Bildnachweis: Fotolia
 

   MEDIZIN-NEWS
  
INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000
  Aktuelle Meldungen rund um Medizin und Gesundheit
  www.news.medizin-2000.de

  >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 28.05.16, Uhrzeit: 15.37

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

Soziale Netzwerke


      

.......

Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2013  

Schriftgröße einstellen A A A

 

Erwachsene Allergiker: Allergie-Vorbeugung durch Umzug aus der Stadt aufs Land?

Experten fragen sich, ob eine überdurchschnittlich mit Reizfaktoren wie Pollen, Pilzen und Bakterien belastete Luft Allergiesymptome abschwächen kann und vor der Entstehung von Allergien schützt? 
Die überraschende Antwort auf diese paradox anmutende Frage:  Ja,  möglicherweise ist dies tatsächlich der Fall

Ein seit Jahrzehnten bei Ärzten und Allergikern weit verbreitetes Missverständnis wird nun wissenschaftlich aufgeklärt: das leben in einer an Allergenen eher armen städtischen Umgebung verhütet nicht, wie in der Vergangenheit oft angenommen, die Entstehung von Allergien, bzw. eines allergisch bedingten Asthmas.
Bisher wollten es viele Menschen nicht wahrhaben: die eher an Umweltreizen arme Stadt-Luft erhöht offenbar bei Kindern und Erwachsenen sogar das Allergie- und Asthma-Erkrankungsrisiko.

Als sich im Zuge der Wiedervereinigung der beiden deutschen Teilstaaten zeigte, dass Allergien in der eher etwas schmuddeligen Ex-DDR im Vergleich zum westlichen Teil Deutschlands vergleichsweise selten zu beobachten waren,  mussten die Allergologen neue und unkonventionelle Überlegungen angestellt.  Diese Tatsache nährte nämlich den Verdacht, dass das im Westen anzutreffende hohe Hygiene-Niveau - Stichworte "Putzfimmel"  und "Hygiene-Paradox"- möglicherweise das Immunsystem durch eine Absenkung der Zahl der in der Umwelt anzutreffenden Allergene  eher schwächt und so die Entstehung von Allergien und von allergisch bedingtem Asthma fördert.

Hinzu kamen die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien die zeigten, dass Kinder, die zusammen mit vielen Hunden - und den von diesen Tieren abgegebenen Allergenen - aufwuchsen, bzw. die auf dem Lande groß wurden, ein deutlich niedrigeres Allergierisiko hatten als jene Altersgenossen, die in der Stadt in hygienisch einwandfreier Umwelt lebten.
Nun zeigt eine weitere in Skandinavien erstellte, im Fachblatt  The Journal of Allergy and Clinical Immunology  veröffentlichte wissenschaftliche Studie, dass der häufige Kontakt zu zahlreichen in der ländlichen Umwelt anzutreffenden Allergenen auch bei Erwachsenen das Allergie- und Asthma-Risiko deutlich absenkt, bzw. sogar das Entstehen neuer Allergien verhindert.

Wissenschaftler der Universität Aarhus, Dänemark fanden nämlich heraus, dass Erwachsene, die aus der Stadt in eine dörfliche Umgebung ziehen in der noch Landwirtschaft betrieben wird, weniger unter ihren bereits vorhandenen Allergien leiden als vor dem Umzug. Außerdem sank das Risiko, neue Allergien zu entwickeln.

Die Forscher kamen daher zu dem Schluss, dass das Leben auf dem Bauernhof nicht nur die Symptome bereits diagnostizierter Allergien vermindert, sondern darüber hinaus auch den Ausbruch neuer Überempfindlichkeiten verhindert.  Das Immunsystem dieser Aussteiger aus dem städtischen Umfeld  ist neuerdings zahlreichen in der Umwelt vorhandenen Allergenen ausgesetzt: Pilzen, Bakterien, Pollen und anderen das Immunsystem irritierenden Faktoren. Diese bisher nicht gerade als Nutzstoffe angesehenen Substanzen schützen die Menschen offenbar auf eine bislang noch nicht wirklich verstandene Art und Weise vor der Entstehung gefährlicher Überempfindlichkeiten.

