Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

 | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

 

Der "Surgeon General" der U.S.A. (Definition siehe weiter unten) hat jetzt den 30.  Jahresbericht über die Folgen des Rauchens publiziert. Die Ergebnisse sind schockierend:

Der oberste Gesundheitsaufklärer der U.S.A. wies in dem 700 Seiten umfassenden Report warnend und mit Nachdruck darauf hin, dass nahezu jeder 5. Todesfall unmittelbar mit dem Rauchen zusammenhängt. Pro Jahr belaufen sich die finanziellen Auswirkungen des Rauchens allein in den U.S.A. auf rund 200 Milliarden Dollar.
Mittlerweile ist wissenschaftlich eindeutig erwiesen, dass Tabakrauch selbst ein geringen Konzentrationen gesundheitsschädlich ist.  Insbesondere das Rauchen von Zigaretten führt dazu, dass die menschliche Erbmasse (DNA) geschädigt wird. Es fördert die chemische Bindung von krebserregenden Substanzen (sog. Karzinogene) an die DNA und erhöht so das Krebs-Risiko - insbesondere das Lungenkrebs-Risiko.  Das Aufgeben des Rauchens stellt auf individueller Ebene die einzige derzeit verfügbare Möglichkeit dar, um die schwere (und weit verbreitete)  chronische Lungenkrankheit COPD zu bessern.
Und schließlich schädigt der Tabakrauch die Innenwände der Blutgefäße (das Endothel) und erhöht auf diese Weise drastisch das Risiko für Herzinfarkt und/oder Schlaganfall.

 

Der Surgeon General of the United States ist der operative Leiter des United States Public Health Services und gilt als die Person, die zu allen Angelegenheiten des öffentlichen Gesundheitsdienstes gegenüber der Regierung der Vereinigten Staaten Stellung nimmt. Er wird vom Präsidenten ernannt und vom Senat für eine jeweils vierjährige Amtsperiode bestätigt. Der Surgeon General untersteht dem United States Assistant Secretary for Health (in der Bundesrepublik in etwa vergleichbar einem Staatssekretär im Gesundheitsministerium).
Sein Rang ist mit dem eines Vizeadmirals vergleichbar. Er leitet das Public Health Service Commissioned Corps, zu welchem ca. 6.000 Personen gehören und das eine Teileinheit des United States Public Health Services ist. Mitglieder dieses Korps sind ständig in Rufbereitschaft und können vom Gesundheitsminister oder seinem Vertreter bei Notständen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens eingesetzt werden.

 

Quelle: Presse-Information  Surgeon General U.S.A.

 

 

 

zur Originalquelle hier (in englischer Sprache)  

 





 




 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.  Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Rauchen  publizierten Text auch hier abrufen.   Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des jeweiligen Text-Beitrags finden Sie hier.

 

 


 


 



 
 

[an error occurred while processing this directive]

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000












 
 
 













 



 
 





 



 





 





 







 

 
 



 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000