NEWS IM INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia,    aktualisiert am: 19.12.18, Uhrzeit: 14.14

[an error occurred while processing this directive]
Allergie-Websites
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
18.03.2018


Alternativmedizin

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
17.06.2018










Aktuelle News und wissenschaftliche  
Informationen   2012


Hund und Mensch – allergisch reagieren beide

Futter, Milben, Pollen können auch Hunde in den Juckwahnsinn treiben. Spezifische Immuntherapie hilfreich, aber kontrollierte Studien gibt es nicht. 52 Gene erhöhen beim Hund das Allergierisiko.

 

Nicht nur der Mensch, auch Hunde erkranken immer häufiger an Allergien. Ob die Ursachen die gleichen sind wie bei den Zweibeinern ist noch nicht geklärt. Dass eine genetische Disposition vorliegen muss, steht fest. Bestimmte Rassen sind geradezu prädisponiert für allergische Reaktionen. Doch anders als beim Menschen gibt es bisher noch wenige gründliche Untersuchungen zum Thema Allergie, insbesondere auch zur Therapie. Goldstandard der Diagnostik ist der Intrakutantest.  Während beim Menschen atopische Dermatitis (oder Neurodermitis), allergische Rhinitis und Asthma als die typischen Vertreter der Allergie gelten, ist es beim Hund in erster Linie die allergisch reagierende Haut: Juckreiz, Haarausfall, Erythem sind die typischen Zeichen.

Urtikaria scheint eher selten (wird aber vielleicht wegen der Flüchtigkeit und der Behaarung auch nicht erkannt). Über einen Zusammenhang zu Rhinitis und Asthma ist so gut wie nichts bekannt, bemängelt Prof. Dr. Ralf Mueller von der Tiermedizinischen Fakultät in München. Eine feuchte Nase gilt bei den meisten Tierhaltern als Zeichen der Gesundheit und gelegentliches Niesen wird nicht besonders registriert. Genetische Untersuchungen an Mensch und Hund zeigen es deutlich: In den Genen liegt's. Eine gewisse Veranlagung muss schon vorliegen, damit sich eine Allergie entwickelt. Doch leider gibt es viele Beteiligte. Beim Menschen wurden mittlerweile 46, bei Hunden sogar 52 Gene identifiziert, die das Erkrankungsrisiko erhöhen – zu viele, um die Risikokandidaten leicht ausfindig machen zu können. Dass bestimmte Rassen stark allergiegefährdet sind, ist bekannt. Golden Retriever und Labradore stehen oben an, schätzungsweise mehr als die Hälfte der Tiere erkranken. 

Die Allergieforschung beim Hund steckt noch ganz am Anfang und es gibt keinerlei Erkenntnis darüber, ob ähnlich wie beim Menschen eine Zuviel an Hygiene eine der Ursachen ist. Weitgehend einig ist man sich, dass die Schädigung der Hautbarriere bei Hund und Mensch die gleiche Rolle spielt.  Pathophysiologisch lassen sich ähnliche Phänomene wie beim Menschen beobachten, beispielsweise spezifisches IgE, mehr IgE-Rezeptoren an den Langerhanszellen der Haut oder  mehr Mastzellen. Dass IgE beim Hund nicht als diagnostischer Parameter verwendet werden kann, liegt an dem insgesamt hohen IgE bei Hunden. Spezifisches IgE findet sich auch bei Hunden gegen alle möglichen Antigene. Aber wie auch beim Menschen ist die klinische Relevanz völlig unklar und eine Interpretation der Ergebnisse schwierig. Um die Diagnose zu sichern, wird beim Hund der Intrakutantest angewandt - eine Prozedur, die in der Regel nur am narkotisierten Tier durchgeführt werden kann und das Scheren des Fells an einer ausreichend großen Stelle erfordert.

Die Interpretation der Testergebnisse ist nicht minder schwierig als beim Menschen. Und noch eine Besonderheit ist bei Hunden zu beachten: Sie reagieren keineswegs auf die gleichen Major-Allergene wie der Mensch , auch wenn hierzu erst wenige Erkenntnisse vorliegen und die Allergenpalette noch längst nicht standardisiert ist. Beispielsweise reagieren Milben-allergische Menschen auf Der f 1 und 2, Milben-allergische Hunde auf Der f 15 und 18. Die Therapie unterscheidet sich bei Hunden nicht wesentlich von der des Menschen: Stabilisierung der Hautbarriere mit Shampoos, Feuchtigkeitscremes und Fettsäuren (auch oral), Meiden der Auslöser (Eliminationsdiät) und Reduktion der Entzündung mit Steroiden, notfalls auch Zyklosporin. Anders als beim Menschen ist die spezifische Immuntherapie bei Hunden mit atopischer Dermatitis eine der üblichen Behandlungsoptionen, wenn das auslösende Allergen identifiziert werden konnte.  

