Leidenschaft auf eine erhöhte Intelligenz der Narkoseärzte schließen läßt.

tatsächlich zeigte es sich bei den durchgeführten Messungen dass die Orthopäden mit einer Maximal-Greifkraft der Haupt-Arbeitshand von 47.25 kg tatsächlich stark wie Ochsen waren - die Narkoseärzten schafften nur 43.83 kg. Doch dann kam die Überraschung: entgegen ihres Rufes waren die Orthopäden nicht etwa nur halb so schlau wie Ochsen. Bei den Intelligenztests kamen sie nämlich auf durchschnittlich 105.19 Punkte und lagen damit im Durchschnitt der in der Gesamtbevölkerung zu findenden Intelligenz-Werte.  Die Narkoseärzte schafften hingegen nur durchschnittlich 98.38 Punkte. Gemeinhin gelten IQ-Werte von 100 plus/minus 15 als "normal".   Die Autoren zeigten sich überrascht, da diese Werte in beiden untersuchten Arztgruppen niedriger sind, als in der Gesamtgruppe der Ärzte.

Diese Studienergebnisse werden sicherlich - sobald sie sich herumsprechen - die verbale Diskriminierung der orthopädischen Chirurgen beenden. Zumindest in Großbritannien.

Das für seine gelegentlich humorigen Weihnachtsausgaben bekannte Fachblatt "British Medical Journal" veröffentlichte die Untersuchung  unter dem Titel "Orthopaedic surgeons: as strong as an ox and almost twice as clever?  ("Stark wie Ochsen - aber nahezu zweimal so schlau?) wobei natürlich bezweifelt werden kann,  ob die  Ochsen im Fall eines Tests tatsächlich im Durchschnitt auf 50 IQ-Punkte gekommen wären.

Quelle: BMJ 2011;343:d7506

 

 

 

Weitere Informationsquellen

 

YouTube. Orthopedia vs anesthesia (orthopaedics, anaesthetics conversation). 2011. www.youtube.com/watch?v=3rTsvb2ef5k.

 

 Barrett DS. Are orthopaedic surgeons gorillas? BMJ1988;297:1638-9. FREE Full Text

 

 Fox JS, Bell GR, Sweeney PJ. Are orthopaedic surgeons really gorillas? BMJ1990;301:1425-6. FREE Full Text

 

Brenkel IJ, Pearse M, Gregg PJ. A “cracking” complication of hemiarthroplasty of the hip. Br Med J (Clin Res Ed)1986;293:1648. FREE Full Text

 

 

 

 

 zur Originalquelle hier (in englischer Sprache)   

 

 

 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Intelligenztests publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]

 

  

Mittelteil News werbefrei

WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000











   

 






 






 



 



















 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

   

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000/span>   (13.12.2009)

 

 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

 

 

Copyright ©  LaHave Media Services Limited