Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 18.12.17, Uhrzeit: 11.43

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

 

 



Soziale Netzwerke





Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenkomplexe
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2012  

 

 

Hoher Fleischkonsum schadet der Gesundheit
Ein hoher Nahrungsanteil an rotem Muskelfleisch wird schon lange generell als Risikofaktor für verschiedene chronische Erkrankungen angesehen - unter anderem für lebensbedrohliche Leiden wie Herz-Kreislauferkrankungen und bösartige Tumore. Unklar war bisher, ob ein hoher Fleischkonsum auch zu einem erhöhten Sterberisiko führt. Um diese Frage beantworten zu können, wurde in zwei Langzeitstudien der Gesundheitsstatus von  37.698 Männern (Health Professionals Follow-up Study (1986-2008)) und 83.644 Frauen (Nurses' Health Study (1980-2008)) regelmäßig ausgewertet. Alle diese Studienteilnehmer hatten zu Beginn der jeweiligen Untersuchung weder eine Krebserkrankung, noch litten sie unter schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Alle vier Jahre wurden die Ernährungsgewohnheiten der jeweiligen Individuen mit Hilfe von standardisierten Fragebögen erhoben.  
Im Untersuchungszeitraum wurden 23.926 Todesfälle registriert. Darunter 5.910 Herz-Kreislauf-Todesfälle.  9.464 Studienteilnehmer starben an einem bösartigen Tumor.

Die Analyse der Ernährungsgewohnheiten zeigte, dass die Herz-Kreislauf- und auch die Krebs-Sterblichkeit  bei jenen Studienteilnehmern deutlich erhöht war (zwischen 13 und 20%), die viel rotes Fleisch aßen. Die Forscher errechneten,  dass sich durch einen niedrigeren Anteil an rotem Fleisch in der Nahrung im Untersuchungszeitraum bei Männern 9.3%  und bei Frauen 7,6% der Todesfälle hätten verhindern lassen.

Quelle: Arch Intern Med. 2012 Mar 12. [Epub ahead of print]

 

Zur Originalquelle hier (in deutscher/englischer Sprache)

 




Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA  der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Fleischkonsum publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]
 

 

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

zurück zum Index

 

 

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

[an error occurred while processing this directive]