NEWS MEDIZIN 2000

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  
Bildnachweis: Fotolia ,    aktualisiert: 22.11.17, Uhrzeit: 17.24

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017





Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert
WERBUNG


Gesunde Ernährung

Viele Menschen denken, dass frischgepresste Fruchtsäfte gesund sind. Sie irren sich.

Fruchtsäfte können krank machen.

Wer häufig Frucht- und Gemüse-Säfte trinkt - auch frisch gepresste Säfte aus Bio-Produktion - tut seinem Körper keinen Gefallen. Er erhöht nämlich sein individuelles Risiko, an Diabetes-Typ-II  zu erkranken.  Und eine Zuckerkrankheit erhöht bekanntlich das Schlaganfall-, bzw. Herzinfarkt-Risiko.  In einer in den USA durchgeführten Befragung gab ein Drittel der Eltern zu protokoll, dass Fruchtsäfte mindestens so gesund sind, wie Früchte selbst.  Doch dies ist ein gefährliches und unzutreffendes Vorureteil. 

In einem jetzt in der angesehenen Washington Post veröffentlichten  Übersichtsartikel wies eine Grupppe von drei renommierten Diabetes-Expertinnen mit ungewohnter Offenheit darauf hin, dass selbst frisch gepresste Frucht- und Gemüsesäfte (Smoothies) nichts weiter sind, als teures Zuckerwasser, das bei regelmäßigem Genuß dick macht und so das Risiko erhöht, an einem Typ-II-Diabetes zu erkranken.

Wer aus frischen Früchten und Gemüsen Säfte herstellt, der macht aus gesunden Lebensmitteln solche, die aufgrund der Manipulationen deutlich weniger gesund sind.

Und wer naiv der Meinung ist, dass aus gesunden Früchten automatisch auch gesunde Säfte werden, der irrt. Viele die Gesundheit fördernde Pflanzenbestandteile wie Faser- und Balaststoffe, Antioxydantien, Mineralstoffe  und Vitamine werden bei der Saftherstellung "ausssortiert" und später weggeworfen. Balaststoffe füllen den Darm und verlangsaen die Aufnahme von Zucker über die Darmwände. Dadurch kommt es auch zu kleineren Ausschlägen der Insulin-Konzentration im Blut. Wichtig sind die Inhaltsstoffe beispielsweise in Apfelschalen und Kerngehäusen, die unansehnlichen Verbindungstrukturen in Apfelsinen,  bzw. Mandarinen und auch die Kerne in vielen unterschiedlichen Obstsorten wie Brombeeren und Weintrauben.

Es kommt hinzu, dass Fruchtsäfte nie ein länger anhaltendes  Sättigungsgefühl erzeugen.   Sie werden daher in großen Mengen konsumiert und nachfolgende Malzeiten enthalten immer größere Kalorienmengen als bei Menschen, die keine Fruchtsäfte zu sich nahmen.

In den USA fanden Wissenschaftler heraus, dass Kinder die regeläßig Fruchtsäfte trinken,  kleiner und adipöser sind als ihre Altersgenossen, die kaum Obstsaft, dafür aber mehr gesunde Milch,  trinken.   Frisches Obst enthält im Regelfall deutlich weniger Zucker und Kalorien als die Fruchtsaft-Portionen, die ersatzweise getrunken werden. Doch nicht nur die Konsumenten sind Opfer der geschilderten Vorurteile.  Auch viele Expertengremien und individuelle Ernährungsberater empfehlen noch immer den Konsum von Obst- und Gemüsesäften, ohne diese überholten Empfehlungen öffentlich kritisch zu hinterfragen.

Wie kann das vertreckte Problem gelöst werden?

Die Ernährungsexpertinnen räumten in dem Artikel bereitwillig ein, dass keine Einzelmaßnahmen in der Lage sind,  in den Industriestaaten die explosionsartige Zunahme von Diabetes und Übergewicht  zu stoppen.

Trotzdem gaben sie den folgenden allgemeinen Rat:  Frucht- und Gemüsesäfte haben weder auf dem Frühstückstisch etwas verloren, noch in Kantinen oder im Angebot öffentlich zugänglicher Buffets . Sie müssen vielmehr in Zukunft  als das wahrgenommen werden, was sie tatsächlich sind: eher ungesunde Leckereien und Kalorienbomben, die man nur gelegentlich, und dann nur überlegt,  zu sich nehmen sollte. Sie können die körpereigene Insulinproduktion überfordern und machen dick.

Ganz wichtig:  Kindern  sollten von Erziehern, Lehrern, bzw. ihren Eltern ausschließlich  Milch,  bzw. Wasser angeboten werden. 

mehr lesen
Quelle: Washington Post, Mai 2017

 

Die thematisch zu dieser Seite passenden Info-Texte wurden in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz "Creative commons   Attribut/Share Alike“  für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie auf der Website von WIKIPEDIA.  Sie können die  thematisch passenden Texte über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieser Texte und zu den Autoren der Textbeiträge finden Sie ebenfalls auf dieser Website - ebenso Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos). Diese Dateien können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten. 




