MEDIZIN-NEWS

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia     Aktualisiert am: 15.11.18, Uhrzeit: 13.35

[an error occurred while processing this directive]
Allergie-Websites
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
18.03.2018


Alternativmedizin

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
17.06.2018




Tweet









Aktuelle News und wissenschaftliche  
Informationen   2018
WERBUNG


Gebärmutterhals-Krebs: bei der Therapie läuft einiges falsch

Schockierende Überraschung: Die bei Patientinnen so beliebte minimal invasive OP-Technik erhöht das Sterberisiko und das Risiko, dass der Krebs meist innerhalb von zwei Jahren nach der Operation wieder auftritt

Bei der operativen Therapie zahlreicher Erkrankungen kommen minimal-invasive Operationstechniken zum Einsatz. Ärzte und Patienten haben in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass diese gewebeschonenden und den Blutverlust minimierenden Eingriffe im Regelfall die Operationsdauer und die Phase der Genesung verkürzt und generell die Zahl unerwünschter Nebenwirkungen deutlich absenkt. Die Vorteile dieser modernen Operationstechniken überwiegen somit den Nachteil, dass die minimal-invasiven Operationstechniken technisch anspruchsvoll sind und auf Seiten der Operateure mehr Erfahrungen und größeres handwerkliches Geschick  voraussetzen.  

Doch diese  Situation ist offenbar im Fall des auch in Deutschland weit verbreiteten Gebärmutterhals-Krebs anders.  Das Zervixkarzinom ist weltweit bei Frauen der vierthäufigste bösartige Tumor  und der siebthäufigste insgesamt. Früher war es der häufigste Genitalkrebs der Frau, doch durch Früherkennungsuntersuchungen konnte die Häufigkeit in Mitteleuropa auf zirka 25 Prozent aller Genitalkarzinome gesenkt werden.  Die 5-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeit der Patientinnen beträgt etwa 69 %.

Im Fachblatt New England Journal of Medicine wurde nun eine Studie veröffentlicht, deren unerwartete Ergebnisse, laut eines kommentierenden Artikels der New York Times,   Frauenärzte und Chirurgen gleichermaßen verunsichert - ja schockiert haben.
An der Studie beteiligten sich an Gebärmutterhals-Krebs erkrankte Frauen in den USA, Kolumbien, Brasilien, Peru, Italien China, Australien und Mexiko. 
Die Kranken wurden nach dem Zufallsprinzip zwei etwa gleichgroßen Therapie-Gruppen zugeteilt, in denen sie entweder, wie früher üblich, mit offenem Bauchraum oder minimal invasiv über einen relativ kleinen Hautschnitt operiert wurden. Bei den minimal-invasiven Eingriffen haben die Chiruren keinen direkten Blick auf die zu entfernende Gebärmutter bzw. den ebenfalls zu entfernenden oberen Scheidenabschnitt.

Bei der Auswertung der Statistiken zeigte es sich, dass in der Gruppe der konventionell bei offenem Bauchraum operierten Frauen nach 2,5 Jahren lediglich 7 einen Krebs-Rückfall erlitten hatten - in der Gruppe der minimal-invasiv operierten Krebs-Patientinnen waren es hingegen  27. In der zuletzt genannten Therapiegruppe waren bereits 14 Frauen an Krebs gestorben - in der zweiten Gruppe waren es lediglich 2.  Drei Jahre nach der Operation lebten noch 99% der bei offenem Bauchraum operierten Frauen, während es in der Gruppe der minimal-invasisv operierten Frauen nur 93,8% waren.  Und 4.5 Jahre nach der Operation waren 96,5% der am offenen Bauch operierten Frauen frei von Krebs,  während dies bei den minimal-invasiv operierten Frauen nur in 86% der Fälle so war.

Diese Unterschiede waren nach Meinung der an der Studie beteiligten Forscher so groß, dass die Wissenschaftler die Studie aus ethischen Gründen beendeten und somit nur 631 der geplanten 740 Patientinnen für die Studien rekrutierten. Seither werden an den an der Studie beteiligten Kliniken,  überwiegend konventionelle Operationen bei geöffneter Bauchhöhle vorgenommen, während die minimal-invasiven Eingriffe nur noch aus zwingenden medizinischen Gründen, bzw.  auf ausdrücklichen Wunsch der betroffenen Frauen vorgenommen werden. 

 

 

mehr lesen
Quelle: Spektrum (der Wissenschaft)  
 
mehr lesen
 Quelle:  News England Journal pf Medicine, November 2018FDA Presseinformation Oktober 2018

mehr lesen
QuQuelle New York Times, November 2018
















WERBUNG r>











ANZEIGEN
Hier könnten auch Sie eine breite Öffentlichkeit über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw. Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren 04.11.2018 News

 

NEUEINFÜHRUNG 
Dystorell

Traurig, müde, antriebslos: Neues Homöopathikum für das seelische Gleichgewicht 

Den Ausgleich liefert jetzt die Natur mit dem neuen Homöopathikum Dystorell. Es kombiniert sieben homöopathische Inhaltsstoffe aus Pflanzen, welche ausgleichend und stabilisierend, harmonisierend und beruhigend auf das angegriffene Nervensystem wirken. In Spritzenform kann es auch im Rahmen der Homöopunktur eingesetzt werden.

mehr lesen

 

 


 
Endlich: ohne Schmerzen leben!

