NEWS MEDIZIN 2000
- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  



Bildnachweis: Fotolia
,     Seite aktualisiert: 20.11.17, Uhrzeit: 04.59

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017



Anzeige

EURO-Dauerkrise? Preisgünstige kanadische Immobilien direkt
am Meer. mehr Informationen hier


Soziale Netzwerke mit Medizin 2000-Seiten 

        




  2015  

 

WERBUNG

 

 

Asthma bronchiale

Asthma-Management und Sportmedizin

Viele Asthmatiker, und einige ihrer Therapeuten, sind der Meinung, dass sich körperliche Anstrengungen insbesondere bei untrainierten Patienten negativ auf den Grad der Erkrankung auswirken können.  Dieses Vorurteil wurde nun mit Hilfe einer wissenschaftlichen Studie  entkräftet. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass selbst leichtes körperliches Training schnell in der Lage ist, den Grad der Entzündung der Schleimhäute der oberen Atemwege abzusenken. Dies lässt sich mit dem FeNO-Atemtest leicht in der Ausatemluft nachweisen..

Körperliches Training verbessert im Sinn des  Asthma-Managements   den Krankheitszustand von Asthmatikern. Nach Durchführung des Trainings vermindert  sich in der Ausatemluft schnell  die Konzentration des Bio-Markers Stickstoff-Oxid   (NO). Dieses im Körper entstehende und in der Ausatemluft enthaltene Gas spiegelt zuverlässig den Grad der Entzündung der Atemwege wieder  (FeNO-Atemtest). Nimmt die Entzündung der Schleimhäute der Atemwege als Folge einer erfolgreichen Therapie ab, so sinkt parallel dazu auch die Konzentration des leicht nachweisbaren Bio-Markers.  Daher eignet sich der FeNO-Atemtest dazu, im Zuge des Asthma-Managements die Effizienz einer Asthma-Therapie überprüfen.

Insbesondere körperlich wenig trainierte Asthmatiker können ihre Erkrankung durch ein leichtes körperliches Training positiv beeinflussen. Der Krankheitsverlauf lässt sich mit Hilfe der schnell und kostengünstig durchführbaren Messung des in der Ausatemluft enthaltenen Stickstoff-Oxids (FeNO-Atemtest) zuverlässig objektivieren und aufzeichnen.   Die digital anfallenden Messergebnisse können aufgezeichnet und jederzeit wiedergegeben werden. Dadurch wird das Asthma-Management im Alltag ungemein erleichtert.
Je stärker die Schleimhäute der Atemwege eines Asthmatikers entzündet sind, um so höher ist die in der Ausatemluft gemessene Konzentration des Bio-Markers Stickstoff-Oxid.  Die in der Praxis für Therapeuten wichtige Frage , ob man insbesondere kaum trainierten Asthmatikern zu körperlichen Aktivitäten raten sollte, lässt sich nun aufgrund der im Fachblatt  Annals of Allergy, Asthma and Immunology .veröffentlichten Studie eindeutig mit Ja beantworten.

Ein Forscherteam um Hayley A. Scott, PhD, hat an der Universität Newcastle, Australien,  eine Studie durchgeführt, an der 14 Asthmatiker teilnahmen.  Alle waren Nichtraucher.  Untersucht wurden die Auswirkungen eines leichten körperlichen Trainings auf den Grad der Entzündung der Schleimhäute der Atemwege der Studienteilnehmer.  Es wurde im Verlauf der Untersuchung deutlich, dass sich das körperliche Training bei den Asthmatikern positiv auswirkte.  Die Konzentration des Bio-Markers Stickstoff-Oxid nahm nach dem Training in der Ausatemluft schnell  ab.   Gleichzeitig stieg die Konzentration der entzündungshemmenden Enzyme (Zytokine vom Typ des Interleukin-1ra) im Blut der untrainierten Studienteilnehmer  an.  

Die Untersuchung zeigte somit deutlich, dass sich schon ein leichtes körperliches Training, insbesondere bei untrainierten Asthmatikern,   positiv auswirkt.  Es kam nämlich in den überempfindlichen Atemwegen der an der Untersuchung beteiligten Asthmatikern schnell zu einem Rückgang des für Entzündungsvorgänge typischen Bio-Markers Stickstoff-Oxid. Parallel dazu nahm bei den wenig trainierten Studienteilnehmern die Konzentration von entzündungshemmenden Enzymen im Blut zu. 

Bei den Studienteilnehmern, die sich selbst als gut trainiert und einstuften, wirkte sich das leichte körperliche Training dagegen nicht auf die Stickstoff-Oxid-Konzentration in der Ausatemluft,  oder die Menge der im Blut nachweisbaren entzündungshemmenden Enzyme.

Das Fazit der Wissenschaftler:  Insbesondere untrainierten Asthmatikern kann man daher mit gutem Gewissen zu leichter sportlicher Betätigung raten.

 

mehr lesen

Quelle: Scott HA, et al. Ann Allergy Asthma Immunol. , werbende Informationen Aerocrine,

 

 






 Anzeige
 
EURO-Dauerkrise? Preisgünstige kanadische Immobilien direkt
am Meer. mehr Informationen hier

 

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert
Der nachfolgend publizierte Text wurde in der werbefreien und kostenlos zu benutzenden online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie
hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum
Thema Fe-NO-Atemtest
und Asthma bronchiale publizierten Text auch
hier abrufen. Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie
hier.
Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: 
        Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 




 

 

 











Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert









Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

   

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 



 

Soziale Netzwerke



     

 

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

 Werbung

S
ie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?  Kein Problem: Sie können den
Bildwechsel mit der Maus beliebig lange anhalten.