NEWS-MEDIZIN 2000
- Ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  



Bildnachweis: Fotolia
     Seite aktualisiert: 29.03.17, Uhrzeit: 17.11

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 






Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen Medizin,
Gesundheit und Wohlfühlen
 

 

WERBUNG

 

 

 

Umweltmedizin: Gefahren durch Luftverschmutzung

Entzündliche Atemwegserkrankungen wie Asthma, Allergien oder COPD entstehen unter anderem auch durch die zunehmende Luftverschmutzung, oder werden durch diese verschlimmert,  bzw. chronifiziert.

So entstandene Gesundheitsschäden können  heute ohne viel Aufwand und Kosten mit Hilfe von nicht-invasiv zu bestimmenden Bio-Markern diagnostiziert und aufgezeichnet werden.  Die dokumentierten Messwerte könnten in Zukunft die Grundlage für Entschädigungs-Forderungen individueller Patienten sein.

Die Folgen der zunehmenden Luftverschmutzung - wie beispielsweise vermehrte Asthma-Anfälle - lassen sich mit Hilfe eines einfach durchzuführenden Atemtests individuell objektivieren und quantifizieren. Der schnell und ohne Aufwand anzuwendende  FeNO-Atemtest
(Messung der Menge des in der Ausatemluft enthaltenen Stickstoff-Oxids)  ist anderen Methoden überlegen, da er selbst bei kleinen Kindern komplikationslos in der Arztpraxis durchgeführt werden kann und den zeitlichen Verlauf entzündlicher Atemwegserkrankungen ebenso analysiert wie Therapie Erfolge,  bzw. Misserfolge.

Dass aufgrund der Zulassung von immer mehr Kraftfahrzeugen von der zunehmenden Luftverschmutzung Gefahren für die Gesundheit ausgehen, ist heute allgemein akzeptiert. Atemwegserkrankungen wie COPD und Asthma nehmen auch in Deutschland weiter zu. Umstritten ist aber immer noch die Frage, wie groß diese Gefahren tatsächlich sind und wie Ärzte  bei individuellen Patienten die schädlichen Auswirkungen der Luftverunreinigung messen können.

Um dieser Frage nachzugehen, hat nun eine Wissenschaftlerteam im angesehenen Fachblatt Clinical & Experimental Allergy die zur Verfügung stehenden,  nicht-invasiven Bio-Marker untersucht und bewertet. In die Studie flossen die Ergebnisse von 69 Studien ein.

Die Experten kamen zu dem Schluss, dass der FeNO-Atemtest sowohl bei Erwachsenen, als auch bei Kindern objektivierbare Auskunft darüber geben kann, wie stark die jeweiligen Individuen auf die Luftverschmutzung mit einer Entzündung der empfindlichen Atemwege reagieren.
Mit dem in wenigen Sekunden durchzuführenden FeNO-Atemtest - der sich in der Vergangenheit im Zuge des Therapie-Managements von Asthma bronchiale gut bewährt hat - lässt sich auch der zeitliche  Verlauf der entzündlichen Atemwegserkrankungen zu aufgezeichneten Messwerten der Luftbelastung (Smog) in Beziehung setzen.

Bei breiter Anwendung des FeNO-Atemtests ist zu erwarten, dass sich mit diesem einfach und ohne großen finanziellen Aufwand durchzuführenden Testverfahren auch die Effizienz eingeleiteter Schutzmaßnahmen überwachen lässt.

 

Hier finden Sie ärztliche Experten, die den FeNO-Atemtest in Deutschland in Ihrer Arzt-Praxis bzw. an ihrer Klinik-Abteilung anbieten und durchführen. (WERBUNG)

 

Quelle: Clin Exp Allergy. 2014 Jul 15. doi: 10.1111/cea.12373. [Epub ahead of print]

 

 





 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz   „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier . Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Luftverschmutzung  und Biomarker publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert








Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

   

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000












 
 
 













 



 
 





 



 





 





 







 

 
 



 


Soziale Netzwerkespan>


     

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

 Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?  Kein Problem: Sie können den
Bildwechsel mit der Maus beliebig lange anhalten.