Bildnachweis: Fotolia
 

   MEDIZIN-NEWS
  
INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000
  Aktuelle Meldungen rund um Medizin und Gesundheit
  www.news.medizin-2000.de

  >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 20.11.17, Uhrzeit: 08.23

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

 

 

Soziale Netzwerke


      

.......


Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2013  

Schriftgröße einstellen A A A

WERBUNG

 

Herz-Kreislaufstörungen

Orthostatisch bedingte Blutdruckabfälle, und die damit verbundene Sturzgefahr, kann mit krankengymnastischen Übungen bekämpft werden

Zahlreiche ältere Menschen klagen nach einem schnellen Lagewechsel über plötzlich auftretende Schwindelgefühle, die sich im Regelfall aufgrund eines plötzlichen Blutdruckabfalls einstellen. Dieser Zustand kann insbesondere bei Senioren schnell zu Stürzen und dann  schweren, teilweise lebensbedrohlichen Verletzungen führen.
Um diese Gefahr zu reduzieren, werden in letzter Zeit oft vorbeugende Körperübungen empfohlen. Ob diese krankengymnastischen Übungen  den unangenehmen, und nicht ungefährlichen Blutdruckabfall tatsächlich verhindern können, hat nun eine Forschergruppe am Scientific Institute of Veruno, Veruno, Italien, untersucht.
In der im Fachblatt Journal of the American Geriatric Society veröffentlichte Studie konnten die Mediziner zeigen, dass sich der oft nach dem schnellen Aufstehen aus dem Bett zu beobachtende Blutdruckabfall tatsächlich mit Hilfe der sog. supine leg resistance-Übungen  verhindern lässt. 

Diese Übungen werden einige Minuten lang im Bett kurz vor dem Aufstehen ausgeführt. Dabei sind die Hüftgelenke beim Liegen auf dem Rücken in Richtung Zimmerdecke gebeugt und die Beine werden dann einige Minuten lang aus einer 90 Grad Winkelung des Kniegelenks  heraus gegen den Widerstand eines im Orthopädie-Fachhandel zu erwerbenden Gummibandes in Richtung auf das Fußende des Bettes ausgestreckt.
Der Vergleich zwischen der Trainingsgruppe und einer Kontrollgruppe, in der die Studienteilnehmen ohne Übungen durchzuführen aus dem Bett aufstanden,  zeigte, dass diese Übungen tatsächlich in der Lage sind, den normalerweise nach dem Aufstehen zu beobachtenden Abfall des systolischen Blutdrucks (das ist der obere der beiden gemessenen Blutdruckwerte) zu verhindern, bzw. deutlich abzumildern.

J Am Geriatr Soc. 2013 Jul;61(7):1152-7. doi: 10.1111/jgs.12313. Epub 2013 Jun 10.

 




Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Blutdruck und Orthostase publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.














 
  
[an error occurred while processing this directive]


 
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 
 

 

 

 

>  zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

 

[an error occurred while processing this directive]