NEWS MEDIZIN 2000

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  
Bildnachweis: Fotolia ,    aktualisiert: 15.04.24, Uhrzeit: 10.42


Themenwebsites
Medizin A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000

21.3.2024







Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert
WERBUNG



04.11.2016

werbende News-Meldung Sanorell Pharma

 


Heuschnupfen und Kreuzallergie:
Vier-Faktoren-Therapie beseitigt die Beschwerden der Allergiker ursächlich

 

Rund 16 Millionen Deutsche leiden unter einer Pollenallergie. Die Nase juckt und läuft, der Kopf ist schwer, die Schleimhäute schmerzen. Doch damit nicht genug: Etwa 10 Millionen von ihnen entwickeln im Laufe der Zeit zusätzlich eine Kreuzallergie. Plötzlich rufen auch Lebensmittel, insbesondere Obst und Gemüse, Beschwerden wie geschwollene Lippen oder Atemnot hervor. Die Auslöser sind Eiweißstoffe, die denen in den Pollen zum Verwechseln ähneln, erklärte Dr. Marie-Luise Hanus, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Ernährungs- und Umweltmedizin in einem Grundsatzgespräch auf der 50. Medizinischen Woche in Baden-Baden. Am besten fangen Allergiker schon frühzeitig, noch während der beschwerdefreien Zeit an, therapeutisch dagegen vorzugehen.

 Dabei hat sich eine immunologisch-antiallergische Vierfach-Strategie besonders bewährt:

Die Immuntherapie harmonisiert das aus dem Gleichgewicht geratene Immunsystem, überschießende Reaktionen der Körperabwehr werden ursächlich gehemmt

Die unspezifische Desensibilisierung beugt allergischen Beschwerden vor


Einer erhöhten allergischen Sensibilität auf Lebensmittel in Form von Kreuzallergien wird homöopathisch entgegen gewirkt


Mikronährstoffe mit antiallergischer Wirkung hemmen oder verringern die Bereitschaft des Organismus zu allergischen Reaktionen

Basis der Therapie zur Harmonisierung des Immunsystems ist die Immuntherapie mit Injektionen des Thymus-Homöopathikums Thymorell. Es beseitigt Disharmonien auf zellimmunologischer Ebene und hemmt die überschießende Immunreaktion.


Das Behandlungsprinzip der unspezifischen Desensibilisierung mit dem Homöopathikum Desarell bewirkt einen Initialanschub zur Beseitigung der übermäßigen Bereitschaft zu allergischen Reaktionen und beugt allergischen Beschwerden vor. Es enthält im homöopathischen Arzneimittelbild sowohl eine Ausleitungs- als auch eine Reizkomponente, welche die Toleranz gegenüber Allergenen fördert. Im Gegensatz zur spezifischen Immuntherapie wirkt diese Regulations- und Umstimmungstherapie nicht nur bei einzelnen, sondern allgemein bei allen Allergenen und ist dabei auch noch risiko- und nebenwirkungsfrei. Desarell wird zunächst injiziert und danach zu Hause weiter in Form von Tropfen eingenommen.


Kommt es zusätzlich zur Pollenallergie noch zu einer Kreuzallergie nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel, kann hier das homöopathische Arzneimittel Okoubarell helfen. Es wird ebenfalls anfänglich injiziert und danach als Tropfen weiter eingenommen.


Weiterer Bestandteil der Vier-Faktoren-Therapie gegen Allergien ist die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen mit antiallergischer Wirkung, wie sie in VitalPlus vorliegen:

Magnesium wirkt als natürlicher Mastzellstabilisator. Nach dem Kontakt mit Allergenen schüttet die auf diese Weise aktivierte Mastzelle Histamin aus, das unter anderem die Permeabilität der Gefäße erweitert und eine entzündlich allergische Sofortreaktion auslöst. Magnesium wirkt als Mastzellstabilisator, indem es die Mastzelle so weit beruhigt, dass sie erst bei wesentlich stärkeren allergischen Reizen reagiert (1).


Vitamin C ist ein natürlicher Histaminhemmer und unterstützt den Abbau des bei allergischen Reaktionen ausgeschüttete Histamin. In Studien reduzierte sich der Histaminspiegel im Blut nach der Einnahme um ganze 38 Prozent (2).


Vitamin E bremst die Aktivität allergieauslösender Botenstoffe und vermindert unter anderem die Freisetzung proallergischer Zytokine wie Interleukin 4 und 6. Dabei wird es verbraucht und muss deshalb konstant zugeführt werden (3).


