Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

 | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

 

Röntgendiagnose Hüft- und Beckenbrüche:  Die Zuverlässigkeit von Standard-Röntgenaufnahmen wird offenbar  von Ärzten und Patienten gleichermaßen überschätzt.  Die Folge sind  massenhaft Fehldiagnosen, oft beim  dringenden Verdacht auf Becken- oder Hüftgelenks-Frakturen.

 

Die in der Notaufnahme von Krankenhäusern bei Hüftschmerz angefertigten "normalen " Röntgenaufnahmen sind laut einer  im American Journal of Roentgenology veröffentlichten und  am Department of Radiology, Duke University Medical Center, Durham, NC 27710, USA, durchgeführten Untersuchung für die exakte Diagnosestellung von Becken- und Hüftgelenksfrakturen kaum zu verwenden. Die Rate der Fehldiagnosen erwies sich in der Studie nämlich als überraschend hoch. Erst bei den mit Hilfe eines Magnet-Resonanz-Tomographen  (MRT) durchgeführten Zweit-Untersuchungen konnten bei den  vorwiegend älteren Erkranken exakte und vollständige Diagnosen  gestellt werden. Die Standard-Röntgenbilder waren in vielen  Fällen nicht in der Lage, die Ursachen der akuten  Hüftschmerzen zutreffend zu identifizieren.

Mit Hilfe der  Röntgenbilder wurde zahlreiche Frakturen diagnostiziert, die es in Wirklichkeit nicht gab - oder es wurden Frakturen  übersehen, die sich in der MRT eindeutig darstellten. Die Auswertung der Studienergebnisse zeigte beispielsweise, dass bei 13 von insgesamt 92 an der Studie teilnehmenden Patienten bei der anschließend durchgeführten  MRT-Untersuchung - trotz angeblich normaler Röntgenbefunde -  im Bereich des Beckens und der Hüfte 23 Knochenbrüche nachgewiesen werden konnten, die vorher nicht aufgefallen waren.  Und bei weiteren 11 Studienteilnehmern wurden mit Hilfe von  Röntgenaufnahmen Frakturen des Beckens, bzw. eines Hüftgelenks diagnostiziert, die bei der Auswertung der anschließend durchgeführten MRT nicht bestätigt werden konnten. Bei 15 Patienten mit auffälligen Röntgenbefunden - jedoch ohne direkten Frakturnachweis - konnten bei der MRT anschliessend 12 eindeutige Beckenfrakturen diagnostiziert werden, die den  Ärzten vorher entgangen waren.

Zusätzlich konnten mit Hilfe  der MRT bei 43 von 59 Patienten andere wahrscheinliche  Ursachen der akuten Hüftschmerzen identifiziert werden, die  bei der üblichen Röntgendiagnostik nicht aufgefallen waren.  Die Ergebnisse der Untersuchung legen somit den dringenden  Verdacht nahe, dass sich die Ursachen von plötzlich im  Bereich von Becken und Hüfte auftretenden Schmerzen am  besten mit Hilfe der relativ teuren MRT-Untersuchung  herausfinden lassen.

Viele Röntgenaufnahmen erweisen sich bei  Überprüfung der mit ihrer Hilfe erstellten Diagnosen als  nutzlose Geldausgabe und überflüssige Strahlenbelastung.  Die auch in Deutschland bei Hüftschmerz durchgeführten  Röntgenuntersuchungen der Beckenregion führen offenbar zu  vielen falschen und/oder unvollständigen Diagnosen und sind  somit in Hinsicht auf die Zuverlässigkeit der Diagnostik  der Magnet-Resonanz-Tomographie deutlich unterlegen.

 

 

AJR Am J Roentgenol.span 2010 Apr;194(4):1054-60.

     Radiographic detection of hip and pelvic fractures in the emergency
    department.

Kirby MWSpritzer C.

Department of Radiology, Duke University Medical Center, Durham, NC 27710, USA.

Abstract

 

OBJECTIVE: Our purpose was to evaluate the detection of hip and pelvic fractures with radiography in the emergency department.

MATERIALS AND METHODS: All MR images of the lower extremity or pelvis ordered from July 2005 through June 2008 by the emergency department after the patient had undergone radiography were retrospectively reviewed in consensus by two musculoskeletal radiologists. All radiographs and MR images were reviewed in regard to patient age and sex, MRI protocol, site of fracture, fracture identification, other possible pain generators, and unexpected findings. Receiver operating characteristics analysis was performed on the findings.

RESULTS:
A total of 92 patients and 97 examinations were included. Our patient sample (77 women, 15 men; average age, 70.8 years; range, 19-94 years) had an elderly female bias. Sixty-five of the patients had a history of trauma. Thirteen patients (14%) with normal radiographic findings were found to have 23 fractures at MRI (six hip and 17 pelvic fractures). In 11 patients (12%) MRI showed no fracture after radiographic findings had suggested the presence of a fracture. In another 15 patients who had abnormal findings on radiographs, MRI depicted 12 additional pelvic fractures not identified on radiographs. In 43 of the 59 patients (73%) without MRI evidence of a fracture, the MRI findings suggested the presence of a potential pain generator, including muscle edema and tears, trochanteric bursitis, and hamstring tendinopathy. Receiver operating characteristics analysis for the detection of hip fractures with radiography showed an area under the curve of 0.74.