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung - besonders bei Gelenk- und Muskelschmerzen. Das sehr kleine Therapie-Gerät WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der
Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird meist erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier



Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben.  an. Schwerpunkte bei den Atemgas-Analyse-Geräten sind:

FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit  und der CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung


Die beliebte Thymustherapie ist trotz Gesetzesänderungen weiter möglich



Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht die Fortführung der Immun-Therapie. Mehr Informationen 
hier.

 

 
 

SANORELL Medikamente direkt über diese Versandapotheke beziehen


Macht das Leben leichter: m
it VitalPlus zu neuer Energie

Obwohl das Angebot an Lebensmitteln noch nie so gut war wie heute, schaffen es die meisten Menschen nicht, sich ausgewogen zu ernähren. Somit ist eine sichere Versorgung mit den notwendigen Vitaminen und Spuenrelementen keinesfalls immer gewährleistet. Oft entsteht ein Defizit an Vitalstoffen, das mit einem qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden kann. 

mehr lesen



Sie sind häufig müde und abgespannt und nicht mehr so belastbar wie früher? Erhöhte Infekt-Anfälligkeit, steife Gelenke oder Muskelschmerzen? Ursache der Beschwerden könnte ein Mangel an essenziellen Vitalstoffen, lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren sein.

 

 40 Fragen  - 40 Antworten

Der Sanorell Vital-Test hat gezeigt, dass 43% der Frauen und 41% der Männer sehr wahrscheinlich nicht ausreichend mit Vitalstoffen versorgt sind. hier

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin-empfiehlt:  zwei von vielen im Weltbild Verlag erscheinende Gesundheitsratgeber, die Ihr Leben verändern können:

GEO-TOURS: Expeditionen, Safaris, Abenteuerreisen,  Trecking und Kameltouren

 

GEO-TOURS ist ein kleines Unternehmen, entstanden aus der Freude an Saharafahrten. Hier fährt der Chef aus Begeisterung für die Sache noch selbst.

Bernd Spreckels führt als Expeditionsleiter vorzugsweise Pionier-Expeditionen sowie extreme Erkundungstouren durch. Dann ist er zugleich Fahrer, Mechaniker und Ko
ch.

Gut essen im Hannoverschen Wendland: das Alte Haus Willkommen in Jameln!  Willkommen im Alten Haus!

LANDLUFT - das Wendland Magazin, Menschen, Tiere und keine Sensationen.

 


Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift LANDLUFT  können Sie gerne über das Bestellformular ordern. hier

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 


Twitter auf Medizin 2000
WERBUNG

Sobald Sie den Mauszeiger über eine der Anzeigen bewegen, wird der Bildwechselvorgang unterbrochen. Ein Maus-Klick ruft dann Ihre Wunsch-Website auf.


Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren. 05.11.2018
 
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur Asthma-Diagnose geeignete  FeNO-Atemtest,
der H2 Atemtest 
zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und dem
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung bei Einzel- und Gruppentherapie.
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unberechtigt.

Mehrere deutsche Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, die bei Ärzten und Patienten seit vielen Jahren beliebte haben geurteilt (in erster Instanz), dass Therapeuten die Thymustherapie auch in Zukunft durch die Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte legal durchführen zu können.  Sanorell unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten.
Linkliste Medizin 2000



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
ssi 16.02.2018


 
 |  Ärzte Spezialisten | Arthrose Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management  | Asthma Diagnose | Atemgas-Analyse |  Augenheilkunde |
 
 | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Brustkrebs   | Burnout Syndrom | COPD Therapie | Deutsche Ärzte |  Deutsche Fachärzte | Diabetes | Depressionen und depressive Verstimmungen |  
| Erektile Dysfunktion Therapie |  Endoprothese | Erkältungen | Evidence based Medicine | FeNO-Atemtest Frauenheilkunde | Frischzellen-Therapie | Fusspilz | German Hospitals | German Leading Hospitals |
| PE Gesundheitspolitik | Glaukom | Gräser Impf Tablette | Grippe  |  Hausarzt | Hausstaubmilben Allergie | Herpes zoster  |Herzkrankheiten | Herzinfarkt Prophylaxe |
| Herzinfarkt TherapieHerzinsuffizienz  |  Herzrhythmusstoerungen |   Heuschnupfen | Highlights Forschung | Homöopathie | Homöopunktur |
 
 
 
 
 
 
| Rückenschmerzen | Report Medizin | Rheuma |  Schlaganfall | Science Podcast  | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung |  Spezifische Immuntherapie |
 
 | Vaterschaftstest Video Podcast | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Versandapotheken | Wespengiftallergie |   Zuckerkrankheit |
  | Stichwortsuche Medizin 2000   Impressum |
 
Copyright ©  LaHave Media Services Limited .