XXXXXXXXX

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  



Bildnachweis: Fotolia
     Seite aktualisiert: 19.08.17, Uhrzeit: 00.01

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 



Anzeige
EURO-Dauerkrise? Preisgünstige kanadische Immobilien direkt
am Meer. mehr Informationen hier Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert


Soziale Netzwerke mit Medizin 2000-Seiten 

        




Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen Medizin,
Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2015  

Schriftgröße einstellen A A A

 

WERBUNG

Herzinfarkt-Prophylaxe
Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern betreffen weltweit Millionen von Patienten und erhöhen das Risiko für andere Herzkrankheiten wie Vorstufen von Herzinfarkte und Herzinsuffizienz.

Aufgrund dieses Risikos ist die Frage wichtig, was Menschen tun  können, um die Entstehung von Herzrhythmusstörungen zu vermeiden. Bis heute erweist sich sowohl die Therapie der Herzrhythmusstörungen als schwierig, als auch die Vorbeugung dieser Erkrankungen.

Um mehr über die Risikofaktoren zu erfahren, wurde nun eine in Schweden durchgeführte wissenschaftliche Studie im Fachblatt Heart veröffentlicht.  An der Untersuchung nahmen im Jahr 1997 mehr als 44.000 Männer teil, die zwischen 45 und 79 Jahre alt waren und zum Zeitpunkt der Befragung nicht unter Vorhofflimmern litten. Die Teilnehmer der Untersuchung wurden ausführlich nach ihren körperlichen Aktivitäten im Alter von 15, 30 und 50 Jahren befragt.

Im Verlauf der folgenden 12 Jahre wurden 4.568 Fälle von neu aufgetretenem Vorhofflimmern diagnostiziert.   Die Ergebnisse der Datenanalyse waren verblüffend. Es zeigte sich nämlich, dass eine intensive sportliche Betätigung in jüngeren Jahren das Risiko für Vorhofflimmern im fortgeschrittenen Lebensalter deutlich erhöhte. 

Männer die im Alter von 30 Jahren mehr als 5 Stunden in der Woche körperlich aktiv waren ein um 20% erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern hatten. Diese Zahl erhöhte sich auf 50% wenn die Studienteilnehmer diese Belastungen im späteren Alter aufgaben

Im Gegensatz dazu wurde dieses Erkrankungsrisiko abgesenkt, wenn sportliche Betätigungen wie Rad fahren oder spazieren gehen erst im fortgeschrittenen Lebensalter regelmäßig durchgeführt wurden.  Verglichen wurde diese moderate Belastung von mehr als einer Stunde pro Woche mit weniger als einer Stunde. Das Risiko für die weit verbreitete Herzrhythmusstörung konnte mit der geringen Belastung von mehr als einer Stunde in der Woche um rund 13% gesenkt werden.

mehr lesen

Quelle: Heart 100:1037-1042 doi:10.1136/heartjnl-2013-305304

 Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert







 Anzeige
EURO-Dauerkrise? Preisgünstige kanadische Immobilien direkt
am Meer. mehr Informationen hier Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert
Der nachfolgend publizierte Text wurde in der werbefreien und kostenlos zu benutzenden online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie
hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Herzrhythmusstörungen publizierten Text auch hier abrufen. Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniertGesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: 
        Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: 
        Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 




 

 

 




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

   

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000











   

 






 






 



 



















 
 



 

Soziale Netzwerke



     

 

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

 Werbung

S
ie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?  Kein Problem: Sie können den
Bildwechsel mit der Maus beliebig lange anhalten.