Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 17.12.17, Uhrzeit: 20.30

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

 

 

Soziale Netzwerke.


    

 

 



Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2013  

Schriftgröße einstellen A A A

 

.......

Kniegelenksarthrose: die medikamentösen Therapien der Arthrose versagen bisher auf ganzer Linie. Bleibt als Therapie-Option nur der operative Gelenkersatz?
Auch die Hoffnung, dass man mit Vitamin D die Schmerzen wirksam bekämpfen und den Abbau des Gelenkknorpels aufhalten kann, erwies sich nun als zu optimistisch.

Ein chronischer Verschleiß der Kniegelenke ist eine häufige Gesundheitsstörung, für die es, außer dem operativen Austausch des erkrankten Gelenks, bisher keine zuverlässig wirkende Therapie gibt. Dieser Umstand führt dazu, dass zahlreiche experimentelle Behandlungsmethoden in Studien untersucht werden. Einige Ärzte waren in der Vergangenheit aufgrund von durchgeführten Studien der Meinung, dass Vitamin-D-Gaben die Gelenkschmerzen lindern und das Fortschreiten der Gelenkschäden aufhalten kann. Da aber andere Studien dies nicht nachweisen konnten, ist die Vitamin-D-Therapie sehr umstritten.
Um hier zu einer Klärung zu kommen führte eine Arbeitsgruppe an der Abteilung für Rheumatologie des angesehenen Tufts Medical Center, Boston, USA, eine wissenschaftliche Studie durch, bei der 146 unter einer Arthrose der Kniegelenke leidende Patienten über zwei Jahre pro Tag entweder 2000 IU/d Vitamin D oder ein Scheinmedikament erhielten.
Am Ende der Studie zeigte sich, dass Vitamin-D im Vergleich zu dem in der Kontrollgruppe eingesetzten Scheinmedikament nicht in der Lage war, den Gelenkschmerz zu lindern, oder den die Arthrose verursachenden Abbau des Gelenkknorpels aufzuhalten.

 

Quelle: JAMA. 2013 Jan 9;309(2):155-62. doi: 10.1001/jama.2012.164487.

Zur Originalquelle  hier  (in englischer Sprache)

 




   


Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Hygiene und Krankenhausinfektionen/nosokomiale Infektionen publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 









 








 
   
[an error occurred while processing this directive]


 
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 
 

 

 

 

>  zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

 

[an error occurred while processing this directive]