Bildnachweis: Fotolia
 

 MEDIZIN-NEWS
   INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000
  Aktuelle Meldungen rund um Medizin und Gesundheit
  www.news.medizin-2000.de

  >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 21.09.17, Uhrzeit: 17.49

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

Soziale Netzwerke


      

.......


Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2013  

Schriftgröße einstellen A A A

Neu: intralymphatische spezifische Allergietherapie (ILIT)

Katzenhaarallergie: Heilung in Zukunft nach nur drei Spritzen direkt ins Lymphsystem möglich?


Die Therapie der weit verbreiteten allergischen Überempfindlichkeit gegen die im Speichel von Katzen enthaltenen Allergene ist zeitaufwändig und der Behandlungserfolg ist unsicher. Bei der bisher üblichen subkutan anzuwendenden spezifischen Immuntherapie (SCIT) müssen im Lauf von 3 bis 5 Jahren bis zu 80 Injektionen gegeben werden. Immer besteht dabei die Gefahr schwerer Nebenwirkungen, gelegentlich kommt es sogar zu lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schockzuständen. 
Ob durch die aufwändige und nicht ganz ungefährliche Behandlung die Allergie tatsächlich geheilt werden kann, ist während der gesamten Dauer der Allergietherapie nicht absehbar.

Jetzt hat ein Wissenschaftlerteam an der renommierten Universität Zürich eine neue Therapiemethode vorgestellt, mit deren Hilfe die mit der SCIT zwangsläufig verbundenen Probleme  in Zukunft möglicherweise gelöst werden können.
In der im Fachblatt Allergy and Clinical Immunologie veröffentlichten Studie konnten die Schweizer Forscher nachweisen, dass es mit nur drei Injektionen des Hauptallergens
Fel d 1  direkt in einen Lymphknoten (ILIT) innerhalb von 2 Monaten möglich ist, die  Toleranz der gereizten Nasenschleimhaut gegen das Katzen-Allergen um das 74fache zu steigern.
In der Kontrollgruppe lag die Steigerung der Allergentoleranz der Nasenschleimhaut bei Gabe eines Scheinmedikaments (Plazebo) bei weniger als dem Dreifachen.
Durch die dreimalige Injektion der Allergenlösung direkt in das Lymphsystem kam es während der Studiendauer zu keinen Nebenwirkungen.

Diese erste  im Zusammenhang mit der ILIT direkt an allergiekranken Menschen durchgeführte klinische Studie erwies sich somit als sehr erfolgreich. Sie könnte daher aufgrund ihrer Vorzüge die herkömmlichen Therapievarianten (subkutane und orale/sublinguale spezifische Immuntherapie) völlig  verdrängen. 
Der subkutanen Immuntherapie SCIT ist die ILIT aufgrund ihrer offenbar sehr guten Verträglichkeit überlegen. Und die orale/sublinguale Form der Immuntherapie SLIT könnte möglicherweise aufgegeben werden, da die Injektion direkt in das Lymphsystem sehr viel stärker und schneller wirkt als die schwach wirkende Allergen-Zufuhr über die Mundschleimhaut.


Quelle:
2012 May;129(5):1290-6. doi: 10.1016/j.jaci.2012.02.026. Epub 2012 Mar 30.

Mehr Informationen:

Durch die intralymphatische Injektion (ILIT) von Katzenhaar- und Insektengift-Allergenen konnte bei Mäusen nachgewiesen werden, dass diese innovative Form der spezifischen Immuntherapie mit Blick auf die erwünschten Reaktionen des Immunsystems  der üblichen subkutanen, bzw. oralen Immuntherapie deutlich überlegen ist. 
Durch die direkte Injektion der Allergene in einen Lymphknoten konnte bei den Mäusen die Produktion von IgG2a Antikörpern um das Zehnfache gesteigert werden - und dies bei Verwendung von nur 1% des Allergens.
Die Therapie könnte daher - wenn sich die Ergebnisse bei Menschen reproduzieren lassen - tausendmal so wirksam sein wie die herkömmliche Immuntherapie. Dadurch ließe sich die Zahl der für die Immuntherapie erforderlichen Injektionen deutlich senken und auch die Menge der verwendeten Allergene.  Dies würde mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Häufigkeit von Therapie-Nebenwirkungen drastisch vermindern.

