Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 22.07.18, Uhrzeit: 23.56


Themenwebsites
A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
17.06.2018

 

 

Soziale Netzwerke


    

 

 



Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2012  

Schriftgröße einstellen A A A

 

.......

Trotz Antibiotika: Pneumonien sind schwere Erkrankungen
Frauen wie Männer gleichermaßen gefährdet, auch aufs Herz schauen  

Wir leben in einer sich ständig verändernden Umwelt. Und auch medizinische Erkenntnisse sind einem stetigen Wandel unterworfen. So gilt heute nicht mehr, dass Frauen mit Pneumonie eine bessere Prognose haben als Männer. Auch darf die Möglichkeit zur antibiotischen und intensivmedizinischen Behandlung nicht darüber hinwegtäuschen, dass Lungenentzündungen weiterhin zu den schwerwiegenden Krankheiten zählen.

Auch bei jungen Menschen gehen sie mit erhöhter Mortalität einher. Besonderes Augenmerk muss nicht nur auf die bei betagten Patienten häufig atypisch verlaufenden Fälle gerichtet werden. Auch ein schleppender Heilungsverlauf trotz adäquater Therapie muss die Alarmglocken schrillen lassen. Oft stecken dann Komorbiditäten dahinter, beispielsweise ein leicht zu übersehender Myokardinfarkt. In einer amerikanischen Studie (n=1343) wurde gezeigt, dass bei mehr als 25 Prozent der mit einer Lungenentzündung stationär aufgenommenen Patienten eine Störung der Herzfunktion vorlag oder neu auftrat (Herzinsuffizienz, Infarkt, Rhythmusstörungen).

75 Prozent der kardialen Ereignisse wurden innerhalb der ersten 24 Stunden diagnostiziert. Die Mortalität lag in dieser Gruppe deutlich höher (VF Corrales-Medina et al. Circulation 2012; 125: 773-781). Nicht besonders verwunderlich ist allerdings, dass sich eine vorbestehende Herzinsuffizienz als einer der wichtigsten Risikofaktoren darstellt. Auch das Thromboserisiko ist erhöht und sollte mittels Prophylaxe reduziert werden. In einer weiteren Arbeit wurde gezeigt, dass bei Patienten mit akuter Exazerbation einer COPD Herzschmerzen häufig auftreten und nicht immer auf die Lungenerkrankung zurückgehen.

Von 242 Patienten klagte die Hälfte über Brustschmerzen, die wiederum bei der Hälfte unter Belastung zunahmen. Bei 20 Patienten wies alles auf einen Herzinfarkt hin (DA McAllister et al. Eur Respir J 2012; 39: 1097-1103). Ein erhöhtes Troponin ließ sich bei 24 Patienten nachweisen. Dies stand aber in keinem Zusammenhang zu Brustschmerzen oder EKG-Veränderungen, jedoch ergab sich eine Assoziation zu Theophyllin- und Betamimetika-Gebrauch. Troponin kann als Ausdruck der Rechtsherzbelastung steigen und weist nicht zwingend auf einen Infarkt hin. Auch nach Krankenhausentlassung sollten Pneumonie-Patienten engmaschig überwacht werden. Denn bis zur vollständigen Heilung dauert es mitunter viele Wochen. Schon ein banaler Infekt der oberen Atemwege beeinträchtigt das Befinden zehn bis 14 Tage lang und postviraler Husten kann wochenlang anhalten, betont Prof. Dr. Tobias Welte, Hannover.

Nach einer Pneumonie braucht es in der Regel vier bis acht Wochen, auch ohne besondere Komplikationen. Eine Analyse der Daten von 464 stationär behandelten Pneumonie-Patienten ergab, dass innerhalb der ersten 30 Tage nach Entlassung 18 Prozent erneut stationär aufgenommen werden mussten oder verstarben (S Aliberti et al. Chest 2012; 140: 482-488).

Das Risiko war höher bei Patienten, die in der Klinik erst nach mehr als drei Tagen auf die Therapie angesprochen hatten.

 

Quellen: Dr. Ulrike Röper Quelle: 9. Pneumo-Update Berlin 2012  

   


Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Lungenentzündung / Pneumonie  und Krankenhausinfektionen/nosokomiale Infektionen publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.









 









 

   

[an error occurred while processing this directive]



 
  Mittelteil Werbung

Werbung auf den Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000.  
Hier informieren unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer jeweiligen Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete. 17.06.2018


Ohne Schmerzen leben!

 
Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung.Das sehr kleine WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier





Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben. Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet zahlreiche Atemgas-Analyse-Geräte an. Schwerpunkte des Specialmed-Produkt-Spektrums sind:
FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management (mit dem NoBreath)
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit (mit dem Gastrolyzer)
CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung (mit dem Smokerlyzer)

 
  

Für die
Therapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben  zum Teil gefährliche Nebenwirkungen.Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde - zum Beispiel aus der Homöopathie. Mehr erfahren Sie hier


Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und begleitend zur Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel helfen.

Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen vor.

Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren? Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken
 




Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitamine und Spurenelemente versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch passende, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen. 

und Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie auch bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen





 
Sie sympathisieren zwar mit der vegetarischen Ernährung - können aber nicht auf Wurst und Fleisch verzichten?. Schluß mit dem schlechten Gewissen! Metzgermeister Claus Böbel liefert über seinen online Shop aus dem fränkischen Rittersbach in alle Regionen Deutschlands Fleisch und Wurstwaren in höchster handwerklicher Qualität - und auf Wunsch auch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.
mehr Informationen hier



 

 

 

 

>    zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 

 

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                                   

 

 

Linkliste Medizin 2000



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
ssi 16.02.2018


 
 |  Ärzte Spezialisten | Arthrose Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management  | Asthma Diagnose | Atemgas-Analyse |  Augenheilkunde |
 
 | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Brustkrebs   | Burnout Syndrom | COPD Therapie | Deutsche Ärzte |  Deutsche Fachärzte | Diabetes | Depressionen und depressive Verstimmungen |  
| Erektile Dysfunktion Therapie |  Endoprothese | Erkältungen | Evidence based Medicine | FeNO-Atemtest Frauenheilkunde | Frischzellen-Therapie | Fusspilz | German Hospitals | German Leading Hospitals |
| PE Gesundheitspolitik | Glaukom | Gräser Impf Tablette | Grippe  |  Hausarzt | Hausstaubmilben Allergie | Herpes zoster  |Herzkrankheiten | Herzinfarkt Prophylaxe |
| Herzinfarkt TherapieHerzinsuffizienz  |  Herzrhythmusstoerungen |   Heuschnupfen | Highlights Forschung | Homöopathie | Homöopunktur |
 
 
 
 
 
 
| Rückenschmerzen | Report Medizin | Rheuma |  Schlaganfall | Science Podcast  | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung |  Spezifische Immuntherapie |
 
 | Vaterschaftstest Video Podcast | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Versandapotheken | Wespengiftallergie |   Zuckerkrankheit |
  | Stichwortsuche Medizin 2000   Impressum |
 
Copyright ©  LaHave Media Services Limited .