Bildnachweis: Fotolia
    Logo News Medizin 2000
      >    Zurück

  | Login Fachkreise | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 26.05.17, Uhrzeit: 09.30

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

Soziale Netzwerke


    

 

 



Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen

Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2012  

Schriftgröße einstellen A A A

 

.......

"Idiopathische Hypertonie": Vergessen Sie's!  Eine umfassende Suche fördert bei den meisten Patienten eine konkrete Ursache zu Tage  

 

Viel hat sich im Lauf der letzten Jahre auf dem Gebiet des Bluthochdrucks getan. Dank hervorragender Medikamente können die meisten Patienten ausreichend behandelt werden und selbst die immer strengeren Grenzwerte von mittlerweile unter 140 mm Hg systolisch einhalten. Und dennoch: ein beachtlicher Anteil der Hypertoniker spricht nicht auf die übliche Kombinationstherapie an.

Dann ist guter Rat im wahrsten Sinn des Wortes teuer.  

Hypertonie ist längst zur Volkskrankheit geworden. In unserer alternden Bevölkerung mit immer mehr Übergewichtigen und Diabetikern sowie einer immer bewegungsärmeren Lebensweise gerät die Blutdruckregulation leicht aus dem Gleichgewicht. Auch wenn die meisten Betroffenen davon nur gelegentlich etwas merken und lange Zeit nicht den geringsten Leidensdruck verspüren, ist eine frühe und konsequente Therapie angezeigt. Denn: Hypertonie ist die Hauptursache für Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und Schlaganfall – die großen Killer in der heutigen Zeit.

Es ist noch nicht lange her, dass die gängige Lehrmeinung besagte: Bei etwa 90 Prozent der Hypertoniker findet keine konkrete Ursache für die Erkrankung. Idiopathisch, heißt dann das Zauberwort. Doch mit dieser Vorstellung sollte man schleunigst Schluss machen, meint PD Dr. med. Jan Börgel, Unna. Er arbeitet seit Jahren in der Hypertonie-Forschung und hat jüngst in einer Studie bei schwer einstellbaren Hypertonikern festgestellt: In 70 Prozent der Fälle lässt sich doch etwas aufdecken. Aber eine andere Tatsche sollte noch bedenklicher stimmen. Kein einziger der schwer erkrankten und seit mehr als einem Jahrzehnt therapierten Patienten war korrekt nach den Regeln der medizinischen Kunst abgeklärt worden.

Verwunderlich ist die mangelhafte Diagnostik jedoch nicht. Im ambulanten Bereich lässt sich die lange Liste der zum Teil komplizierten Untersuchungen schon organisatorisch kaum bewerkstelligen, ganz zu schweigen von den Kosten. So muss beispielsweise wegen des zirkadianen Rhythmus das Aldosteron morgens um 8 Uhr im Sitzen bestimmt werden (und der Patient darf zuvor mindestens eine halbe Stunde nicht aufgestanden sein). Ein Salzbelastungstest muss zwischen 8 und 12 Uhr im Liegen erfolgen. Eine häufig übersehene Ursache für Hypertonie ist die Schlafapnoe, die nur im Schlaflabor abgeklärt werden kann. Schlaflabore befinden sich üblicherweise unter der Ägide von Lungenfachärzten, die sich wenig für Hypertonie interessieren.

In Unna hat man einen neuen Weg eingeschlagen und ein eigenes Hochdrucklabor installiert. Patienten mit problematischer Hypertonie werden dort einbestellt und – nach der entsprechenden Vorbereitung – innerhalb von zwei Tagen stationär untersucht. Die Krankenkassen bezahlen bereitwillig diese interdisziplinäre Kompakt-Diagnostik. Schließlich besteht die Aussicht, mit der Zeit die immensen Kosten für die Behandlung von hypertensiven Krisen senken zu können.

Börgel hat vorgerechnet, dass die rund 40.000 Patienten pro Jahr mit etwa 70 Mio. Euro zu Buche schlagen.   

 

Quellen: Dr. Ulrike Röper vom Medizinjournalisten-Stammtisch, München 2012

   


Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.
Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Hygiene und Krankenhausinfektionen/nosokomiale Infektionen publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.









 








 
   
[an error occurred while processing this directive]


 
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000












 
 
 













 



 
 





 



 





 





 







 

 
 



 
 

 

 

 

>    zum Seitenanfang 

zurück zum Index

 

 

 




 
 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 

 

Linkliste Medizin 2000

Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000      aktualisiert 8.2.22017
 
 | Anthroposophie | Adipositas Therapie | AIDS/HIV | Alkohol | Allergie Therapie | allergisches Asthma | Angstpatienten | Ärzte |   alternative Krebs Therapie | Antibabypille |
| Atemgas-Analyse  | Apotheken | Arterienverkalkung | Arzt Beruf |  Ärzte | Arhrose Rheuma Therapie | Aspirin-Therapie | Asthma | Asthma Therapie | Asthma Management |
| Asthma Diagnose | Audio Podcast Augenheilkunde | Basalinsulin | Bienengift Allergie | Biologischer Bypass | Brustkrebs Behandlung COPD Therapie | Deutsche Ärzte |
|  Deutsche Fachärzte | Diabetes / Zuckerkrankheit | Depressionen | Diagnostica aktuell | Durchblutung | Erektile Dysfunktion |   Endoprothese | Erkältungen | FeNO-Atemtest |

| Herzinfarkt Therapie Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung | Hochzeit |
 | Homöopathie | Homöopunktur | Hörgeräte | Hüftgelenk Endoprothese Hundehaar Allergie | Hunde Vermittlung | Hundshuus | Hyperthermie | Hyperthermie Therapie   |
Humangenetik | Hypertonie Therapie   | Impotenz Therapie | IDS | Impf - Schutz | Insektengift Allergie | inhalierbares Insulin  | Integrative Medizin |  Internet-Apotheken |
| Kardiologie aktuell   |  Katzenhaar Allergie | Kniegelenks Endoprothese | Komplementärmedizin Onkologie | Kontaktlinsen | Krankenhäuser | Krebstherapie News |
| Krebserkrankungen   | Latex Allergie | LHMS | Lebensmittel Allergie | Magenleiden  | Medikamente News | Medizintechnik Medizin Recht |
Micronjet-Technologie Molekulare-Allergiediagnostik   | Minimal invasive Operationstechniken  | Mistel Therapie Krebs  | Nagelpilz | Naturheilverfahren |
  | Naturheilkunde | Natürlich heilen | Nervenkrankheiten | Nierenkrebs Therapie | Notfall Medizin | Onkologie News | online Hausarzt | Orthomolekulare Medizin |
   | Orthopädie Osteoporose | Pilates-Methode | Pilzerkrankungen | Pollenallergie News | Presseerklärungen Medizin | Presseerklärungen Pharmaindustrie | Presseerklärungen Gesundheitspolitik |
| Presseerklärungen Pharmaunternehmen | Presseerklärungen Krankenhäuser | Presseerklärungen Krankenkassen | Ragweedallergie | Reha | Reisemedizin |   rheumatische Arthritis |
   | Report Medizin | Rheuma | Science Podcast   | Scheidenpilz | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbstheilung | Selbsthilfe Gruppen |   Spezifische Immuntherapie SIT |
 | Spires Allergietherapie | Sport Medizin | Stammzellforschung | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz Toleromune Technolgie |
| Totalendoprothese TEP | unspezifische Immuntherapie |   Vaterschaftstest Video Podcast   | Virusgrippe | Vital-Test | Vitamine und Spurenelemente | Wespengift Allergie |
| ZNS Erkrankungen | Zuckerkrankheit | Info- Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Medizin 2000 | Impressum |
| Graspollen Allergie2 | Hausstaubmilben Allergie2| Katzenhaar Allergie 2|  Ragweed Allergie 2|  Heiraten |