NEWS MEDIZIN 2000
- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  

Bildnachweis: Fotolia,   aktualisiert: 17.12.18, Uhrzeit: 00.53

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 






Das neue EU-Sicherheitslogo finden Sie auf Webseiten
von Internet-Arzneimittelhändlern, die im offiziellen
Versandhandels-Register erfasst sind.
Bitte klicken Sie auf das
Logo: Ist der Arzneimittelhändler im Register enthalten,

öffnet sich eine Website 
des DIMDI mit dem Registereintrag
des Händlers.


Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten 


DocCheck    Passwortgeschützter Fachbereich
werbende medizinische Fach-Informationen
u.a. für Ärzte, Apotheker und Fach-Journalisten.
Breitgestellt auf der Website

www.deutsche-aerzte.info   hier


 

WERBUNG


        EURO-Dauerkrise? Preisgünstige kanadische Immobilien
        direkt am Meer. mehr Informationen
hier

NASA

Astronauten: Auf dem Flug zum Mars gesund bleiben

Durch Feinstaub ausgelöste entzündliche Atemwegserkrankungen  müssen bei der geplanten Mars-Mission unbedingt vermieden werden. Zwei Jahre lang ist nämlich keine qualifizierte ärztliche Hilfe möglich.  Jetzt sollen auf der internationalen Raumstation ISS mit Hilfe des  FeNO-Atemtests  die für die Krankheitsvorbeugung benötigten wissenschaftlichen Daten erhoben werden.

 

Die NASA berichtete auf ihrer Website www.spaceref.com von der internationalen Raumstation ISS, dass dort  im Auftrag der European Space Agency (ESA) erstmals im Weltraum FeNO-Atemtests durchgeführt wurden. Auf der Erde dienen diese Tests der Absicherung einer Asthma-Diagnose, bzw. der Verlaufskontrolle bei der Behandlung eines Asthmas mit hochpotenten Asthmamedikamenten.  Bei einem FeNO-Atemtest wird in der Ausatemluft der Astronauten die Konzentration von Stickoxid (NO) gemessen. Dieser Biomarker gibt Auskunft über entzündliche Veränderungen der Atemwege. Je stärker Bronchien und Lungengewebe entzündet sind, um so höher ist die gemessene Konzentration von Stickoxid. Und je besser die ergriffenen Gegenmaßnahmen anschlagen, um so schneller sinkt die Konzentration des Stickoxids wieder zur Norm hin ab.

Nun wollen die NASA-Wissenschaftler möglichst genau  wissen, wie sich beispielsweise die bei der Mars-Mission herabgesetzte Schwerkraft auf die Feinstaubbelastung der Atemluft der Astronauten auswirkt. Entzündungen müssen unbedingt vermieden werden, da die Reise zwei Jahre dauert und in dieser Zeit qualifizierte ärztliche Hilfe nicht zur Verfügung steht. Und bekanntlich ist Vorbeugen ohnehin viel besser als der Versuch eine Krankheit zu heilen.

Im Verlauf der jetzt durchgeführten FeNO-Tests haben die Astronauten Kopra und Peake ihre jeweilige Ausatemluftunter den unterschiedlichsten künstlich geschaffenen Rahmenbedingungen  chemisch analysiert, um die wechselnden Konzentrationen des Biomarkers Stickoxid zu messen und für die spätere Auswertung durch Experten aufzuzeichnen.
Stickoxid ist auf der Erde, wo normale Schwerkraft vorliegt, ein zuverlässiger Biomarker, der die quantitative Messung der Stärke einer Entzündung dient.

Hintergrund dieser erstmalig im Weltall durchgeführten Versuche ist laut einer Presseerklärung der NASA die zwingende Notwendigkeit, auf den geplanten Langzeit-Weltraummissionen zu Mond und Mars (die Mars-Mission soll im Jahr 2031 durchgeführt werden und dauert dann zwei Jahre ) möglichst jedes vorstellbare Gesundheitsrisiko zu vermeiden. Als besonders gefährlich werden durch toxischen Feinstaub ausgelöste Atemwegsreizungen angesehen. Diese Gefahr ist besonders bedrohlich, da sich im Raumschiff vermehrt toxisch wirkender Feinstaub anreichert. Dieser bleibt aufgrund der fehlenden Schwerkraft ungewohnt lange in einem Schwebezustand. der Staub kann nur schwer über Filter entfernt werden.

Den Astronauten ist bewusst, dass der für zwei Jahre mitgeführte Sauerstoff wenig nutzt, wenn ihre Lungen  entzündet sind und daher das für ein Überleben erforderliche Gas nicht optimal verwerten können.

Die NASA hat ständigen Kontakt zur internationalen Raumstation ISIS und ermöglicht es der interessierten Öffentlichkeit, die Astronauten über ihre jeweilige
Tätigkeit zu befragen.  Video-Mitschnitte dieser Kontakte sind auf YouTube anzusehen.



mehr lesen
Quelle: NASA


  
Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Der thematisch zu dieser Seite passende Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribut/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.  Sie können einen  publizierten Text zu dem Thema NASA, ISS  und FeNO-Atemtest über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen - aber auch direkt hier .  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.   Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem auf   dieser Seite  Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten.

 
Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert






Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert



 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert


 

 

 



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert
 
EURO-und Flüchtlingskrise ? Preisgünstige kanadische
Immobilien  direkt am Meer. Mehr Informationen finden
Sie hier


Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

[an error occurred while processing this directive]

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert




      
 
Die Cochrane Library ist eine elektronische industrieferne Bibliothek, die man über das Internet benutzen kann. Sie enthält Aussagen über die objektivierte Wirksamkeit vieler medizinischer Behandlungsverfahren.

                                     
hier (deutsch)
                       hier
(englisch)  

            



          
 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Soziale Netzwerke




       
    
Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten

                                                 


                      

                       
nach oben
 

Twitter auf Medizin 2000

Werbung
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.

Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren. 05.11.2018
 
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur Asthma-Diagnose geeignete  FeNO-Atemtest,
der H2 Atemtest 
zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und dem
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung bei Einzel- und Gruppentherapie.
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unberechtigt.

Mehrere deutsche Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, die bei Ärzten und Patienten seit vielen Jahren beliebte haben geurteilt (in erster Instanz), dass Therapeuten die Thymustherapie auch in Zukunft durch die Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte legal durchführen zu können.  Sanorell unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten.