Logo News Medizin 2000  
        >    Zurück

 | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

 

 

Darmkrebs-Früherkennung: Immuntest auf Blut im Stuhl stellt einen  gelungener Kompromiss dar der überschaubare Kosten erzeugt

Darmkrebs gehört auch im Bereich der EU zu den häufigsten Krebserkrankungen (siehe WIKIPEDIA-Text weiter unten).  Trotz dieser weiten Verbreitung der bösartigen Erkrankung ist unter Experten umstritten, wie man eine Früherkennung dieser Krebserkrankung am besten und wirtschaftlichsten durchführen sollte.
Jetzt hat ein Forscherteam an der Universität von Calgary, Kanada, diese Frage untersucht und verglich die derzeit verfügbaren Früherkennungs-Optionen miteinander. Die Analyse der verfügbaren Daten zeigte, dass ein einmal im Jahr durchgeführter  immunolgischer Test auf Blut im Stuhl allen anderen Früherkennungsmaßnahmen an Kosteneffizienz  überlegen ist. Dies gilt unter anderem für die herkömmlichen Tests auf Blut im Stuhl (z.B. Haemoccult-Test), für eine alle drei Jahre durchgeführte DNA-Analyse des Stuhls und auch für die unterschiedlichen Formen der Darmspiegelungen.

Alle diese praktisch bedeutsamen Früherkennungs-Methoden wurden jeweils mit Kontrollgruppen verglichen bei denen überhaupt keine Früherkennungsmaßnahmen für Darmkrebs durchgeführt wurden.

Betrachtet man danach die gesamte Lebenszeit von jeweils 100.000 Patienten mit durchschnittlichem Darmkrebs-Risiko, so ließe sich durch die auch in Deutschland verfügbare jährliche immunologische Untersuchung auf Blut im Stuhl die Zahl der Darmkrebs-Erkrankungen von  4,857 auf nur noch 1,782 senken und die Zahl der Darmkrebs-Todesfälle von 1,393 auf 457.
Selbst wenn man die anfallenden Kosten mit einem Total-Verzicht auf jegliche Früherkennungsmaßnahmen gegen Darmkrebs vergleicht ist die immunologische Untersuchung auf Blut im Stuhl nach Meinung der Autoren der Studie noch als kosteneffektiv zu bezeichnen.

 

 

Quelle: Presse-Information  PLOS Medicine

 

 

 

zur Originalquelle hier (in englischer Sprache)  

 





 




 

Der nachfolgend dargestellte Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.  Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Darmkrebs-Früherkennungsmaßnahmen / Kolorektales Karzinom  publizierten Text auch hier abrufen.   Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des jeweiligen Text-Beitrags finden Sie hier.

 

 


 


 



 

 

 

[an error occurred while processing this directive]

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 
 

  

 





 






 



 













 

 

 

zum Seitenanfang

 


Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000