Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 19.11.17, Uhrzeit: 11.30

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

 

 



Soziale Netzwerke



Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenkomplexe
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2012  

 

 

Allergietherapie bei Überempfindlichkeit gegen Baum- und Gräser-Pollen: die überwiegende Mehrzahl aller Allergiker wird in Deutschland nicht optimal mit einer spezifischen Immuntherapie  behandelt. Alle derzeit zur Verfügung stehenden Therapie-Varianten haben Vor- und Nachteile. Jetzt zeigte sich, dass auch die neu entwickelten Allergenpflaster zumindest für die Behandlung von Graspollen-Allergien geeignet sind.

Seit vielen Jahrzehnten hat sich die subkutane (unter die Haut) spezifische Immuntherapie (SCIT) bewährt. Doch für Kinder und Menschen die sich vor Spritzen fürchten ist diese Behandlungsvariante ungeeignet. Die erst vor wenigen Jahren neu eingeführte sublinguale (unter die Zunge) Immuntherapie (SLIT) in Tropfenform ist nur schwer exakt zu dosieren und Allergietabletten sind noch nicht für alle Allergiearten erhältlich. Jetzt wurde die Palette der Therapieformen durch die Anwendung von Allergiepflastern erweitert.

An der Universitätsklinik Zürich, Schweiz, wurde nun eine zufallsgesteuerte Doppelblind-Studie durchgeführt, bei der die  Allergiker mit den entsprechenden Graspollen-Allergenen in Form von Pflastern in Kontakt gebracht wurden. An der Untersuchung nahmen 132 Graspollen-Allergiker teil, die unter einer Rhinokonjunktivitis ( sog. Heuschnupfen) litten. Die Patienten erhielten vor und während der Pollensaison sechs Wochen lang jeweils ein Allergenpflaster. Die Wirkung wurde 4-5 Monate später dokumentiert und nochmals im Folgejahr. Die Forscher stellten einen Rückgang der Allergiesymptome um rund ein Drittel fest - im Folgejahr nahmen die Symptome um 24% ab.  Von den mit Allergenpflastern behandelten Allergikern wurden auch weniger Notfallmedikamente verbraucht als in der Placebogruppe.
Die angewandten Allergenpflaster erwiesen sich als sicher und gut verträglich. An der Haut beobachtete Nebenwirkungen verschwanden schnell wieder. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass Allergenpflaster eine Alternative zu den üblichen Allergiespritzen und sublingual anzuwendenden Allergen-Tropfen darstellen.

Quelle: J Allergy Clin Immunol. 2012 Jan;129(1):128-35. Epub 2011 Oct 13.

 

Zur Originalquelle hier (in deutscher/englischer Sprache)

 

 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA  der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Allergie-Therapie publizierten Text auch hier /strong> abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 

[an error occurred while processing this directive] Mittelteil News werbefrei

WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

zurück zum Index

 

 

 


 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

Linkliste Medizin 2000

Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000      aktualisiert 09.11.2017
 
 | Anthroposophie | Adipositas Therapie | AIDS/HIV | Alkohol | Allergie Therapie | allergisches Asthma | Angstpatienten | Ärzte |   alternative Krebs Therapie | Antibabypille |
| Atemgas-Analyse  | Apotheken | Arterienverkalkung Arhrose Rheuma Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management |
| Asthma Diagnose | Audio Podcast Augenheilkunde | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Bluthochdruck | Brustkrebs Behandlung COPD |
|  Deutsche Fachärzte | Diabetes / Zuckerkrankheit | Depressionen | Erektile Dysfunktion |   Endoprothese | Erkältungen | FeNO-Atemtest |
| Herzinfarkt Therapie Herzinsuffizienz Therapie |  Herzrhythmusstoerungen | Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung | Homöopathie | Homöopunktur |
  | Hüftgelenk Endoprothese |  Hundehaar Allergie | Hunde Vermittlung | Hundshuus | Hyperthermie | Hyperthermie Therapie   |
 | Humangenetik | Hypertonie   | Impotenz Therapie | IDS | Impf - Schutz | Insektengift Allergie | inhalierbares Insulin  | Integrative Medizin |  Internet-Apotheken |
| Kardiologie aktuell   |  Katzenhaar Allergie | Kniegelenks Endoprothese | Komplementärmedizin Onkologie | Kontaktlinsen | Krankenhäuser | Krebstherapie News |
| Krebserkrankungen   | Latex Allergie | LHMS | Lebensmittel Allergie | Magenleiden  | Medikamente News | Medizintechnik | 
| Molekulare-Allergiediagnostik  | Minimal invasive Operationstechniken  | Mistel Therapie Krebs  | Nagelpilz | Naturheilverfahren |
  | Naturheilkunde | Natürlich heilen | Nervenkrankheiten | Nierenkrebs Therapie |  Onkologie News | online Hausarzt | Orthomolekulare Medizin |
   | Orthopädie | Osteoporose | Pilates-Methode | Pilzerkrankungen | Pollenallergie News | PE Medizin | PE Pharmaindustrie | PE Gesundheitspolitik | PE Krankenhäuser |
| PE Krankenkassen | Ragweedallergie | Reha | Reisemedizin |  rheumatische Arthritis |
 | Report Medizin | Rheuma | Science Podcast  | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung |  Spezifische Immuntherapie SIT |
 | Schlaganfall | Stammzellforschung | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | 
| Totalendoprothese TEP | unspezifische Immuntherapie |   Vaterschaftstest |  Video Podcast | Virusgrippe | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Wespengift Allergie |
| ZNS Erkrankungen | Zuckerkrankheit | Info- Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Medizin 2000 | Impressum |
Copyright ©  LaHave Media Services Limited