NEWS MEDIZIN 2000

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  
Bildnachweis: Fotolia ,    aktualisiert: 17.10.19, Uhrzeit: 02.01


Themenwebsites

im Info-Netzwerk.
Medizin 2000
07.10.2019



Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert
WERBUNG

Atemwegserkrankungen

Asthma-Diagnose bei kleinen Kindern

Einfache und billige Variante des bewährten FeNO-Atemtests ist schon bald als Schnelltest verfügbar 

Ein an der School of Biosciences and Technology der indischen VIT University  entwickelter Teststreifen wird es in Zukunft möglich machen,  bei nicht kooperationsfähigen kleinen Kindern sofort eine zuverlässige Asthma-Diagnose zu stellen. Dadurch kann  mit der gezielten medikamentösen Asthma-Therapie sofort begonnen werden.
Bisher war die Diagnose Asthma oft schwierig zu stellen - die Diagnose war daher oft falsch. Es waren relativ aufwändige technische Verfahen erforderlich.  Die entsprechenden Analysegeräte waren noch längst nicht in allen Arztpraxen und Kliniken vorhanden.   Doch diese Lücke kann nun geschlossen werden,  da die Teststreifen vermutlich deutlich preisgünstiger angeboten werden können als die technischen Analysegeräte.

Schon bald kann eine auffällige Verfärbung des von Professor Radha Saraswathy   entwickelten Teststreifens den entscheidenden Hinweis auf das Vorhandensein eines Asthma bronchiale liefern.  Der neuertige Teststreifen wird unter die Nase des Patienten, in den Strom der Ausatemluft,  gehalten. Ist in der Luft eine definierte Mindestmenge an Stickoxid enthalten, so kommt es zu einem auffälligen Farbumschlag. 
Das Stickoxid gilt schon lange als zuverlässiger Biomarker. Das Gas wird beim Vorliegen von Asthma von entzündeten Zellen der Atemwege produziert. Bei anderen Atemwegserkrankungen wird der Biomarker hingegen nicht, bzw. nur in winzigen Mengen produziert, die bei den entsprechend kalibrierten Teststreifen keinen Farbumschlag auslösen können.

Die dem Schnelltest oft nachfolgende Feindiagnostik wird wahrscheinlich erst einmal weiterhin den Einsatz des bewährten, auf den gleichen Stoffwechselveränderungen basierenden FeNO-Atemtests erforderlich machen. Für diesen viel zu selten angewandten Test kommen bisher relativ aufwändige technische Analysegeräte zum Einsatz, die nur von wenigen Med-Tech-Firmen hergestellt und vertrieben werden.
Die beiden Diagnose-Methoden werden sich in Zukunft vermutlich gut ergänzen. Die relativ aufwändigen technischen Analysegeräte sind in Deutschland bisher nur in wenigen Arztpraxen und Kliniken vorhanden. Daher können die vermutlich sehr preisgünstig herzustellenden Teststreifen die bisher vorhandenen Diagnose-Lücken schließen.

Professor Radha Saraswathy kommentierte die Vorstellung des von ihm und seinem Team entwickelten Teststreifens so: "Es handelt sich um eine nicht-invasive Diagnose-Methode, die Zeit und Kosten einspart und auch im Notfall eine sofortige und  zielgerichtete Asthma-Therapie ermöglichen wird."

Klinische Studien sollen 1017 beginnen.

mehr lesen (in englischer Sprache)
Quelle: The Times of India 2016
Der thematisch zu dieser Seite passende Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz "Creative commons   Attribut/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie auf der Website von WIKIPEDIA.  Sie können den thematisch passenden Text über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie ebendalls auf dieser Website - ebenso Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos). Diese können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten.  

 

 







 [an error occurred while processing this directive]



 

 
   




 
Twitter auf Medizin 2000 WERBUNG
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.
Hier können  Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihr Unternehmen, ihre besonderen Kompetenzgebiete, sowie die von ihnen angebotenen Produkte und  Dienstleistungen werbend informieren.  

25.09.2019
 
Hier können  Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihr Unternehmen, ihre besonderen Kompetenzgebiete, sowie die von ihnen angebotenen Produkte und  Dienstleistungen werbend informieren.  

25.09.2019
 


 
Bio-Nutzhanf-Produkte
Das österreichische Unternehmen
Deep Nature Project
stellt Produkte
her, die den an Alternativen zu herkömmlichen Produkten interessierten Verbrauchern  die Chance bieten, die hochwertigen naturbelassenen   Inhaltsstoffe von Bio-Hanf zu nutzen. Die faserreichen Hanf-Pflanzen werden von den
kooperierenden Bio-Landwirten
ausschließlich aus EU-zugelassenem

Bio-Nutzhanf gezogen.
Hier geht es zum online Shop.


 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passende,  in jeder Apotheke rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Ärzte und viele Patienten interessieren sich zunehmend  für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen  bisher oft übersehene  Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der zu selten angewandte FeNO-Atemtest, der sich für die Asthma-Diagnose und die Therapiekontrolle eignet, der H2 Atemtest  zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der
CO-Atemtest
als Hilfe bei der   Rauchenentwöhnung .