Bildnachweis: Fotolia     Logo News Medizin 2000
 
        >    Zurück

   | Home | Suche | Nutzung | Impressum| Kontakt |


Themenwebsites
A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
17.06.2018

 

 

 

 

Quelle: Deutschen Medizinischen Wochenschrift

Magenspiegelung durch die Nase

Die Magenspiegelung ist für die meisten Menschen unangenehm, da diese dabei einen dicken Schlauch schlucken müssen. Dies löst bei vielen Patienten einen Würgereiz aus. Seit einiger Zeit gibt es aber ultradünne Video-Gastroskope, die wie eine Nasensonde eingeführt werden können.

Eine vergleichende Untersuchung in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift zeigt, dass die "transnasale" Gastroskopie (TNG) viele Vorteile, aber auch Nachteile hat. Die Gruppe um Dr. Bernd Krakamp von den Kliniken der Stadt Köln hat 63 Patienten, die zur Beurteilung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) überwiesen worden waren, drei Gruppen zugeteilt. Bei einem Drittel wurde eine TNG durchgeführt. Das zweite Drittel musste wie bislang üblich "den Schlauch schlucken" (transorale Gastroskopie, TOG). In der dritten Gruppe befanden sich Patienten, welche sie TOG aus einer früheren Untersuchung kannten, und jetzt erstmals mit einer TNG untersucht wurden.

Die Ergebnisse zeigen, dass eine TNG deutlich seltener einen Würgereiz auslöst. Für meisten Patienten war es eindeutig die angenehmere Untersuchung. Von den Patienten aus Gruppe drei, die beide Untersuchungen kannten, meinten zwei von drei, dass sie beim nächsten Mal eine TNG vorziehen würden. Auch die Ärzte kommen mit den neuen Geräten gut zurecht. Die Befürchtung, mit dem kleinen Gerät nicht alle Regionen des Magens zu erreichen, ist laut Krakamp unbegründet. Auch die Bildqualität sei ausreichend. Schließlich war die TNG schneller. Die Untersuchungszeit war um ein Viertel kürzer als bei einer TOG.

Den Hauptvorteil sieht Dr. Krakamp darin, dass den Patienten kein Beruhigungsmittel gespritzt werden muss. Diese Sedierung unterdrückt zwar den Würgereiz, führt aber dazu, dass die Patienten nach der Untersuchung noch leicht benommen sind. Sie sind dann weder arbeits- noch geschäftsfähig. Sie dürfen die Klinik nicht sofort verlassen und sich später zur Heimfahrt nicht selbst ans Steuer setzen. Einen Nachteil hat die TNG jedoch: Der 5,9 Millimeter dicke Schlauch reizt die Nasenschleimhaut und es kommt häufig zu Nasenbluten. Dieses sei jedoch meistens nur von kurzer Dauer, versichert Dr. Krakamp. Außerdem nehme die Komplikation mit zunehmender Erfahrung des Arztes mit dem neuen Gerät ab.

B. Krakamp et al.: Prospektive Studie zum Vergleich von herkömmlicher und transnasaler Ösophago-Gastro- Duodenoskopie in der Routinediagnostik; Deutsche Medizinische Wochenschrift 2004; 129 (3): 82-86

Magenspiegelung durch die Nase

- Die Magenspiegelung ist für die meisten Menschen unangenehm, da diese dabei einen dicken Schlauch schlucken müssen. Dies löst bei vielen Patienten einen Würgereiz aus. Seit einiger Zeit gibt es aber ultradünne Video-Gastroskope, die wie eine Nasensonde eingeführt werden können.

Eine vergleichende Untersuchung in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift zeigt, dass die "transnasale" Gastroskopie (TNG) viele Vorteile, aber auch Nachteile hat. Die Gruppe um Dr. Bernd Krakamp von den Kliniken der Stadt Köln hat 63 Patienten, die zur Beurteilung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) überwiesen worden waren, drei Gruppen zugeteilt. Bei einem Drittel wurde eine TNG durchgeführt. Das zweite Drittel musste wie bislang üblich "den Schlauch schlucken" (transorale Gastroskopie, TOG). In der dritten Gruppe befanden sich Patienten, welche sie TOG aus einer früheren Untersuchung kannten, und jetzt erstmals mit einer TNG untersucht wurden.

Die Ergebnisse zeigen, dass eine TNG deutlich seltener einen Würgereiz auslöst. Für meisten Patienten war es eindeutig die angenehmere Untersuchung. Von den Patienten aus Gruppe drei, die beide Untersuchungen kannten, meinten zwei von drei, dass sie beim nächsten Mal eine TNG vorziehen würden. Auch die Ärzte kommen mit den neuen Geräten gut zurecht. Die Befürchtung, mit dem kleinen Gerät nicht alle Regionen des Magens zu erreichen, ist laut Krakamp unbegründet. Auch die Bildqualität sei ausreichend. Schließlich war die TNG schneller. Die Untersuchungszeit war um ein Viertel kürzer als bei einer TOG.

Den Hauptvorteil sieht Dr. Krakamp darin, dass den Patienten kein Beruhigungsmittel gespritzt werden muss. Diese Sedierung unterdrückt zwar den Würgereiz, führt aber dazu, dass die Patienten nach der Untersuchung noch leicht benommen sind. Sie sind dann weder arbeits- noch geschäftsfähig. Sie dürfen die Klinik nicht sofort verlassen und sich später zur Heimfahrt nicht selbst ans Steuer setzen. Einen Nachteil hat die TNG jedoch: Der 5,9 Millimeter dicke Schlauch reizt die Nasenschleimhaut und es kommt häufig zu Nasenbluten. Dieses sei jedoch meistens nur von kurzer Dauer, versichert Dr. Krakamp. Außerdem nehme die Komplikation mit zunehmender Erfahrung des Arztes mit dem neuen Gerät ab.

B. Krakamp et al.: Prospektive Studie zum Vergleich von herkömmlicher und transnasaler Ösophago-Gastro- Duodenoskopie in der Routinediagnostik; Deutsche Medizinische Wochenschrift 2004; 129 (3): 82-86

 

 

[an error occurred while processing this directive]

 

Mittelteil Werbung
Werbung auf den Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000.  
Hier informieren unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer jeweiligen Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete. 17.06.2018


Ohne Schmerzen leben!

 
Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung.Das sehr kleine WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier





Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben. Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet zahlreiche Atemgas-Analyse-Geräte an. Schwerpunkte des Specialmed-Produkt-Spektrums sind:
FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management (mit dem NoBreath)
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit (mit dem Gastrolyzer)
CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung (mit dem Smokerlyzer)

 
  

Für die
Therapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben  zum Teil gefährliche Nebenwirkungen.Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde - zum Beispiel aus der Homöopathie. Mehr erfahren Sie hier


Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und begleitend zur Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel helfen.

Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen vor.

Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren? Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken
 




Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitamine und Spurenelemente versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch passende, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen. 

und Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie auch bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen





 
Sie sympathisieren zwar mit der vegetarischen Ernährung - können aber nicht auf Wurst und Fleisch verzichten?. Schluß mit dem schlechten Gewissen! Metzgermeister Claus Böbel liefert über seinen online Shop aus dem fränkischen Rittersbach in alle Regionen Deutschlands Fleisch und Wurstwaren in höchster handwerklicher Qualität - und auf Wunsch auch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.
mehr Informationen hier



 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

 
            Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?
Kein Problem: die Bilderabfolge kann mit der Maus beliebig lange angehalten werden.

 

                                   

 



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

  

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited