Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

 | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

 

 

Hyperthermie (Fiebertherapie)

 

Additive (ergänzende) Hyperthermie-Therapie bei Weichteilsarkomen:

Weichteilsarkome  sind bösartige (maligne) Tumore, die den unterschiedlichsten Weichteilgeweben des Körpers entspringen (Muskeln, Sehnen, Fettgewebe, Bindegewebe, Synovialgewebe der Gelenkkapsel, Gefäßmuskulatur und Nerven).  Sie stellen eine vergleichsweise seltene Krebsform dar -  bei Kindern und Jugendlichen ist ihr Anteil jedoch relativ groß. Die Therapie  reicht von einer operativen Entfernung des Tumors bis zu Bestrahlungen und/oder Chemotherapien. Man findet Sarkome in allen Altersgruppen mit einem überproportionalen Vorkommen im Kindesalter (5–7 % aller Krebserkankungen).   Jede Schwächung der empfindlichen körpereigenen Immunabwehr fördert offenbar die Entstehung von Weichteilsarkomen. Auch bestimmte Chemikalien spielen bei der Entstehung von Sarkomen wahrscheinlich eine wichtige Rolle

Da Weichteilsarkome sehr bösartig, und die Therapiemöglichkeiten bisher eher unbefriedigend sind, wurde nun unter anderem am Klinikum der Universität München-Campus Grosshadern, und acht weiteren renommierten Krebs-Zentren in Europa und Nordamerika untersucht, ob sich die bisherigen mäßigen Erfolge der Chemotherapie verbessern lassen, indem man die Patienten zusätzlich (additiv) mit einer regionalen Hyperthermie (Fiebertherapie=Wärmetherapie) behandelt.

Dabei fanden die Forscher um Professor R.D. Issels in der im Fachblatt Lancet Oncology veröffentlichten Studie heraus, dass die Hyperthermie den Krankheitsverlauf tatsächlich -  wie erhofft -  positiv beeinflusst. Insgesamt wurden dieser der Phase 3-Studie 341 Tumor-Patienten entweder mit Chemotherapie plus Hyperthermie behandelt, oder (Kontrollgruppe 172 Kranke)  nur mit der üblichen Chemotherapie.

Die durchschnittliche Nachbeobachtungszeit der Studienteilnehmer betrug 34 Monate. Während dieser Zeit schritt die Erkrankung bei 132 Patienten weiter fort - davon 56 aus der Hyperthermie- ,bzw. 76 aus der Kontrollgruppe.  Die nur mit Chemotherapie behandelten Patienten hatten im Kontrollzeitraum ein deutlich erhöhtes Risiko für ein lokales Wiederauftreten des Sarkoms, bzw. sogar für einen tödlichen Verlauf der Erkrankung. Während in der Hyperthermie-Gruppe 28.8% auf die Behandlung positiv reagierten, lag diese Zahl bei den Patienten der Kontrollgruppe nur bei 12.7%.

In der Gruppe der innovativen Kombi-Therapie überlebten im Vergleich mit den Kranken der Kontrollgruppe mehr Patienten den Beobachtungszeitraum (rund ein Drittel).  Die Wissenschaftler kamen daher abschließend zu dem Schluss, dass der Einsatz der neuen Zusatztherapie beim Vorliegen von Weichteilsarkomen medizinisch Sinn macht - auch aufgrund der überwiegend harmlosen Nebenwirkungen der additiven Tumor-Therapie.

 

 

 

Lancet Oncol. 2010 Apr 28. [Epub ahead of print]

 

Neo-adjuvant chemotherapy alone or with regional hyperthermia for localised high-risk soft-tissue sarcoma: a randomised phase 3 multicentre study.

Issels RD, Lindner LH, Verweij J, Wust P, Reichardt P, Schem BC, Abdel-Rahman S, Daugaard S, Salat C, Wendtner CM, Vujaskovic Z, Wessalowski R, Jauch KW, Dürr HR, Ploner F, Baur-Melnyk A, Mansmann U, Hiddemann W, Blay JY, Hohenberger P; for the European Organisation for Research and Treatment of Cancer Soft Tissue and Bone Sarcoma Group (EORTC-STBSG); the European Society for Hyperthermic Oncology (ESHO).

Klinikum der Universität München-Campus Grosshadern, München, Germany; Helmholtz Zentrum München-German Research Center for Environmental Health, München, Germany.  mehr (MEDLINE)

FUNDING: Deutsche Krebshilfe, Helmholtz Association (HGF), European Organisation of Research and Treatment of Cancer (EORTC), European Society for Hyperthermic Oncology (ESHO), and US National Institute of Health (NIH). Copyright © 2010 Elsevier Ltd. All rights reserved.

PMID: 20434400 [PubMed - as supplied by publisher]

 

[an error occurred while processing this directive]

                                                            ANZEIGEN


Hier könnten auch Sie über Ihre besonderen Kompetenzgebiete, bzw.
Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen informieren...... 


Asthma-Management mit Hilfe des bewährten FeNO-Atemtests: Der FeNO-Test analysiert in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) und damit die Stärke einer Entzündung der Atemwege. Erst mit Hilfe dieses Tests werden Fehldiagnosen vermieden und ein effizientes Management der medikamentösen Asthma Therapie möglich.

Der von der Aerocrine AG entwickelte FeNO-Atemtest schafft  ideale Voraussetzungen für zuverlässige  Asthma-Diagnosen und für die Optimierung der medikamentösen Asthma-Behandlung.
Mit Hilfe des FeNO-Atemtests kann der behandelnde Arzt   in der Ausatemluft die Konzentration von Stickoxid (NO) schnell und zuverlässig messen und so die Stärke einer Entzündung, den Krankheitsverlauf, bzw. den Erfolg der medikamentösen Asthma-Therapie dokumentieren.  Der FeNO-Atemtest wird mit den innovativen Messgeräten NIOX MINO
®
 und NIOX VERO® durchgeführt, die von der Aerocrine AG entwickelt wurden und die für alle Arztpraxen und alle Kliniken geeignet sind.  Diese Geräte können hier in 
Deutschland  Schweiz  Österreich bestellt werden.

Pharmaökonomie: Schätzungen zufolge belaufen sich  in Europa die medizinischen Gesamtkosten die im Zusammenhang mit der Fehldiagnose Asthma ausgegeben werden, pro Jahr auf  58 Milliarden EURO. Bei der breiten Anwendung des FeNO-Tests  könnten die Fehldiagnosen vermieden und so viel Geld eingespart werden.

 

 

Das Beste am Norden -   Hochzeitsfotos vom Profi

 
Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Sanorell Pharma informiert:



Die seit mehreren Jahrzehnten bewährte Therapie mit Thymus-Extrakten (sog. "Thymus-Therapie") ist in Zusammenarbeit mit  Sanorell Pharma trotz diverser Gesetzesänderungen  weiterhin uneingeschränkt möglich

Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht den Therapeuten die Fortführung der bei vielen Patienten sehr beliebten Immuntherapie.   mehr Informationen hier.


 


Gefährliche Virus-Grippe: der
beste Schutz ist nach wie vor ein starkes, körpereigenes Immunsystem


Mit innovativen Methoden der Alternativmedizin versuchen ganzheitlich orientierte Therapeuten das geschwächte  Immunsystem zu stärken.  Wenn die Grippeimpfung wie im Jahr 2014 versagt, muss sich der Körper bei einer Influenza-Infektion selbst helfen. Eine bewährte Möglichkeit der Selbsthilfe sind Nahrungsergänzungsmittel wie VitalPlus von Sanorell Pharma. Vital Plus enthält wertvolle Vitamine und Spurenelemente (in jeder Apotheke zu beziehen). Es ist nur logisch, dass man seinen eigenen Körper dabei unterstützen muss, wenn er die Gesundheit schützen soll:

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

Gut essen:  das Alte Haus im Hannoverschen Wendland

 

Willkommen in Jameln! Willkommen im Alten Haus!

Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre unseres Restaurants, die Kunst an seinen Wänden, die ausgewählten Freuden für Ihren Gaumen aus der Küche und die große Auswahl an Antipasti an unserem Buffet, ergänzt von ausgesuchten Weinen und Spirituosen in den Regalen oder einem frischen König Pilsener vom Fass auf sich wirken.
mehr lesen

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin und Naturheilkunde  - empfiehlt:

vier im Weltbild Verlag erschienene Gesundheitsratgeber

    

 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

In unsicheren Zeiten sind kanadische Immobilien ein Ausweg mit Doppel-Nutzen: Sicherheit und Spaß für die ganze Familie

Eine in Nova Scotia, Kanada, gelegene Privatinsel, bzw. ein Farmgrundstück in unmittelbarer Meeresnähe, stellen eine solche sichere Kapitalanlage dar. Fern von Europa. Mehr Informationen hier 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal 

 


Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Plus Diät von Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde und Alternativmedizin


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Test: Vitamine und Spurenelemente vpon Sanorell sind unverzichtbar

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
                  Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen? Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                               

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000