 





 

                              ANZEIGEN

Hier könnten auch Sie eine breite Öffentlichkeit über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw. Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren......  



Immer mehr Ärzte  und ihre Patienten interessieren sich für Atemgas-Analysen.  Mit diesen nebenwirkungsfreien Diagnose-Verfahren lassen sich zahlreiche Gesundheitsstörungen, bzw. die Therapie-Verläufe, schnell und unkompliziert beurteilen.Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren  auf Atemgas-Analysen wie den FeNO-Atemtest, den H2-Atemtest und den CO-Atemtest spezialisiert.  Diese Analyse-Verfahren werden unter anderem bei der  Raucherentwöhnung, bei Asthma,  Verdauungsproblemen, Rauchgasvergiftungen sowie Problemen bei der künstlichen Beatmung eingesetzt. In Video-Beiträgen erklärt die Specialmed GmbH  auf ihrer Website, wie die Atemgas-Analysen funktionieren und bei welchen Beschwerden die Anwendung sinnvoll ist.

 


Die beliebte Thymustherapie ist trotz Gesetzesänderungen weiter möglich



Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht die Fortführung der Immun-Therapie. Mehr Informationen 
hier.

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Vital Plus

Vitamine und Spurenelemente dem Körper in der richtigen Menge zugeführt sind eine
natürliche Medizin.
Wie ausgewogen zusammen gesetzte  Nahrungsergänzungsmittel helfen können, schildert dieses Buch - die Experten geben  
anhand  interessanter Patientengeschichten und Beispiele aus der ärztlichen Praxis viele hilfreiche Ratschläge:

Dr. Irmgard Niestroj/ Dr. Karl J. Pflugbeil (Herbig-Verlag) ISBN 3-7766-2260-1

 Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal
 

Der SANORELL DIREKTVERSAND

macht das Leben leichter: m
it VitalPlus zu neuer Energie

Obwohl das Angebot an Lebensmitteln noch nie so gut war wie heute, schaffen es die meisten Menschen nicht, sich ausgewogen zu ernähren. Somit ist eine sichere Versorgung mit den notwendigen Vitaminen und Spurelementen keinesfalls immer gewährleistet. Oft entsteht ein Defizit an Vitalstoffen, das mit einem qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden kann. 

mehr lesen


Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Sie sind häufig müde und abgespannt und nicht mehr so belastbar wie früher? Erhöhte Infekt-Anfälligkeit, steife Gelenke oder Muskelschmerzen? Ursache der Beschwerden könnte ein Mangel an essenziellen Vitalstoffen, lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren sein.

 

 40 Fragen  - 40 Antworten

Der Sanorell Vital-Test hat gezeigt, dass 43% der Frauen und 41% der Männer sehr wahrscheinlich nicht ausreichend mit Vitalstoffen versorgt sind. hier

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin - empfiehlt:  vier im Weltbild Verlag erscheinende Gesundheitsratgeber

            


Expertenwissen in Form eines Buches.
Die Vital-Plus-Diät: Eine sinnvolle
Ergänzung zum Vital-Plus-Programm.

Spezielle Rezepte ermöglichen eine gezielte Ernährung mit
Die Vital-Plus-Diät Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, die Krankheiten vorbeugt und das Gesundwerden fördert. Zusammengefasst sind die Rezepte in einer 14-Tage-Vital-Diät, die nicht nur gesund ist, sondern auch sehr gut schmeckt.

 
 

Dr. Irmgard Niestroj/Dr. Karl J. Pflugbeil
(Herbig-Verlag) ISBN 3-7766-1834-5


Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

GEO-TOURS: Expeditionen, Safaris, Abenteuerreisen,  Trecking und Kameltouren

 

GEO-TOURS ist ein kleines Unternehmen, entstanden aus der Freude an Saharafahrten. Hier fährt der Chef aus Begeisterung für die Sache noch selbst.

Bernd Spreckels führt als Expeditionsleiter vorzugsweise Pionier-Expeditionen sowie extreme Erkundungstouren durch. Dann ist er zugleich Fahrer, Mechaniker und Ko
ch.

Gut essen im Hannoverschen Wendland: das Alte Haus Willkommen in Jameln!  Willkommen im Alten Haus!


Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre unseres Restaurants, die Kunst an seinen Wänden, die ausgewählten Freuden für Ihren Gaumen aus der Küche und die große Auswahl an Antipasti an unserem Buffet, ergänzt von ausgesuchten Weinen und Spirituosen in den Regalen oder einem frischen König Pilsener vom Fass auf sich wirken. mehr lesen

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

LANDLUFT - das Wendland Magazin, Menschen, Tiere und keine Sensationen.

 


Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift LANDLUFT erhalten Sie im gut sortierten Zeitschriften- und Buchhandel. Gerne können Sie aber auch das aktuelle Heft über das nachfolgende Bestellformular ordern. hier

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 




 
   





Twitter auf Medizin 2000

WERBUNG

Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang
anhalten.  Ein  Mausklick ruft dann die

gewünschte Website auf.