Quelle: Dr. med. Ulrike Röper vom 7. Deutscher Allergiekongress, München Oktober 2012

 












WERBUNG















ANZEIGEN
Hier könnten auch Sie eine breite Öffentlichkeit über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw. Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren 09.12.2018 News

 

NEUEINFÜHRUNG 
Dystorell

Traurig, müde, antriebslos: Neues Homöopathikum für das seelische Gleichgewicht 

Den Ausgleich liefert jetzt die Natur mit dem neuen Homöopathikum Dystorell. Es kombiniert sieben homöopathische Inhaltsstoffe aus Pflanzen, welche ausgleichend und stabilisierend, harmonisierend und beruhigend auf das angegriffene Nervensystem wirken. In Spritzenform kann es auch im Rahmen der Homöopunktur eingesetzt werden.

mehr lesen

 

 


 
Endlich: ohne Schmerzen leben!

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung - besonders bei Gelenk- und Muskelschmerzen. Das sehr kleine Therapie-Gerät WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der
Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird meist erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier



Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben.  an. Schwerpunkte bei den Atemgas-Analyse-Geräten sind:

FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit  und der CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung


Die beliebte Thymustherapie ist trotz Gesetzesänderungen weiter möglich



Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht die Fortführung der Immun-Therapie. Mehr Informationen 
hier.



Therapie einer Arthrose

Arthrose ist die häufigste chronische Erkrankung der Gelenke.  Alternativmedizinische Heilverfahren bieten  Behandlungsansätze mit erstaunlichen Heilungserfolgen. So  auch die Homöopathie mit dem Medikament
Arthrorell N.  



 
 

SANORELL Medikamente direkt über diese Versandapotheke beziehen


Macht das Leben leichter: m
it VitalPlus zu neuer Energie

Obwohl das Angebot an Lebensmitteln noch nie so gut war wie heute, schaffen es die meisten Menschen nicht, sich ausgewogen zu ernähren. Somit ist eine sichere Versorgung mit den notwendigen Vitaminen und Spuenrelementen keinesfalls immer gewährleistet. Oft entsteht ein Defizit an Vitalstoffen, das mit einem qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden kann. 

mehr lesen



Sie sind häufig müde und abgespannt und nicht mehr so belastbar wie früher? Erhöhte Infekt-Anfälligkeit, steife Gelenke oder Muskelschmerzen? Ursache der Beschwerden könnte ein Mangel an essenziellen Vitalstoffen, lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren sein.

 

 40 Fragen  - 40 Antworten

Der Sanorell Vital-Test hat gezeigt, dass 43% der Frauen und 41% der Männer sehr wahrscheinlich nicht ausreichend mit Vitalstoffen versorgt sind. hier

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin-empfiehlt:  zwei von vielen im Weltbild Verlag erscheinende Gesundheitsratgeber, die Ihr Leben verändern können:






 


Twitter auf Medizin 2000
WERBUNG

Sobald Sie den Mauszeiger über eine der Anzeigen bewegen, wird der Bildwechselvorgang unterbrochen. Ein Maus-Klick ruft dann Ihre Wunsch-Website auf.


Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren. 05.11.2018
 
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur Asthma-Diagnose geeignete  FeNO-Atemtest,
der H2 Atemtest 
zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und dem
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung bei Einzel- und Gruppentherapie.
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unberechtigt.

Mehrere deutsche Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, die bei Ärzten und Patienten seit vielen Jahren beliebte haben geurteilt (in erster Instanz), dass Therapeuten die Thymustherapie auch in Zukunft durch die Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte legal durchführen zu können.  Sanorell unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten.
Linkliste Medizin 2000



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
ssi 16.02.2018


 
 |  Ärzte Spezialisten | Arthrose Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management  | Asthma Diagnose | Atemgas-Analyse |  Augenheilkunde |
 
 | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Brustkrebs   | Burnout Syndrom | COPD Therapie | Deutsche Ärzte |  Deutsche Fachärzte | Diabetes | Depressionen und depressive Verstimmungen |  
| Erektile Dysfunktion Therapie |  Endoprothese | Erkältungen | Evidence based Medicine | FeNO-Atemtest Frauenheilkunde | Frischzellen-Therapie | Fusspilz | German Hospitals | German Leading Hospitals |
| PE Gesundheitspolitik | Glaukom | Gräser Impf Tablette | Grippe  |  Hausarzt | Hausstaubmilben Allergie | Herpes zoster  |Herzkrankheiten | Herzinfarkt Prophylaxe |
| Herzinfarkt TherapieHerzinsuffizienz  |  Herzrhythmusstoerungen |   Heuschnupfen | Highlights Forschung | Homöopathie | Homöopunktur |
 
 
 
 
 
 
| Rückenschmerzen | Report Medizin | Rheuma |  Schlaganfall | Science Podcast  | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung |  Spezifische Immuntherapie |
 
 | Vaterschaftstest Video Podcast | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Versandapotheken | Wespengiftallergie |   Zuckerkrankheit |
  | Stichwortsuche Medizin 2000   Impressum |
 
Copyright ©  LaHave Media Services Limited .