Insbesondere beobachteten die Forscher einen deutlichen Schutz vor den ansonsten weit verbreiteten Gras- und Birkenpollen-Allergien. Diese Wirkung kann sowohl bei der einheimischen Dorfbevölkerung beobachtet werden, als auch bei Menschen, die vorher in der Stadt gelebt haben. Dies ist eine ganz neue Erkenntnis die dabei helfen könnte, neue und hocheffiziente Allergietherapien zu entwickeln. 
Dr. Grethe Elholm erinnerte in einem die Studie begleitenden Kommentar daran, dass dieser Nutzeffekt von bisher oft als negativ beurteilten Umweltfaktoren  bislang lediglich bei Kindern beobachtet wurde. "Der Umzug aufs Land kommt also auch bei bereits erwachsenen Menschen nicht zu spät".

Diese neuartigen Erkenntnisse könnten in Zukunft dazu führen, dass es bald möglich sein wird, die Entstehung von Allergien zu verhindern. Immerhin handelt es sich bei den Allergien um eine Gruppe von Erkrankungen, die die Volkswirtschaft in allen entwickelten Ländern mit hohen Kosten belasten. Es ist offenbar so, dass die Abwesenheit von Umweltbelastungen nicht unbedingt gut für die Gesundheit ist und andererseits  der massive Kontakt zu vielen Umweltreizen nicht unbedingt zu zusätzlichen Erkrankungen führt.

Die Autoren der Studie wiesen aber auch darauf hin, dass man nun nicht einfach Menschen mit Atemwegserkrankungen raten kann, auf einen Bauernhof zu ziehen.  Dort ist nämlich neben der Allergen- auch die Staubbelastung sehr hoch und das könnte bei Asthmatikern bzw. Menschen die unter einer COPD leiden, zu einer Verschlimmerung ihrer Erkrankung führen. 

Quelle: Medical News Today, The Journal of Allergy and Clinical Immunology

 

2013 Aug 26. pii: S0091-6749(13)01060-9. doi: 10.1016/j.jaci.2013.07.003. [Epub ahead of print]

Source

Section for Environment, Occupation and Health, Department of Public Health, Aarhus University, Aarhus, Denmark. Electronic address: gelh@mil.au.dk.


Mehr Informationen zu diesem populären Themenumfeld

 finden Sie auf diesen Websites:

www.asthma-therapie.info

www.copd-therapie.info

www.allergietherapie.de

www.baumpollenallergie.allergietherapie.de

www.graspollenallergie.allergietherapie.de

www.tierhaarallergie.medizin-2000.de

 






Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Allergietherapie  publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.














 
  
[an error occurred while processing this directive]


 
 

                                                            ANZEIGEN


Hier könnten auch Sie über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw.
Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren...... 


Asthma-Management mit Hilfe des bewährten FeNO-Atemtests: Der FeNO-Test analysiert in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) und damit die Stärke einer Entzündung der Atemwege. Erst mit Hilfe dieses Tests werden Fehldiagnosen vermieden und ein effizientes Management der medikamentösen Asthma Therapie möglich.

Der von der Aerocrine AG entwickelte FeNO-Atemtest schafft  ideale Voraussetzungen für zuverlässige  Asthma-Diagnosen und für die Optimierung der medikamentösen Asthma-Behandlung.
Mit Hilfe des FeNO-Atemtests kann der behandelnde Arzt   in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) schnell und zuverlässig messen und so die Stärke einer Entzündung, den Krankheitsverlauf, bzw. den Erfolg der medikamentösen Asthma-Therapie dokumentieren.  Der FeNO-Atemtest wird mit den innovativen Messgeräten NIOX MINO
®
 und NIOX VERO® durchgeführt, die von der Aerocrine AG entwickelt wurden und die für alle Arztpraxen und alle Kliniken geeignet sind.  Diese Geräte können hier in 
Deutschland  Schweiz  Österreich bestellt werden.