CONCLUSION: Our study showed poor sensitivity of radiography in the evaluation of hip and pelvic pain in the emergency department.

PMID: 20308510 [PubMed - in process]

 

Zum Volltext hier

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]

    WERBUNG


Hier könnten auch Sie die Mitglieder Ihrer Zielgruppen über Ihre besonderen Kompetenzgebiete und Dienstleistungen, bzw. Ihre innovativen Produkte informieren...... 





Immer mehr Ärzte  und Patienten interessieren sich  für die vielfältigen Möglichkeiten die die noch nicht häufig genug durchgeführten Atemgas-Analysen bieten.  Mit diesen innovativen  Diagnosemethoden  lassen sich zahlreiche Gesundheitsstörungen, bzw. die Therapie-Verläufe schnell, kostengünstig und unkompliziert beurteilen ohne dass unerwünschte Nebenwirkungen zu befürchten sind. Exakte Messdaten sind mit kleinen tragbaren Geräten innerhalb weniger Minuten in Praxis und Klinik sowohl bei Kindern, als auch Erwachsenen
zu erheben. 
Ärzte und Patienten können sich hier informieren. Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren  auf Atemgas-Analysen spezialisiert.  Das Unternehmen  vertreibt mehrere innovative Mess-Geräte und die dazu gehörenden Zubehörteile, die Ärzten und Patienten bei der Abklärung unterschiedlichster Gesundheitsprobleme helfen.  Diagnose-Schwerpunkte sind Raucherentwöhnung Asthma Verdauungsprobleme wie Reizdarm und Laktose-Unverträglichkeit, Rauchgasvergiftungen sowie Probleme bei der künstlichen Beatmung. In Video-Beiträgen erklärt Specialmed  auf ihrer Website, wie die Atemgas-Analysen funktionieren - und warum eine Analyse wie  der FeNO-Atemtest  das Asthma-Management
so vereinfacht



 

Das Beste am Norden -   Hochzeitsfotos vom Profi
 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

Sanorell Pharma informiert:

Die seit mehreren Jahrzehnten bewährte Therapie mit Thymus-Extrakten (sog. "Thymus-Therapie") ist in Zusammenarbeit mit  Sanorell Pharma trotz diverser Gesetzesänderungen  weiterhin uneingeschränkt möglich

Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht den Therapeuten die Fortführung der bei vielen Patienten sehr beliebten Immuntherapie.   mehr Informationen hier.


 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

Gefährliche Virus-Grippe (Influenza):  nach wie vor ein starkes, körpereigenes Immunsystem der beste Schutz  


Mit innovativen Methoden der Alternativmedizin versuchen ganzheitlich orientierte Therapeuten das geschwächte Immunsystem zu stärken.  Wenn die Grippeimpfung wie im Jahr 2014 versagt, muss sich der Körper bei einer Influenza-Infektion selbst helfen. Eine bewährte Möglichkeit der Selbsthilfe sind Nahrungsergänzungsmittel wie VitalPlus von Sanorell Pharma. Vital Plus enthält wertvolle Vitamine und Spurenelemente (in jeder Apotheke zu beziehen). Es ist nur logisch, dass man seinen eigenen Körper dabei unterstützen muss, wenn er die Gesundheit schützen soll:

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

 

Gut essen:  das Alte Haus im Hannoverschen Wendland

 

Willkommen in Jameln! Willkommen im Alten Haus!

Lassen Sie die einzigartige Atmosphäre unseres Restaurants, die Kunst an seinen Wänden, die ausgewählten Freuden für Ihren Gaumen aus der Küche und die große Auswahl an Antipasti an unserem Buffet, ergänzt von ausgesuchten Weinen und Spirituosen in den Regalen oder einem frischen König Pilsener vom Fass auf sich wirken.
mehr lesen

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

Sanorell Pharma - der Spezialist für integrative Medizin und Naturheilkunde  - empfiehlt:

vier im Weltbild Verlag erschienene Gesundheitsratgeber

    

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal

In unsicheren Zeiten sind kanadische Immobilien ein Ausweg mit Doppel-Nutzen: Sicherheit und Spaß für die ganze Familie

Eine in Nova Scotia, Kanada, gelegene Privatinsel stellt eine solche sichere Kapitalanlage dar. Fern von Europa.
M
ehr Informationen hier
 

 

Info_Netzwerk Medizin 2000,Gesundheitsportal,Medizin-Portal 

 
Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Plus Diät von Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde und Alternativmedizin


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000


Gesundheitsportal Info-Netzwerk Medizin 2000

Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente


Vital-Test: Vitamine und Spurenelemente vpon Sanorell sind unverzichtbar

 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000