Bildnachweis: Fotolia     Logo News Medizin 2000
 
        >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

 

 

 

 

Quelle: Financial Times

Rund 139.000 Amerikaner könnten in der Folge der Einnahme des Cox 2-Hemmers Vioxx ® einen tödlichen Herzinfarkt erlitten haben.

Dr. David Graham, ein Angestellter der US-Arzneimittelbehörde FDA hat seine Schätzungen jetzt von ursprünglich 28.000 Toten auf 89.000 bis 139.000 erhöht. Der 1999 zugelassene Entzündungshemmer Vioxx ® wurde im Oktober 2004 von der Herstellerfirma Merck "freiwillig" vom Markt genommen. Mittlerweile sind auch andere Cox 2-Hemmer in Verdacht geraten, ähnlich wie Vioxx ® das Herzinfarktrisiko deutlich zu erhöhen.



 

Scientist raises estimate of Vioxx ill-effects


By Andrew Jack in London


Financial Times Published: January 2 2005 21:54
The scientist at the centre of a dispute over the safety of the anti-inflammatory Vioxx has vowed to publish research that suggests up to 139,000 Americans have died or have been seriously injured as a result of taking the drug.

 

> Full Text

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                           

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

  

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited