Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 18.12.17, Uhrzeit: 11.45

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

 

 

Soziale Netzwerke


    

 

 



Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2013  

Schriftgröße einstellen A A A

 

.......

Herzinfarkt-Prophylaxe
Eier erhöhen das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko nicht

Eier enthalten relativ viel Cholesterin - und insbesondere das sog. "Böse" LDL-Cholesterin gilt seit vielen Jahren als selbständiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall.  Gesundheitsbewusste Verbraucher haben daher Eier von ihrem jeweiligen Speiseplan gestrichen, obgleich schon lange bekannt ist, dass Eier auch zahlreiche andere Bestandteile enthalten, die der Gesundheit durchaus dienlich sind.
Jetzt zeigt eine Untersuchung in der 17 wissenschaftliche Studien analysiert wurden, dass weder ein solcher Verzicht, noch eine starke Einschränkung des Konsums sinnvoll ist.  Studienteilnehmer, die bis zu einem Ei pro Tag gegessen haben, hatten nämlich weder ein erhöhtes Herzinfarkt- , noch ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko.

Quellen: British Medical Journal

Zur Originalquelle  hier  (in englischer / deutscher Sprache)

   


Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Herzinfarkt  und Cholesterin publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 










 








 
   
[an error occurred while processing this directive]


 
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 
 

 

 

 

>    zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 

 

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

 

[an error occurred while processing this directive]