Logo News Medizin 2000
 
      >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum | Kontakt | 20.10.17, Uhrzeit: 14.21


Themen-Websites A-Z
im Info-Netzwerk
Medizin 2000

 

 

 


 

Aktuelle Informationen und News
rund um die Themenkomplexe
Medizin, Gesundheit und Wohlfühlen

 

  2011

 

 

 

 

 

Alternative Krebstherapie
Die hochdosierte Anwendung von Bestandteilen der Mistel ist bei Tumorleiden wirksam, nebenwirkungsarm und schädigt offenbar weder Mensch noch Tier
Mistel-Etrakte (Mistel=Viscum album) und einzelne isolierte Mistel-Lektine werden seit langer Zeit in der alternativmedizinisch ausgerichteten Krebstherapie angewandt. In erster Linie erfolgt dies zusätzlich (additiv, bzw. supportiv) zur schulmedizinisch üblichen Tumortherapie (meist chirurgische Eingriffe plus Strahlen- und Chemotherapie).
Im Regelfall dient die Mistel-Therapie der Verbesserung der Lebensqualität der Patienten, bzw. dem Versuch, das Tumorwachstum zu verlangsamen oder gar ganz zu stoppen.  Zu letzterem Zweck kommen die Mistel-Extrakte, bzw. die isolierten Mistel-Lektine meist in sehr hoher Dosierung zum Einsatz - oft in Form von lokal angewandten Injektionen.  In diesem Zusammenhang wurde und wird die Frage in Fach- und Laienkreisen kontrovers und kritisch diskutiert, ob die als Zellgifte (zelltoxisch) wirkenden Bestandteile der Mistel möglicherweise die körpereigene Abwehr des Immunsystems negativ beeinflussen. 
Um diese überaus wichtige Frage zu klären, wurden in der hier vorgestellten, und  in einem renommierten Fachblatt publizierten Meta-Studie (siehe weiter unten) Ergebnisse von 69 an Tumorpatienten durchgeführten klinischen Untersuchungen  und zusätzlich 48 im Labor  durchgeführte Tier-Experimente analysiert.

Dabei zeigte es sich, dass die Anwendung von Mistel-Extrakten und einzelnen isolierten Mistel-Lektinen offenbar nicht zu einer  Unterdrückung der körpereigenen Abwehrkräfte führt und den Organismus von Menschen und Tieren nicht erkennbar schädigt. Die beobachteten Nebenwirkungen der Mistel-Therapie erwiesen sich durchgängig als leicht und die selten beobachteten unerwünschten Organveränderungen bildeten sich nach dem Ende der supportiven Mistel-Therapie schnell wieder zurück.

Die additive Anwendung von Mistel-Extrakten bzw. von isolierten Mistel-Lektinen darf daher nach dieser umfangreichen Analyse des vorhandenen Datenmaterials als immunologisch wirksam, nebenwirkungsarm und in der Anwendung bei Mensch und Tier als sicher angesehen werden.
Trotz des günstigen Nutzen-/Risikoprofils sollte die hochdosierte Misteltherapie aber nach Meinung der Autoren der Untersuchung  unbedingt von erfahrenen, klinisch tätigen Therapeuten überwacht werden, um  im Einzelfall mögliche Schäden rechtzeitig  erkennen zu können.

Quelle: BMC Complementary and Alternative Medicine

 

 

 

 

 zur Originalquelle hier (in englischer Sprache)   

 

 

 

 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Mistel publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]

 

  

 

Mittelteil News werbefrei

WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 




 
 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000   (13.12.2009)

 

 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

 

 

Copyright ©  LaHave Media Services Limited