Pharmaökonomie: Schätzungen zufolge belaufen sich  in Europa die medizinischen Gesamtkosten die im Zusammenhang mit der Fehldiagnose Asthma ausgegeben werden, pro Jahr auf  58 Milliarden EURO. Bei der breiten Anwendung des FeNO-Tests  könnten die Fehldiagnosen vermieden und so viel Geld eingespart werden.

 

 

Das Beste am Norden -   Hochzeitsfotos vom Profi

 
Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Sanorell Pharma informiert:



Die seit mehreren Jahrzehnten bewährte Therapie mit Thymus-Extrakten (sog. "Thymus-Therapie") ist in Zusammenarbeit mit  Sanorell Pharma trotz diverser Gesetzesänderungen  weiterhin uneingeschränkt möglich

Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht den Therapeuten die Fortführung der bei vielen Patienten sehr beliebten Immuntherapie.   mehr Informationen hier.


 


Gefährliche Virus-Grippe: der
beste Schutz ist nach wie vor ein starkes, körpereigenes Immunsystem


Mit innovativen Methoden der Alternativmedizin versuchen ganzheitlich orientierte Therapeuten das geschwächte  Immunsystem zu stärken.  Wenn die Grippeimpfung wie im Jahr 2014 versagt, muss sich der Körper bei einer Influenza-Infektion selbst helfen. Eine bewährte Möglichkeit der Selbsthilfe sind Nahrungsergänzungsmittel wie VitalPlus von Sanorell Pharma. Vital Plus enthält wertvolle Vitamine und Spurenelemente (in jeder Apotheke zu beziehen). Es ist nur logisch, dass man seinen eigenen Körper dabei unterstützen muss, wenn er die Gesundheit schützen soll:

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

Gut essen:  das Alte Haus im Hannoverschen Wendland

 

Willkommen in Jameln! Willkommen im Alten Haus!

Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre unseres Restaurants, die Kunst an seinen Wänden, die ausgewählten Freuden für Ihren Gaumen aus der Küche und die große Auswahl an Antipasti an unserem Buffet, ergänzt von ausgesuchten Weinen und Spirituosen in den Regalen oder einem frischen König Pilsener vom Fass auf sich wirken.
mehr lesen

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin und Naturheilkunde  - empfiehlt:

vier im Weltbild Verlag erschienene Gesundheitsratgeber

    

 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

In unsicheren Zeiten sind kanadische Immobilien ein Ausweg mit Doppel-Nutzen: Sicherheit und Spaß für die ganze Familie

Eine in Nova Scotia, Kanada, gelegene Privatinsel, bzw. ein Farmgrundstück in unmittelbarer Meeresnähe, stellen eine solche sichere Kapitalanlage dar. Fern von Europa. Mehr Informationen hier 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal 

 


Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Plus Diät von Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde und Alternativmedizin


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Test: Vitamine und Spurenelemente vpon Sanorell sind unverzichtbar

 
 
 

 

>  zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 




 
 

Twitter auf Medizin 2000

 
                  Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen? Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                               

 

 

Linkliste Medizin 2000



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
ssi

 

| Asthma Diagnose | Audio Podcast Augenheilkunde | Basalinsulin |Bienengift Allergie | Biologischer Bypass |Brustkrebs BehandlungCOPD Therapie | Deutsche Ärzte |
 | Micronjet-Technologie |      Molekulare-Allergiediagnostik  | Minimal invasive Operationstechniken | Mistel Therapie Krebs | Nagelpilz | Naturheilverfahren |
| Presseerklärungen Pharmaunternehmen | Presseerklärungen Krankenhäuser | Presseerklärungen Krankenkassen | Ragweedallergie | Reha | Reisemedizin |  rheumatische Arthritis |
| Graspollen Allergie2 | Hausstaubmilben Allergie2| Katzenhaar Allergie 2|  Ragweed Allergie 2|  Heiraten |
  


Copyright ©  LaHave Media Services Limited