NEWS MEDIZIN 2000
- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  

Bildnachweis: Fotolia,   aktualisiert: 19.11.18, Uhrzeit: 01.28

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 



Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten



DocCheck    Passwortgeschützter Fachbereich
werbende medizinische Fach-Informationen u.a. für Ärzte, Apotheker und Fach-Journalisten. Breitgestellt auf der
Website
www.deutsche-aerzte.info   hier

 

Umstrittenes Sonnenlicht: gesund oder lebensgefährlich? Sonnenstrahlen bekämpfen Herz-Kreislaufkrankheiten und senken das allgemeine Sterberisiko.

Wer das Sonnenlicht meidet, erhöht sein allgemeines Sterberisiko so, als würde er Zigaretten rauchen.  Auch das Risiko für tödlich verlaufende Herzinfarkte erhöht sich deutlich.

Wer im Zusammenhang mit Sonnenlicht an seine Gesundheit denkt, dem fällt sofort die Zunahme des Hautkrebsrisikos (schwarzer Hautkrebs) ein, das die intensive Sonnenexposition aufgrund der hohen Belastung mit UV-Strahlen auslöst.  Doch ist es daher wirklich sinnvoll, das Sonnenlicht nahezu hysterisch zu meiden?
Dieser praktisch so wichtigen Frage gingen schwedische Forscher nach, die in Schweden eine wissenschaftliche Studie durchgeführt hatten, an der über 20 Jahre rund 30.000 Frauen im Alter von 25 bis 64 Jahren teilgenommen hatten. Die überraschenden Untersuchungsergebnisse wurden nun im Fachblatt Journal of Internal Medicine veröffentlicht.

Die Studiendaten rückten die in der Vergangenheit in zahlreichen Studien zusammen getragenen Daten  in die richtige Perspektive. Wie so oft im Leben haben Dinge und Fakten zwei Seiten - oder sogar mehr.

Offenbar gehen vom Sonnenlicht tatsächlich Gefahren für die Gesundheit aus. Gleichzeitig hat  es den Anschein, als würden die Vorteile des Aufenthalts in der Sonne die Nachteile überwiegen.
Jeder Mensch muss nun also selbst entscheiden, was ihm wichtig zu sein scheint - und was nicht.

Es zeigte sich in der Studie nämlich, dass die Frauen, die sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten am stärksten dem Sonnenlicht ausgesetzt hatten, im Vergleich zu Frauen, die Sonnenlicht wo immer möglich vermieden hatten, eine deutlich erhöhte Lebenserwartung hatten (je nach dem Grad der Sonnenexposition 0.6 bis 2.1 Jahre).  Das überrascht.

Die längere Lebenserwartung basiert nach den Einschätzungen der Forscher auf einer deutlichen Senkung des mittlerweile auch bei Frauen sehr großen Herz-Kreislauf-Sterberisikos.  Das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben, sank in dem gleichen Maß, wie die Sonnenexposition zunahm. Ähnlich verhielt es sich mit allen Sterbeursachen  – nur Krebserkrankungen ausgenommen. Doch dies lag nach Meinung der Forscher daran, dass die Frauen, die sich häufig in der Sonne aufhielten, insgesamt länger lebten. Und bekanntlich nimmt das Krebsrisiko mit dem älter werden zu.

Die Statistik zeigt aber eindeutig,  dass die Abnahme des Herz-Kreislauf-Todesfallrisikos durch die relative Zunahme des Krebs-Todesfallrisikos keineswegs neutralisiert wurde.

Doch warum ist Sonnenlicht so gut für Herz- und Kreislauf und die allgemeine Gesundheit?  Dies liegt nach Meinung der Studienautoren wahrscheinlich in erster Linie an der  körpereigenen Produktion von Vitamin D, das unter dem Einfluss von Sonnenlicht in großen Mengen gebildet wird.
Fazit der Studie: am gesündesten ist es offenbar, wenn man nicht raucht  - und sich möglichst viel in der Sonne aufhält.

Nichtraucherinnen, die auch die Sonne mieden, hatten eine ähnlich erniedrigte Lebenserwartung wie Raucherinnen, die so oft wie möglich in der Sonne lagen.


mehr lesen (Die Welt)

mehr lesen ( Journal of Internal Medicine )

mehr lesen zum Thema Hautkrebs hier

 



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Der thematisch zu dieser Seite passende Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz "Creative Commons Attribut/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.  Sie können einen  publizierten Text zu dem Thema Sonnenlicht, Vitamin D und Hautkrebs  über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen - aber auch direkt hier.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.   Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem auf   dieser Seite  Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten. Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 


Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

EURO-und Flüchtlingskrise ? Preisgünstige kanadische
Immobilien  direkt am Meer. Mehr Informationen finden
Sie
hier


Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert


 

[an error occurred while processing this directive]

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 


 Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert


Die Cochrane Library ist eine elektronische industrieferne Bibliothek, die man über das Internet benutzen kann. Sie enthält Aussagen über die objektivierte Wirksamkeit vieler medizinischer Behandlungsverfahren.
hier (deutsch) hier (englisch)

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten
   



   nach oben

Twitter auf Medizin 2000 WERBUNG
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.
Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren. 05.11.2018
 
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur Asthma-Diagnose geeignete  FeNO-Atemtest,
der H2 Atemtest 
zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und dem
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung bei Einzel- und Gruppentherapie.
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unberechtigt.

Mehrere deutsche Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, die bei Ärzten und Patienten seit vielen Jahren beliebte haben geurteilt (in erster Instanz), dass Therapeuten die Thymustherapie auch in Zukunft durch die Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte legal durchführen zu können.  Sanorell unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten.