Logo News Medizin 2000
 
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 23.06.17, Uhrzeit: 22.46

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

                                          


 

Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenkomplexe
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen

 

  2011

 

 

 

 

Niedrige Vitamin-D-Blutspiegel sind ein unabhängiger Risikofaktor für Herz-Kreislaufkrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Wenn es um Vitamine geht,  gingen Ärzte und Patienten bisher gleichermaßen davon aus, daß viel auch viel hilft. Diese simple Ansicht wurde aber in der jüngsten Vergangenheit bereits mehrfach widerlegt. Heute weiß man, dass die Zufuhr von Vitaminen offenbar nur dann Sinn macht, wenn ein Mangelzustand vorliegt.
Gelegentlich kann eine zu hohe Zufuhr insbesondere fettlöslicher Vitamine sogar schaden. Die vorbeugende Einnahme von Multi-Vitamin-Mischungen empfiehlt sich daher nicht.
Unklar war bisher insbesondere die Rolle, die das Vitamin D in Hinsicht auf das reibungslose Funktionieren des Herz-Kreislaufsystems spielt.  Nun zeigte eine an der Emory Universität, Atlanta, U.S.A. durchgeführte Studie, daß ein ausreichend hoher Vitamin-D-Blutspiegel offenbar die Voraussetzung für gesunde Blutgefäße ist. 
Fehlt Vitamin D, so kommt es zu einer gefährlichen Versteifung der ansonsten elastischen Wände der Blutgefäße. Die Entstehung einer Arteriosklerose wird so begünstigt.
Unter diesem Gesichtpunkt macht es demnach durchaus Sinn,  einen bestehenden oder vermutetejn Mangel an Vitamin D durch die Gabe entsprechender Medikamente auszugleichen. In der hier vorgestellten Untersuchung zeigte sich, dass die medikamentöse Erhöhung niedriger Vitamin-D-Blutkonzentrationen in erstaunlich kurzer Zeit zu einem besseren Blutfluss sorgte. Dies dürfte sich nach den derzeit gültigen Vorstellung von der Entstehung gefährlicher Herz-Kreislaufgerkrankungen wahrscheinlich in einem erniedrigten Herz-Kreislaufrisiko niederschlagen.
Quelle: J Am Coll Cardiol. 2011 Jul 5;58(2):186-92.

 

 

 

 zur Originalquelle hier (in englischer Sprache)   

 

 

 

 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Herzrhythmusstörungen publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]

 

Mittelteil News werbefrei

WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










   

 





 






 



 













  

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

 
 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000   (13.12.2009)

 

 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

 

 

Copyright ©  LaHave Media Services Limited