Kalzium verringert die durch Histamin ausgelöste Permeabilität der Gefäße und bremst durch diese ?Abdichtung? den Übergang von Histamin und Flüssigkeit in das Gewebe. Allergische Sekretbildung in den oberen Atemwegen sowie Histaminödeme können so deutlich reduziert werden (4).


Selen zählt durch seine essenzielle Mitwirkung an der Bildung des Selenoproteins Glutathionperoxidase (GSH-Px) zu den effektivsten Antioxidantien überhaupt und wirkt auf diese Weise allergischen Entzündungsreaktionen entgegen (5).

Von besonderer Bedeutung ist, diese Vitalstoffe stets in der richtigen Zusammensetzung und Menge regelmäßig über einen längeren Zeitraum zuzuführen, so Dr. Hanus.

 

Eine zu hohe Dosierung ist ebenso wenig nützlich wie eine zu niedrige.

Außerdem scheinen neueste Untersuchungen darauf hinzuweisen, dass der Organismus eingenommene Vitalstoffe erst dann am besten verwerten kann, wenn diese zusammen mit sekundären Pflanzenstoffen aufgenommen werden, wie es zum Beispiel bei VitalPlus der Fall ist.

 

Hier die wissenschaftlichen Quellen:



(1) Niestroj, I.: Praxis der Orthomolekularen Medizin: Physiologische Grundlagen, Therapie mit Mikronährstoffen, Hippokrates, Stuttgart, 2. Auflage, 2001

(2) Antihistamine Effect of Supplemental Ascorbic Acid and Neutrophil Chemotaxis. Journal of American College of Nutrition 1992; 11(2): 172-176

(3) Plasma Concentrations of Dietary and Nondietary Antioxidants are Low in Severe Asthma. European Respiratory Journal 2005; 26(2):257-264

(4) Bachert C., et al., Influence of oral calcium medication on nasal resistance in the nasal allergen provocation test. J.AllergyClin. Immunol, 91, 599-604 (1993)

(5) Seiler, A.; Schneider, M.; Förster, H.; Roth, S.; Wirth, E. K.; Culmsee, C.; Plesnila, N.; Kremmer, E.; Rådmark, O.; Wurst, W.; Bornkamm, G. W.; Schweizer, U.; Conrad, M. (2008): Glutathione Peroxidase 4 Senses and Translates Oxidative Stress into 12/15-Lipoxygenase Dependent- and AIF-Mediated Cell Death. In: CellMetabolism . 8 , 237-248


>> weiterführendes Infomaterial hier anfordern

Quelle: werbende News-Meldung Sanorell Pharma


Der thematisch zu dieser Seite passende Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz "Creative commons   Attribut/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie auf der Website von WIKIPEDIA.  Sie können den thematisch passenden Text über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie ebendalls auf dieser Website - ebenso Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos). Diese können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten.  




 





 [an error occurred while processing this directive]



 
   





Twitter auf Medizin 2000

WERBUNG
Mit der Maus können Sie den
Bildwechselvorgang anhalten.
Ein  Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.


Hier können Kooperationspartner die Mitglieder ihrer Zielgruppen über   Kompetenzgebiete, das Unternehmen, Produkte und  Dienstleistungen werbend informieren.
10.12.2023






Bio-Nutzhanf-Produkte: sie sollen die Kräfte der Natur nutzen.

Innovative Unternehmen stellen   in Österreich und Deutschland -in  Kooperation mit  engagierten  Bio-Landwirten -Cannabis-Bio-Produkte her, die ausschließlich aus EU-zertifiziertem Bio-Saatgut gezogen werden.
Sie enthalten naturbelassene Pflanzenbestandteile wie Cannabidiol (CBD) und Cannabigerol (CBG) -   die nicht  psychoaktiv sind und daher kein  Wirkstoff bedingtes Suchtpotential haben.











Wenn das essentielle Vitamin Folsäure fehlt, können Kinder lebensgefährlich krank zur Welt kommen.

Ein Mangel an dem Vitamin Folsäure sollte daher schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel zu erwerbende Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden.
mehr Informationen (in deutscher   Sprache)






Gesundheitsschädliches Übergewicht ohne Mühe reduzieren

Abnehmen mit Hilfe der in der Schulmedizin schon lange bewährten Wirkstoffe aus der Gruppe der   Glukagon-Like-Peptide-1-(GLP-1-)Agonisten -  ohne belastende Diäten, invasive Magen-Darm-OP´s, schweißtreibende körperliche Trainingsrunden -und dem Anschein nach ohne zum Therapieabbruch führende Nebenwirkungen. Anwender berichteten in den sozialen Medien,  dass sie ohne viel Mühe   10 bis  20kg abgenommen haben.