Quelle: Unit for Experimental Immunotherapy, Department of Dermatology, University Hospital of Zurich, Zurich CH-8091, Switzerland.

2009;150(1):59-65. doi: 10.1159/000210381. Epub 2009 Apr 2.

 



 


Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Allergie und Allergietherapie durch Hyposensibilisierung publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.



















 
  
[an error occurred while processing this directive]


 
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 























 



 
 
 

 

 

 

>  zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

 

Linkliste Medizin 2000

Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000      aktualisiert 26.06.2017
 
 | Anthroposophie | Adipositas Therapie | AIDS/HIV | Alkohol | Allergie Therapie | allergisches Asthma | Angstpatienten | Ärzte |   alternative Krebs Therapie | Antibabypille |
| Atemgas-Analyse  | Apotheken | Arterienverkalkung Arhrose Rheuma Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management |
| Asthma Diagnose | Audio Podcast Augenheilkunde | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Brustkrebs Behandlung COPD Therapie |
|  Deutsche Fachärzte | Diabetes / Zuckerkrankheit | Depressionen | Diagnostica aktuell | Durchblutung | Erektile Dysfunktion |   Endoprothese | Erkältungen | FeNO-Atemtest |
| Herzinfarkt Therapie Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzrhythmusstoerungen | Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |
 | Homöopathie | Homöopunktur | Hörgeräte | Hüftgelenk Endoprothese Hundehaar Allergie | Hunde Vermittlung | Hundshuus | Hyperthermie | Hyperthermie Therapie   |
Humangenetik | Hypertonie Therapie   | Impotenz Therapie | IDS | Impf - Schutz | Insektengift Allergie | inhalierbares Insulin  | Integrative Medizin |  Internet-Apotheken |
| Kardiologie aktuell   |  Katzenhaar Allergie | Kniegelenks Endoprothese | Komplementärmedizin Onkologie | Kontaktlinsen | Krankenhäuser | Krebstherapie News |
| Krebserkrankungen   | Latex Allergie | LHMS | Lebensmittel Allergie | Magenleiden  | Medikamente News | Medizintechnik
Micronjet-Technologie Molekulare-Allergiediagnostik   | Minimal invasive Operationstechniken  | Mistel Therapie Krebs  | Nagelpilz | Naturheilverfahren |
  | Naturheilkunde | Natürlich heilen | Nervenkrankheiten | Nierenkrebs Therapie |  Onkologie News | online Hausarzt | Orthomolekulare Medizin |
   | Orthopädie | Osteoporose | Pilates-Methode | Pilzerkrankungen | Pollenallergie News | Presseerklärungen Medizin | Presseerklärungen Pharmaindustrie | Presseerklärungen Gesundheitspolitik |
| Presseerklärungen Pharmaunternehmen | Presseerklärungen Krankenhäuser | Presseerklärungen Krankenkassen | Ragweedallergie | Reha | Reisemedizin |   rheumatische Arthritis |
   | Report Medizin | Rheuma | Science Podcast   | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung |  Spezifische Immuntherapie SIT |
 | Schlaganfall | Stammzellforschung | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz Toleromune Technolgie |
| Totalendoprothese TEP | unspezifische Immuntherapie |   Vaterschaftstest Video Podcast   | Virusgrippe | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Wespengift Allergie |
| ZNS Erkrankungen | Zuckerkrankheit | Info- Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Medizin 2000 | Impressum |
| Graspollen Allergie2 | Hausstaubmilben Allergie2| Katzenhaar Allergie 2|  Ragweed Allergie 2|