Stars wie Elon Musk oder Kim Kardaschian sollen angeblich  diese gelegentlich  als "Wunder-Medikamente" bezeichneten Arzneimittel  zum Abnehmen genutzt haben. 
mehr lesen (in deutscher   Sprache) 

Quelle:WIRED, Deutsches Ärzteblatt, Info-Netzwerk Medizin-2000






Immer mehr Unternehmen haben mit dem Thema "Kater nach Alkoholexzess" eine profitable Marktlücke entdeckt. und bieten die unterschiedlichsten Produkte an.

Diese Wirkstoff-Mixturen enthalten in verschiedensten Zusammensetzungen Enzyme, Proteine sowie Vitamine und Spurenelemente.  

Am bekanntesten ist das in den Merdien vorgestellte schwedische Produkt Myrkl des Probiotika-Herstellers
De Faire Medical.  

Myrkl ist ein  Nahrungsergänzungsmittel, das die Wirksubstanz AB001 enthält.   Diese soll nach Herstellerangabe dafür sorgen,  dass der Alkohol bereits im Darm  "aufgespalten" wird -  bevor er mit dem Blut in die Leber gelangt, dort die Leberzellen schädigt und über die Abbauprodukte den lästigen "Alkohol-Kater" auslösen kann.

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: WIRED, 31.12.2022

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: De Faire Medical, 2022






Die  auch als "Blutwäsche" bezeichnete  HE.L.P-Apherese kommt bei  Long-Covid zum Einsatz.   Es handelt sich um eine wissenschaftlich umstrittene experimentelle  Therapie mit ungewissem Ausgang

Die Apherese auch (in den Medien auch "Blutwäsche" genannt) wirkt bei einigen verzweifelten Long-Covid-Patienten schnell und  gut - andere Kranke sind aber von der teuren und zeitaufwändigen Therapie bitter enttäuscht.
Spezialisierte Ärzte vermuten, dass die weit verbreiteten Long-Covid-Symptome  in erster Linie auf Mikro- Thrombosen zurückzuführen sind, die im Gehirn, und anderen Geweben, die Organ-Funktion erschweren, bzw blockieren.
Einige Therapeuten versuchen, das Thromboserisiko zu vermindern,
indem sie  durch die experimentelle  H.E.L.P.-Apherese die Blutgerinnung fördernde Stoffwechselprodukte aus dem Blut herausfiltern und zusätzlich bewährte, gut verträgliche und preisgünstige Blutverdünner wie Aspirin und Heparin verordnen.

 mehr lesen (in deutscher  Sprache)
 Quelle: Medizin 2000, Dezember 2022









Weltweit helfen viele ehrenamtlich tätige Idealisten sehbehinderten Menschen mit Hilfe der  kostenlosen Smartphone- APP "Be My Eyes"  innerhalb von Sekunden - und in über hundert Sprachen - die kleinen und großen Tücken des Alltags besser zu meistern.

mehr lesen (WIKIPEDIA in deutscher  Sprache)

zum Download und zur Anmeldung
(App-Website in englischer  Sprache)










Atemgas-Analysen helfen bei der Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Erkrankungen der Atemwege wie beispielsweise Asthma.


Das Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich seit Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet Ärzten und Patienten  kleine und leicht zu bedienende Atemgas-Analyse-Geräte  an.

Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums dieser  Geräte sind der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem selbst für Ärzte schwierigen  Management der oft komplizierten Asthma-Therapie.

Der H2 Atemtest, u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der ToxCO-II Atemtest zur Erkennung von Kohlenmonoxid- Vergiftungen und zur  Raucherentwöhnung.

Website Specialmed
(in deutscher Sprache)

Atemgas Analysen
(in deutscher   Sprache)


Nobreath für FeNo-Atemtest
(in deutscher   Sprache)


Gastrolyzer zum H2 Atemtest  
(in deutscher   Sprache)


Rauchentwöhnung mit Smokerlyser

(in deutscher   Sprache)








Alternativmedizin und Thymus-Medikamente:

Eine Therapie mit  und die Herstellung von Thymus-Peptiden ist aufgrund zahlreicher Urteile deutscher Verwaltungsgerichte weiter legal möglich - solange die Medikamente nicht gespritzt (parenteral verabreicht) werden.
Rezeptfrei  in der Apotheke zu kaufende Thymus-Homöopathika sind in Form von Spritzenkuren ein geeigneter Ersatz für injizierte Thymus-Peptide.  Thymus-Medikamente werden bei Abwehrschwäche, vermehrter Infektionsneigung und als Krebs-Begleittherapie eingesetzt .